Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freiheit statt Angst: Ermittlungen…

Is ja gut Leute

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Is ja gut Leute

    Autor: PeterParker 14.09.09 - 10:40

    Ich finds auch scheiße wenn ich mir das Video so angucke und der Typ der ihn zurück gezogen hatte sollte wirklich nicht zur Polzei aber das war nur einer! - die anderen mussten Ihren Kollegen dananch decken - egal ob er nun recht hatte oder nicht. Den anderen ist also kein Vorwurf zu machen, die haben das IMHO nicht mitbekommen das Ihr Kollege falsch handelte und haben den Passant dann für eine Bedrohung gehalten (er hätte ja auch ne Flasche etc schmeißen können).

    Also schmeißt diesen einen Typen raus - aber macht nicht die ganze Polizei schlecht! Wie beim Support 81: Nur weil einer scheiße macht sind die anderen nicht auch alle schlecht.

  2. Re: Is ja gut Leute

    Autor: TheTank 14.09.09 - 10:57

    Also bitte, das die Ihren Kollegen decken müssen ist eine Sache, aber im Video kann man sehen wie mehrere Kollegen genau beobachten was da abgeht und NIX tun.
    Ich muss kein Genie sein um zu wissen ob ein Beamter einfach so auf jemanden ein prügeln darf oder nicht.

    Da wundert es einem nicht wenn in einem Land wie unserem Menschen in Polizeigewahrsam unerklärlich sterben.

    'Ich war nur dabei, mich trifft keine Schuld'
    Wie oft haben wir das denn schon gehört?
    Mitgegangen, mitgefangen.

  3. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Herb 14.09.09 - 11:15

    TheTank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 'Ich war nur dabei, mich trifft keine Schuld'
    > Wie oft haben wir das denn schon gehört?
    > Mitgegangen, mitgefangen.

    Du möchtest für die Flaschen- und Steinewerfer mit geradestehen? Oder gilt das nur für "die Bullen"?

  4. Re: Is ja gut Leute

    Autor: ololo 14.09.09 - 11:18

    haha, du bist vllt lustig...

  5. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Admin 14.09.09 - 11:23

    befehl ist befehl ... sind doch alles bloß kleine handlanger mit knüppel !

    der einsatz-chef sagt "knüppel frei" und dann ist nunmal knüppel frei ... de-eskalieren, bevors eskaliert !

  6. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Tantalus 14.09.09 - 11:43

    Von einer "Knüppel frei"-Situation bzw einem Anlass für solche, war auf dem Video aber weit und breit nichts zu sehen.

    Gruß
    Tantalus

  7. Re: Is ja gut Leute

    Autor: ElZar 14.09.09 - 11:47

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von einer "Knüppel frei"-Situation bzw einem Anlass für solche, war auf dem
    > Video aber weit und breit nichts zu sehen.
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    einem bullen zu widersprechen oder gar nach namen/dienstnummer zu fragen, ist anlass genug die leute zu verprügeln. warum geht man überhaupt zu den bullen, wenn man dann nicht prügeln darf? "knüppel-frei" ist die parole, die vor jeder solchen demo prophylaktisch an alle bullen ausgegeben wird.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

  8. Re: Is ja gut Leute

    Autor: RaiseLee 14.09.09 - 11:53

    Ja wenn dich ne kahlrasierte Glatze angrinst (ob links oder rechts) würd ich auch die Faust im Sack machen... :-).

    Wenn du die Kehrseite sehen willst, komm am ersten Mai in die Schweiz, am Tag der Arbeit zieht eine linke extreme Gruppe genannt der Schwarze Block durch Zürich und demoliert alles (inklusive autos anzünden).

    Da siehst du 500Polizisten neben an stehen die "nichts machen können"....

  9. Re: Is ja gut Leute

    Autor: DerNeinSager 14.09.09 - 12:10

    Wenn jemand schonmal bei einem Risiko-Spiel beim Fußball war, und beim nach Hause gehen am Bahnhof vorbei muss, von einer Horde Polizisten in die Waden getreten wird um den Platz zu räumen, der weiss das es völlig normal ist das unsere Exekutive im Staat so vorgeht und diese es als ihr Recht empfindet. Wenn man dann nach dem Namen und dem Vorgesetzten fragt wird man von 2 Ordnungshütern "entfernt" und man muß seine Personalien mitteilen und man wird min. 1h Stunde separiert. Dienstaufsichtsbeschwerden werden abgelehnt da der Vorfall nicht nachvollziehbar ist und so auch nicht passiert sein kann.

  10. Nichts ist gut.

    Autor: Bananentester 14.09.09 - 12:57

    Schon mal genau hingesehen? Einer zerrt ihn zurück und der andere schlägt dem Festgehaltenen in die Fresse, es sind also mindestens 2, die ihn da nach guter Chicagoboxen-Manier bearbeiten! Zum Glück sind diese Hackfressen durch das Video und zeitlich vorangegangene eindeutig zu identifizieren!

  11. Re: Nichts ist gut.

    Autor: d2 14.09.09 - 13:14

    Vielleicht solltest du mal lesen was PeterParker geschrieben hat.

    Das verhalten der anderen Polizisten ist logisch und vorbildlich. Die 2 "Täter" werden nun in einem Verfahren genau überprüft, in der Situation haben die anderen Polizisten aber absolut korrekt gehandelt: Absicherung der Kollegen und umstellen des "Opfers", da der MOB sonst ausser Kontrolle geraten könnte.

    Also erstmal locker Durchatmen und sich dann weiter aufregen.

  12. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Dr Obvious 14.09.09 - 13:15

    DerNeinSager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemand schonmal bei einem Risiko-Spiel beim Fußball war, und beim nach
    > Hause gehen am Bahnhof vorbei ...

    Erm ... Selber schuld?

  13. Re: Is ja gut Leute

    Autor: DerNeinSager 14.09.09 - 13:43

    Dr Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerNeinSager schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn jemand schonmal bei einem Risiko-Spiel beim Fußball war, und beim
    > nach
    > > Hause gehen am Bahnhof vorbei ...
    >
    > Erm ... Selber schuld?

    Ja klar, wenn man was im Shoppingcenter (am Bahnhof) einkauft, und deswegen den direkten Weg nach Hause (am Bahnhof vorbei) bevorzugt. Ist vielleicht so rübergekommen das ich im Stadion war.

  14. Re: Nichts ist gut.

    Autor: Garb 14.09.09 - 13:57

    dir und herr parker gehört auch mal grundlos bzw aus nichtigen gründen eins in die schnauze gehauen... danach würdet ihr solchen bockmist wohl nicht mehr absondern!

    polizeibeamte werden speziell auf verhältnismäßigkeit der mittel, besonders im demo szenario trainiert.
    das dort vorgefallene ist ein lehrstück aus der reihe: so wie man es nicht macht.
    waere nach dieser aktion ein tobender mob auf die beamten lossgegangen, hätten sie es selbst zu verantworten gehabt. mit der vielbeschworenen und häufig trainirten deeskalationsstrategie, welche einsatzkräfte in anderen städten hinbekommen, hat das nichts zu tun! (sonst würde es bei jedem castor hunderte tote und schwerstverletzte demonstranten geben.)

  15. Re: Is ja gut Leute

    Autor: Dr Obvious 14.09.09 - 14:13

    Ja, aber Du hast doch gesehen, daß da Rabatz war oder nicht? Also mir geht das so: Wenn ich weiß, daß an dem Tag ein Spiel ist, dann meide ich die Teile der Stadt, die auch nur betroffen sein KÖNNTEN.
    Eben aus dem Grund, nicht mit dem Mob in einen Topf (/Zelle) geworfen zu werden.

    Im übrigen bin ich der Meinung, daß Fußispiele grundsätzlich nur in leeren Stadien stattfinden dürften ("Geisterspiele"). Wär billiger für die Allgemeinheit.

  16. Full ACK !!!

    Autor: Ex-Act 14.09.09 - 14:27

    Dr Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im übrigen bin ich der Meinung, daß Fußispiele grundsätzlich nur in leeren
    > Stadien stattfinden dürften ("Geisterspiele"). Wär billiger für die
    > Allgemeinheit.


    Da kann und muss ich einfach nur zustimmen! Nicht nur billiger, sondern auch viel sicherer für die Allgmeinheit, die sich in Bus und Bahn jedes Wochenende mit diesen zumeist besoffenen, fast immer jedoch asoszialen, Kreaturen auseinandersetzen muss!

  17. Re: Full ACK !!!

    Autor: ElZar 14.09.09 - 14:30

    genau, wir verbieten einfach alles was spass macht (wenn nicht uns, dann jmd anderem). ab dann können alle schön friedlich zuhause auf dem sofa sitzen und eine weiße wand anstarren. das macht dann sicher niemandem soviel spass, daß man es gleich verbieten müsste.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

  18. Re: Full ACK !!!

    Autor: Dr Obvious 14.09.09 - 14:32

    Davon redet keiner. Aber es gibt kaum einen anderen Sport (in D), bei dessen Ausübung es so viele Verletzte und Tote unter den "Zuschauern" gibt und der uns (der Allgemeinheit oder den Steuerzahler) so viel Geld kostet. Aber das ist ohnehin OT hier.

  19. Re: Full ACK !!!

    Autor: ElZar 14.09.09 - 14:36

    dann solln sie einfach ein abgesperrtes gebiet machen, wo die hooligans sich untereinander prügeln können. die bullen passen dann nur noch auf, daß die auch auf dem gelände bleiben. wenn ich krampfhaft versuche leuten die UNBEDINGT eins auf die fresse wollen (und geben wollen) etwas zu verbieten, hat das keinen sinn, also dann lass ich sie halt. ist billiger und die andern haben noch was zum zuschaun!

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.09 14:37 durch ElZar.

  20. Re: Full ACK !!!

    Autor: Dr Obvious 14.09.09 - 14:44

    Hat auch was. Dann könnte man die doch einfach im Stadion nach dem Spiel auf die Spielfläche lassen. Wer nicht hauen will kann gehen, der aufs Feld und dann gibbs Saures. Mit Betreten des Feldes gibt man quasi die Körperverletzungseinwilligung ab und wird nach der Schlacht eingesammelt. Arztrechnung geht auf eigene Tasche, Stadion ist Privatgelände => SiDi statt Polizei. Gute Idee, ElZar.

    Einziges Manko: Die müssen ja irgendwie da hin und wieder weg. Da müsste man noch irgendwie "Fußballfantransporte" einrichten ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  4. Scheer GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. JBL Link Bar: Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar
    JBL Link Bar
    Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar

    JBL hat seine vor über einem Jahr vorgestellte smarte Soundbar Link Bar überraschend auf den deutschen Markt gebracht. Die Soundbar läuft mit dem Google Assistant und hat als Besonderheit auch Android TV eingebaut.

  2. Elektroautos: Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm
    Elektroautos
    Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm

    Tesla hat die günstigsten Basismodelle des Model X und des Model S wieder aus dem Sortiment genommen und das Einsteigermodell des Model 3 in den USA etwas preiswerter gemacht.

  3. Zeichenprogramm: Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien
    Zeichenprogramm
    Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien

    Für Paint.net-Nutzer gibt es ein größeres Update. Dies verbessert den Umgang mit mehreren Dateiformaten. Eine der Neuerungen hat allerdings einen Bug in Microsofts HEVC-Codec offenbart. Aus Kompatibilitätsgründen brauchen zwei Plugins zusätzlich ein Update.


  1. 09:49

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:03

  5. 08:32

  6. 07:54

  7. 07:36

  8. 07:25