1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle…

Wird Zeit zu wechseln

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird Zeit zu wechseln

    Autor: FattyPatty 25.08.16 - 17:15

    Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln und gratis ist?

  2. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: NixName 25.08.16 - 17:24

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln
    > und gratis ist?

    WhatsApp

  3. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: ChMu 25.08.16 - 17:26

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln
    > und gratis ist?


    Whatsapp. Ausserdem, egal was Du nimmst, wenn Deine Kontakte nicht da sind, was soll das dann?

  4. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: GebrateneTaube 25.08.16 - 17:37

    Naja, Skype bietet doch Selbstkonversation mit Bots an :D

  5. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: HerrWolken 25.08.16 - 18:16

    hier nutzen zur zeit fast alle telegram.

  6. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Nikolaus117 25.08.16 - 18:19

    Kann ich bestätigen telegram verdrängt hier auch WhatsApp.

    Ok bei mir sind fast alles Studenten die teilweise Richtung IT oder zumindest Mediendesign gehen :)

    hier noch ein paar Vorteile und Vorzüge von Telegram:
    https://forum.golem.de/kommentare/internet/enormer-anstieg-telegram-nutzer-verschicken-12-milliarden-nachrichten-am-tag/schade-das-es-nur-so-wenige-sind/95335,4273382,4273382,read.html

  7. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: HorkheimerAnders 25.08.16 - 18:27

    Tja wechseln oder einfach direkt auf Anruf bestehen nimmt sich nicht viel - der moderne Masseneremit wird weiterhin stolz auf die Vernetzung mit Milliarden von Leuten sein und bestimmt nicht zu einem Vernetzungstool mit geringer Nutzerbasis wechseln, nur weil es weniger dubios wirkt.

  8. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: sofries 25.08.16 - 18:39

    Solche Apps wählt man nicht wegen Features aus, sondern um mit leuten zu kommunizieren. Je nachdem in welchen Land ich unterwegs bin, greift man zu WhatsApp, Viber, kik usw.

    Ich war schon an sehr vielen Orten, in denen WhatsApp gar nicht oder nur als Notfall app genutzt wird, weil ein anderer Dienst weit verbreiteter ist. Dann kann man natürlich stur sein und auf sein Lieblings Programm bestehen oder man zeigt sich Kompromissbereit und installiert das von den Leuten benutze Programm auch wenn man es selbst nicht so toll findet.

  9. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: elgooG 25.08.16 - 18:47

    Was soll ein Wechsel denn auch bringen? Wer sowohl WhatsApp als auch Facebook verwendet, profitiert vom Wechsel ja kaum. Stattdessen werden persönliche Daten einer weiteren Firma geschenkt, die diese genauso verknüpft sobald sie größer wird. Die Daten die bereits bei WhatsApp liegen, hat Facebook ja bereits und lassen sich nicht mehr löschen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  10. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Natz 25.08.16 - 19:09

    Telegram ist kein Open Source.

    Signal ist der richtige Messenger.

  11. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Koto 25.08.16 - 19:17

    Natz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telegram ist kein Open Source.
    >
    > Signal ist der richtige Messenger.

    Siehst Du das ist auch ein Problem. Die paar die Alternativen nutzen. Die sind sich nicht mal einig welche.

    Wenn man dann seine Kontakte auf 0 bringt. Mit der Alternative. Ist es keine.

    Signal, Threema, Telegram was aus China (Name ist mir entfallen) Und in jeder dann 0-1 Nutzer. So wird das nix.

  12. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Legacyleader 25.08.16 - 19:31

    Telegram hat einfach den Vorteil das ich es von mehreren Geräten gleichzeitig und egal wo einsetzen kann. Was besseres gibt es zurzeit nicht (finde ich)

  13. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Niaxa 25.08.16 - 19:36

    Und so hat jeder deine Favoriten und wie gesagt ist genau das das Problem.

