1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Friss oder stirb": Kartellamt…

Presse ist Grundpfeiler?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Presse ist Grundpfeiler?

    Autor: notuf 01.03.21 - 18:00

    Das war vielleicht vor 50 Jahren so. Demokratie geht vom Volk aus. Bildung, freie Meinungsäußerung und noch mal Bildung sind die Grundpfeiler der Demokratie.
    An beiden Themen wird seit längerem "gespart". Meinungsäußerung durch immer tiefer gehende Überwachung, Bildung.. naja, braucht man sich nur die Schulen anzusehen.

    Bei der "Presse" hat man seit längerem den Eindruck, dass sie sich nur zu gerne "kaufen" lassen. Stichwort: Geheime Treffen im Bundeskanzleramt. Kaufen mit "" weil es nicht immer Geld ist, sondern Macht.

  2. Re: Presse ist Grundpfeiler?

    Autor: Clown 02.03.21 - 11:34

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der "Presse" hat man seit längerem den Eindruck, dass sie sich nur zu
    > gerne "kaufen" lassen. Stichwort: Geheime Treffen im Bundeskanzleramt.
    > Kaufen mit "" weil es nicht immer Geld ist, sondern Macht.

    Die mächtigste Frau des Landes ist nicht Angela Merkel, sondern Friede Springer.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  3. Re: Presse ist Grundpfeiler?

    Autor: Trollversteher 02.03.21 - 11:43

    Die Presse galt schon jeher als "vierte Gewalt" in einem demokratischen Rechtsstaat und daran hat sich auch nichts geändert - wobei Du heute noch Whistleblower Plattformen hinzunehmen kannst.
    im Gegenteil, gerade aktuell, bei all den Falschinformationen die gezielt über unseriöse Quellen verbreitet werden, ist eine unabhängiger und professioneller Journalismus wichtiger als je zuvor.

    >Das war vielleicht vor 50 Jahren so. Demokratie geht vom Volk aus. Bildung, freie Meinungsäußerung und noch mal Bildung sind die Grundpfeiler der Demokratie.
    An beiden Themen wird seit längerem "gespart". Meinungsäußerung durch immer tiefer gehende Überwachung, Bildung.. naja, braucht man sich nur die Schulen anzusehen.

    >Bei der "Presse" hat man seit längerem den Eindruck, dass sie sich nur zu gerne "kaufen" lassen. Stichwort: Geheime Treffen im Bundeskanzleramt. Kaufen mit "" weil es nicht immer Geld ist, sondern Macht.

    Einzelne Mauscheleien und korrupte Journalisten hat es immer gegeben und wird es immer geben - was zählt ist, dass in einer gesunden breit aufgestellten heterogenen Presselandschaft (trotz der Macht einzelner Verlage) es *immer* auch weiterhin kritische Stimmen und investigiver Journalismus gibt und geben wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme