Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freiheit statt Angst: Ermittlungen…

Das war ein Terrorist - zu erkennen an den Bartstoppeln...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das war ein Terrorist - zu erkennen an den Bartstoppeln...

    Autor: Danke Deutschland 14.09.09 - 08:23

    Das war ein Terrorist - zu erkennen an den Bartstoppeln...

    Deswegen haben die Sicherheitskräfte unter Einsatz ihres Lebens dem "Blauen Mann" mal anständig die Meinung gesagt. Zum Schutze der Zivilbevölkerung, versteht sich...

    PS: Mal im Ernst, mir machen solche Bilder Angst. Wo führt das hin?

  2. Re: Das war ein Terrorist - zu erkennen an den Bartstoppeln...

    Autor: HinFührer 14.09.09 - 08:30

    Danke Deutschland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo führt das hin?

    In die Aufrechterhaltung des Status Quo. Ohne erhöhte Unterdrückungsmöglichkeiten gegen die Bevölkerung werden die Eliten in Zukunft ihre Claims wohl nicht galten können. Denn die in ihrer finanziellen Freiheit, ihrer sozialen Sicherheit und damit Lebensplanungssicherheit extrem beschnittenen "Massen" werden ihre Degradierung zu Sklaven nicht so einfach hinnehmen.

  3. Re: Das war ein Terrorist - zu erkennen an den Bartstoppeln...

    Autor: Ekelpack 14.09.09 - 08:56

    Danke Deutschland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war ein Terrorist - zu erkennen an den Bartstoppeln...
    >
    > Deswegen haben die Sicherheitskräfte unter Einsatz ihres Lebens dem "Blauen
    > Mann" mal anständig die Meinung gesagt. Zum Schutze der Zivilbevölkerung,
    > versteht sich...
    >
    > PS: Mal im Ernst, mir machen solche Bilder Angst. Wo führt das hin?


    Naja... das Schlimme ist, dass ich solche "Einsätze" auf jeder Demo sehen kann.
    Normalerweise bin ich auf Demos, die sich gegen Atomkraft richten und dort wird von der Polizei statt auf Deeskalation eher auf Einschüchterung gesetzt.
    Solche Bilder sind schockierend und für Protestunerfahrene erstrecht, aber es gibt wenig Demos, wo es nicht so läuft.

    Die Anti-Atomkraft-Bewegung ist ein ziemlich friedliches Völkchen. Normalerweise trifft sich da das Rentnerpärchen mit dem Kordhutbauern, mit den jungen Soziologiestudenten und ein paar Ini-Leuten. Dazu kommen ein paar Aktivisten von Greenpeace und/oder RobinWood, die hier und da auf einen Baum klettern und das war es auch schon. Es werden bunte Plakate hochgehalten und hier und da bleiben die Goretex-tragenden Rentner mit ihren Fahrrädern auf einer Straßenkreuzung stehen.

    Die Polizei(nennen wir sie der Einfachheit halber mal so) wiederum tritt doch etwas anders auf.

    Da wird zu Einschüchterung gern mal das SEK auf Rentner losgelassen. Da landet dann gern mal ein Hubschrauber neben ein paar Ecco-Schuh-Trägern auf nem Acker, da wird die MP vor die Nase gehalten, Ausweise verlangt und dann wieder weggeflogen.

    Ein anderes Beispiel... Spontandemo in Hamburg zum Tod eines Anti-AKW-Aktivisten in Frankreich. Vielleicht 500 Demonstranten, ungefähr doppelt so viele Polizisten, drei Wasserwerfer und das SEK...
    Nachdem sich die Polizei und die Demoveranstalter friedlich auf eine Strecke geeinigt hatten, stürmten unsere Freunde in Schwarz mitten durch die Leute, um die Demo daran zu hindern in eine andere Richtung zu gehen... was ja gar nicht im Gespräch war.
    Dabei schubsten sie auch völlig unbeteiligte um, Einkaufstaschen flogen, Einkäufe verteilten sich auf der Straße, eine Seniorin bekam eine blutige Nase.

    Die Stimmung war daraufhin etwas gereizt, was an sympatischen "Foto, Foto"-Rufen zu erkennen war. Die Polizei fand es daraufhin dann eine gute Idee die gesamte Strecke ein enges Spalier zu laufen, und mit gezogenen Knüppeln auf ihren Schilden rumzutrommeln. Deeskalation sieht dann doch anders aus.

    Also liebe Leute... Bullen sind Rindviecher... es gibt keine Ausnahmen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  4. DIEBOLD NIXDORF, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 1,19€
  3. (-81%) 3,75€
  4. 1,72€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin
    Uber XL
    Größere Autos für Uber in Berlin

    Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.

  2. Zulassung: Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen
    Zulassung
    Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen

    Norwegen gilt als Land mit den meisten Elektroauto- und Plugin-Hybrid-Neuzulassungen. Im ersten Halbjahr 2019 hat Deutschland Norwegen allerdings überholt. Der Marktanteil von E-Autos in Norwegen bleibt aber höher.

  3. SpaceX: Brennendes Titan verursachte Explosion des Dragon
    SpaceX
    Brennendes Titan verursachte Explosion des Dragon

    Überraschendes Ergebnis der Unfalluntersuchung von SpaceX: Bei der Explosion des Dragon-Raumschiffs im April 2019 ist ein Rückschlagventil aus Titan in Brand geraten, als die Treibstofftanks unter Druck gesetzt wurden. Zuvor galt das Metall zusammen mit dem Treibstoff als ungefährlich.


  1. 07:54

  2. 07:36

  3. 07:25

  4. 17:07

  5. 17:02

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37