  14. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: FreiGeistler 25.08.16 - 19:46

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln
    > und gratis ist?

    Was ist für dich "beste"?
    Und was soll "voll verschlüsseln" sein?
    Den Facebook-Account löschen und die Facebook-App deinstallieren dürfte datenschützerisch wohl am meisten bringen.

  15. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Natz 25.08.16 - 19:53

    Und leider ist kein Messenger perfekt, alle haben ihre Makel.

    Ist für die kritischen unter den Leuten mal eine kleine Fingerübung Rückgrat gegenüber den Mitläufern zu zeigen. Gibt so viele Dinge, die heute einfach aus Bequemlichkeit hingenommen werden, weil es auch alle anderen tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.16 19:53 durch Natz.

  16. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: bbk 25.08.16 - 19:55

    Ich führ meinen Teil bin mit Telegram zufrieden. Und bis jetzt sind auch Alle die Whatsapp verwenden dazu bereit gewesen auch Telegram zu installieren, weil es den Leuten sowieso egal ist wo Ihre Nummer rumgeistert.

    Also passt es für mich ;).

  17. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: lostname 25.08.16 - 19:57

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln
    > > und gratis ist?
    >
    > WhatsApp

    Nur für Handy-Junkies. Wer gerne auf einer Tastatur schreibt oder mit seinem Smartphone noch keine Symbiose eingegangen ist, der bevorzugt andere Applikationen. In meinem Umfeld ist Skype der Standard. Es funktioniert auf allen (Desktop-)Betriebssystemen, Tablets und Smartphones. Das kann WA nicht.

  18. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: widdermann 25.08.16 - 20:03

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln
    > > und gratis ist?
    >
    > WhatsApp

    Hab ich was verpasst? Seit wann ist WhatsApp gratis?

  19. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: Screeny 25.08.16 - 20:08

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FattyPatty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher Messenger ist denn der beste unter denen, die voll verschlüsseln
    > > und gratis ist?
    >
    > Was ist für dich "beste"?
    > Und was soll "voll verschlüsseln" sein?
    > Den Facebook-Account löschen und die Facebook-App deinstallieren dürfte
    > datenschützerisch wohl am meisten bringen.

    Du bist mir ja ein Herzchen. Bist hier bei IT-News für Profis und weißt nicht einmal, was "voll verschlüsselt" bedeutet. Es ist hinreichend bekannt, dass lediglich die Vollbit-Verschlüsselung (was neben KRYPTOCHEF auch kein mir anderes Programm bietet) sicher genug ist, um als "voll verschlüsselt" zu gelten. ;-)

  20. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Autor: berritorre 25.08.16 - 20:10

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich was verpasst? Seit wann ist WhatsApp gratis?

    Hab ich was verpasst? Wann musste man denn für WhatsApp zahlen??? Verwende es nun seit ein paar Jahren und habe noch nie dafür bezahlt. Nicht monetär, jedenfalls.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  3. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Mobile Daten: Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte
    Mobile Daten
    Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte

    Die Telefónica-Kunden haben im vorigen Jahr fast 1 Exabyte genutzt. Damit liegt der Netzbetreiber vor Vodafone.

  2. Forensische Software: FBI hat das iPhone 11 geknackt
    Forensische Software
    FBI hat das iPhone 11 geknackt

    Auch ohne Hintertür von Apple können US-Ermittler inzwischen die aktuellen iPhones auslesen. Dennoch beklagen sie sich über den hohen Aufwand für das Entsperren der Geräte.

  3. FlyEM: Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns
    FlyEM
    Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns

    Forscher in den USA haben ein Diagramm der Neuronen und ihrer Verschaltungen im Gehirn einer Fliege erstellt. Darüber erhoffen sie sich Erkenntnisse über dessen Funktionsweise. Google hat für das Projekt Maschinenlern-Algorithmen zur Verfügung gestellt.


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 11:52

  6. 11:47

  7. 11:34

  8. 11:11