1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freiheit statt Angst: Ermittlungen…

Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Ironikus 13.09.09 - 20:54

    wie die Demonstranten demonstrativ die Kamera auf das Geschehen halten, weil sie sich nicht anders gegen diese unerträgliche Willkür zu wehren wissen...

  2. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Ra-Tiel 13.09.09 - 21:21

    Nein. Was ich hingegen wirklich ironisch finde, ist wie die Polizisten in Grün locker an dem Streifenwagen stehend zusehen wie ihre Kollegen in Schwarz mit 6 (oder waren es sogar 7?) Mann auf einen einzelnen friedlichen Demonstranten losgehen ohne auch nur einen Finger zu rühren.

    "Die Polizei, dein Freund und Helfer."

    Ja ne ist klar. Da stellt man sich schon mal die Frage, was für Zivilversager da täglich mit scharfen Waffen durch die Gegend laufen...

  3. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 21:24

    Ra-Tiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Was ich hingegen wirklich ironisch finde, ist wie die Polizisten in
    > Grün locker an dem Streifenwagen stehend zusehen wie ihre Kollegen in
    > Schwarz mit 6 (oder waren es sogar 7?) Mann auf einen einzelnen friedlichen
    > Demonstranten losgehen ohne auch nur einen Finger zu rühren.

    Woher willst Du wissen, dass es sich um einen friedlichen Demonstranten gehandelt hat?

  4. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: IronKuss 13.09.09 - 21:35

    Ironikus schrieb:

    > wie die Demonstranten demonstrativ die Kamera auf das Geschehen halten,
    > weil sie sich nicht anders gegen diese unerträgliche Willkür zu wehren
    > wissen...

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sousveillance ist besser als die Betroffenen einfach abzuknallen, nicht wahr?

  5. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: qb 13.09.09 - 21:36

    lol, der Demonstrant war sehr gefährlich mit seinen 160cm Körpergrösse und bewaffnet mit einem spitzen Kulli und ganz scharfen Papierseiten gegen bewaffnete Beamte in voller Rüstung (VORSICHT Papercuts)...

    Polizisten sind auch nur Menschen nur mit viel mehr Macht als normal Bürger... und manchen bekommt das Mehr an Macht halt einfach nicht...

  6. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 21:39

    qb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol, der Demonstrant war sehr gefährlich mit seinen 160cm Körpergrösse und
    > bewaffnet mit einem spitzen Kulli und ganz scharfen Papierseiten gegen
    > bewaffnete Beamte in voller Rüstung (VORSICHT Papercuts)...

    Woher willst Du wissen, was davor geschah?

  7. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: RoboCop 13.09.09 - 21:43

    stimmestimme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Woher willst Du wissen, dass es sich um einen friedlichen Demonstranten
    > gehandelt hat?

    Woher willst du wissen, dass es sich nicht um einen friedlichen Demonstranten gehandelt hat?

  8. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 21:44

    RoboCop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmestimme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Woher willst Du wissen, dass es sich um einen friedlichen Demonstranten
    > > gehandelt hat?
    >
    > Woher willst du wissen, dass es sich nicht um einen friedlichen
    > Demonstranten gehandelt hat?

    Ich behaupte nicht, dass es sich nicht um einen friedlichen Demonstranten gehandelt hat, weil ich es nicht weiss.

    Ra-Tiel bezeichnet ihn aber als friedlichen Demonstranten. Und ich will wissen, woher er das weiß?

  9. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Alex J. Murphy 13.09.09 - 21:47

    stimmestimme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ra-Tiel bezeichnet ihn aber als friedlichen Demonstranten. Und ich will
    > wissen, woher er das weiß?

    Warum sollte sich eine Person, die zudem ein Fahrrad in einer Menschenmenge schieben muss undn Zettel + Stift in der Hand hält mit ner Polizistenmenge anlegen?

  10. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Der mit dem Blubb 13.09.09 - 21:51

    Was treibt er dann dort an der Front? Soll er woanders entlanggehen, wenn er nichts damit zu tun haben will.

