Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freiheit statt Angst: Ermittlungen…
  6. Thema

Is ja gut Leute

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Is ja gut Leute

    Autor: GodsBoss 14.09.09 - 20:50

    > > 'Ich war nur dabei, mich trifft keine Schuld'
    > > Wie oft haben wir das denn schon gehört?
    > > Mitgegangen, mitgefangen.
    >
    > Du möchtest für die Flaschen- und Steinewerfer mit geradestehen? Oder gilt
    > das nur für "die Bullen"?

    Wofür werden die Polizisten denn bezahlt? Um den Bürger zu schützen? Eigentlich? Was tun sie nicht? Den Bürger schützen?

    "Positiver" Nebeneffekt: Wenn bei der Polizei nur Täter und Mitläufer sind, trifft es dort wenigstens nie die Falschen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  2. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Rentner69 14.09.09 - 20:59

    PeterParker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie beim Support 81: Nur weil einer scheiße macht sind die
    > anderen nicht auch alle schlecht.

    Erklär mal genauer, was Du meinst.

  3. Re: Is ja gut Leute

    Autor: GodsBoss 14.09.09 - 21:28

    > Ich finds auch scheiße wenn ich mir das Video so angucke und der Typ der
    > ihn zurück gezogen hatte sollte wirklich nicht zur Polzei aber das war nur
    > einer! - die anderen mussten Ihren Kollegen dananch decken - egal ob er nun
    > recht hatte oder nicht. Den anderen ist also kein Vorwurf zu machen, die
    > haben das IMHO nicht mitbekommen das Ihr Kollege falsch handelte und haben
    > den Passant dann für eine Bedrohung gehalten (er hätte ja auch ne Flasche
    > etc schmeißen können).

    Sicher, so wird's gewesen sein. Da stehen Dutzende Polizisten herum, aber keiner kriegt mit, was ihr Kollege macht.

    Die Wahrheit: Die stecken alle unter einer Decke. Einige wenige sind Täter, aber alle anderen sind Mitläufer. Manche natürlich wider Willen, also feige Mitläufer.

    > Also schmeißt diesen einen Typen raus - aber macht nicht die ganze Polizei
    > schlecht! Wie beim Support 81: Nur weil einer scheiße macht sind die
    > anderen nicht auch alle schlecht.

    Hier haben aber alle Mist gemacht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. Re: Is ja gut Leute

    Autor: GodsBoss 14.09.09 - 21:32

    > Ja, aber Du hast doch gesehen, daß da Rabatz war oder nicht? Also mir geht
    > das so: Wenn ich weiß, daß an dem Tag ein Spiel ist, dann meide ich die
    > Teile der Stadt, die auch nur betroffen sein KÖNNTEN.
    > Eben aus dem Grund, nicht mit dem Mob in einen Topf (/Zelle) geworfen zu
    > werden.

    Da hat das von der Polizei geschaffene Klima der Angst bei dir ja voll eingeschlagen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  5. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Dr Obvious 15.09.09 - 09:42

    Nee, eingeschlagen hat das von Hooligans und grenzdebilen Fußballjüngern geschaffene Klima des "Bürgerkriegs am Wochenende".

  6. Von wegen vorbildlich!

    Autor: M_Kessel 15.09.09 - 12:52

    d2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht solltest du mal lesen was PeterParker geschrieben hat.
    >
    > Das verhalten der anderen Polizisten ist logisch und vorbildlich. Die 2
    > "Täter" werden nun in einem Verfahren genau überprüft, in der Situation
    > haben die anderen Polizisten aber absolut korrekt gehandelt: Absicherung
    > der Kollegen und umstellen des "Opfers", da der MOB sonst ausser Kontrolle
    > geraten könnte.
    >
    > Also erstmal locker Durchatmen und sich dann weiter aufregen.

    Vorbildlich wäre gewesen:

    1. Name und Dienstnummer herauszugeben.
    2. Diese prügelnden Polizisten festzunehmen. Sie haben eindeutig Gesetze gebrochen.
    3. Nicht einfach vorsorglich auf fassungslos staunende nebenstehende Demonstranten einzudreschen.

    Aber das scheint heutzutage ja niemanden mehr zu stören, frei nach dem Motto "Alle Gewalt geht vom Staat aus." :-)

    Stimmt. Hat man ja wirklich deutlich gesehen.

    Finde ich persönlich viel gefährlicher als Killerspiele. ;-) Wenn das so weiter geht, müssen wir auch Stoppschilder vor die Webseiten der Polizei hängen, schließlich möchte man damit ja später auch Terroristen bekämpfen!

  7. Von wegen vorbildlich!

    Autor: M_Kessel 15.09.09 - 12:52

    d2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht solltest du mal lesen was PeterParker geschrieben hat.
    >
    > Das verhalten der anderen Polizisten ist logisch und vorbildlich. Die 2
    > "Täter" werden nun in einem Verfahren genau überprüft, in der Situation
    > haben die anderen Polizisten aber absolut korrekt gehandelt: Absicherung
    > der Kollegen und umstellen des "Opfers", da der MOB sonst ausser Kontrolle
    > geraten könnte.
    >
    > Also erstmal locker Durchatmen und sich dann weiter aufregen.

    Vorbildlich wäre gewesen:

    1. Name und Dienstnummer herauszugeben.
    2. Diese prügelnden Polizisten festzunehmen. Sie haben eindeutig Gesetze gebrochen.
    3. Nicht einfach vorsorglich auf fassungslos staunende nebenstehende Demonstranten einzudreschen.

    Aber das scheint heutzutage ja niemanden mehr zu stören, frei nach dem Motto "Alle Gewalt geht vom Staat aus." :-)

    Stimmt. Hat man ja wirklich deutlich gesehen.

    Finde ich persönlich viel gefährlicher als Killerspiele. ;-) Wenn das so weiter geht, müssen wir auch Stoppschilder vor die Webseiten der Polizei hängen, schließlich möchte man damit ja später auch Terroristen bekämpfen!

  8. Re: Von wegen vorbildlich!

    Autor: Dr Obvious 16.09.09 - 13:53

    M_Kessel schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Vorbildlich wäre gewesen:
    >
    > 1. Name und Dienstnummer herauszugeben.

    Du hast Dich disqualifiziert! Die deutsche Polizei vergibt keine Dienstnummern!! Leute die die verlangen haben einfach zu viel CSI oder sowas gesehen und werden zu Recht ignoriert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA), Schwäbisch Gmünd
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30