  11. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 21:51

    Alex J. Murphy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmestimme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ra-Tiel bezeichnet ihn aber als friedlichen Demonstranten. Und ich will
    > > wissen, woher er das weiß?
    >
    > Warum sollte sich eine Person, die zudem ein Fahrrad in einer Menschenmenge
    > schieben muss undn Zettel + Stift in der Hand hält mit ner Polizistenmenge
    > anlegen?

    Dann ist es also nur eine Vermutung. Wer weiss schon, was noch alles passiert ist? Ein Video fängt irgendwo an und hört irgendwo auf und hat eine begrenzte Informationsfülle.

    Wäre ich Richter, würde ich mich alleine auf das Video nicht verlassen, sondern Personen hören, die dabei waren und etwas gesehen haben. Ich hoffe, dass ein Richter auch so handeln wird und nicht einfach interpretiert wie hier die Poster im Forum.

  12. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Ra-Tiel 13.09.09 - 22:08

    stimmestimme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Ra-Tiel bezeichnet ihn aber als friedlichen Demonstranten. Und ich will
    > wissen, woher er das weiß?
    Ganz einfach: Unschuldsvermutung. Wenn dieser Demonstrant sich aggressiv gegenüber den Polizisten verhalten hätte, wäre das entweder
    a) auf dem Video zu sehen (wie er z.b. zuerst nach einem Polizisten schlägt o.ä.)
    oder
    b) schon früher als zu dem im Video gezeigten Zeitpunkt von den Polizisten entsprechend geahndet worden (sprich: er wäre zum Zeitpunkt seiner aggressiven Handlungen verhaftet worden)

    Da er aber offensichtlich bis zu diesem Zeitpunkt von den Schläge.... ähh... Beamten unbehelligt blieb und sich im Verlauf der Aufnahme auch nichts hat zu Schulden kommen lassen was eine solche Reaktion der Polizisten hätte rechtfertigen können bleibe ich bei der Aussage, dass es sich bei dem Opfer um einen friedlichen Demonstranten gehandelt hat.

    Und diesen Standpunkt vertrete ich auch weiterhin, bis mir jemand das Gegenteil beweißt (sei es durch ein weiteres Video oder ein rechtskräftiges Urteil eines Gerichts).

  13. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: in dubio pro reo 13.09.09 - 22:11

    stimmestimme schrieb:

    > Woher willst Du wissen, was davor geschah?

    Was könnte denn im Vorfeld oder rechts und links von den Beamten oder in dem kurzen Moment, in dem der Mann im blauen T-Shirt verdeckt wird, geschehen sein, das es rechtfertigt, der eher passiv auftretenden und unbewaffneten Person wiederholt dermaßen mit der Faust in das Gesicht zu schlagen, wie es in dem Video zu erkennen ist?

  14. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 22:43

    in dubio pro reo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmestimme schrieb:
    >
    > > Woher willst Du wissen, was davor geschah?
    >
    > Was könnte denn im Vorfeld oder rechts und links von den Beamten oder in
    > dem kurzen Moment, in dem der Mann im blauen T-Shirt verdeckt wird,
    > geschehen sein, das es rechtfertigt, der eher passiv auftretenden und
    > unbewaffneten Person wiederholt dermaßen mit der Faust in das Gesicht zu
    > schlagen, wie es in dem Video zu erkennen ist?

    Es geht mir nicht um Rechtfertigung. Für diese Aktion gibt es keine Rechtfertigung. Es geht mir darum, dass jemand als "friedlicher Demonstrant" bezeichnet wird, obwohl man nur das Video gesehen hat. Der Mann kann zu DIESEM Zeitpunkt friedlich gewesen sein. Was davor war, weiss man nicht. Also sollte man mit solchen Bezeichnungen vorsichtig sein.

  15. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.09 - 22:44

    stimmestimme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher willst Du wissen, was davor geschah?


    Wenn ich jemanden eine auf's Maul haue, weil er vor 5 Minuten mit Steinen geschmissen hat, dann ist es auch keine Notwehr mehr. Es ist zu dem Zeitpunkt also völlig egal, was irgendwann vorher gewesen sein könnte.

  16. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 22:45

    Ra-Tiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmestimme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > > Ra-Tiel bezeichnet ihn aber als friedlichen Demonstranten. Und ich will
    > > wissen, woher er das weiß?
    > Ganz einfach: Unschuldsvermutung.

    Also ist es nur eine Vermutung.

    Vermutungen sind letztendlich auch nur Vorurteile.

    Das solltest Du lassen, auch wenn Du den Polizisten gerne im schlechten Licht dastehen lassen möchtest.

  17. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: stimmestimme 13.09.09 - 22:46

    thenktor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmestimme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher willst Du wissen, was davor geschah?
    >
    > Wenn ich jemanden eine auf's Maul haue, weil er vor 5 Minuten mit Steinen
    > geschmissen hat, dann ist es auch keine Notwehr mehr. Es ist zu dem
    > Zeitpunkt also völlig egal, was irgendwann vorher gewesen sein könnte.

    Von "diesem Zeitpunkt" schrieb er aber nichts. Es ist der Begriff "friedlicher Demonstrant" gefallen, ohne überhaupt zu wissen, was das für eine Person ist.

  18. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.09 - 22:50

    OK, da hast du Recht.

  19. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.09 - 22:52

    Ins schlechte Licht hat er sich der Polizist schon alleine gestellt.

  20. Re: Ist es nicht ironisch, mitansehen zu müssen

    Autor: blahblahblahblah 13.09.09 - 23:00

    qb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol, der Demonstrant war sehr gefährlich mit seinen 160cm Körpergrösse und
    > bewaffnet mit einem spitzen Kulli und ganz scharfen Papierseiten gegen
    > bewaffnete Beamte in voller Rüstung (VORSICHT Papercuts)...

    Wer sich auch nur ein WENIG mit Kampfkunst auseinandersetzt, der weiß das ein Kugelschreiber durchaus eine gute Waffe abgibt.

    Ich will damit zwar nicht die Aktion des Polizisten verteidigen, es ist jedoch immer wieder lustig wie laut manche schreien obwohl sie keine Ahnung haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Trium Analysis Online GmbH, München
  4. Technica Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. 12,49€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. (-80%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Windows 10: Installation auch in Deutschland mit Microsoft-Kontozwang
    Windows 10
    Installation auch in Deutschland mit Microsoft-Kontozwang

    Nachdem Microsoft die Windows-Installation mit Online-Kontozwang in den USA eingeführt hat, beobachten Nutzer dieses Verhalten jetzt auch hierzulande. Anwender können vor der Installation die Netzwerkverbindung trennen. Auch nach der Einrichtung lassen sich Offline-Konten noch einrichten.

  2. Gesten-Erkennung: Mauszeigerkopfsteuerung wird in MacOS eingebaut
    Gesten-Erkennung
    Mauszeigerkopfsteuerung wird in MacOS eingebaut

    Apple hat in Betaversionen von MacOS eine Funktion zur Maussteuerung mit dem Kopf eingebaut. Zusätzliche Hardware ist überflüssig, sofern eine Webcam vorhanden ist.

  3. Unerlaubte Werbeformate: Google entfernt fast 600 Apps aus dem Play Store
    Unerlaubte Werbeformate
    Google entfernt fast 600 Apps aus dem Play Store

    Aus dem Play Store sind knapp 600 Android-Apps entfernt worden, die unerlaubte Werbeformate verwendet haben. Zudem sind für die Apps alle über Google laufenden Einnahmequellen deaktiviert worden. Auf den Geräten der Nutzer sind die Apps weiterhin vorhanden.


  1. 09:16

  2. 08:55

  3. 07:54

  4. 23:17

  5. 19:04

  6. 18:13

  7. 17:29

  8. 16:49