Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gamescom 2017: Separate Eingänge und…

Sinnlose Taschenkontrolle

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlose Taschenkontrolle

    Autor: Bloodkite 14.07.17 - 15:17

    Ich hatte letztes Jahr einen Rucksack mit Essen und Trinken dabei.
    Die Taschenkontrolle bestand darin, dass ich den Rucksack aufgemacht habe, der Kontrolleur hat etwa 1 Sekunde reingeschaut und das war's.

    Ich hätte Gott weiß was verstecken können, es wäre nicht aufgefallen.

    Der Kontrolleur hat übrigens einen super motivierten Eindruck gemacht^^

  2. Re: Sinnlose Taschenkontrolle

    Autor: theonlyone 14.07.17 - 16:27

    Natürlich ist die Kontrolle Quark, wie fast alles was als "Show" gegen Terror gemacht wird.

    Würden sie die Kontrolle ordentlich und intensiv machen, wäre das aber noch mal um Welten unangenehmer.

    Stell dir mal vor man müsste alles ausleeren, sich komplett abtasten lassen und und und.

  3. Re: Sinnlose Taschenkontrolle

    Autor: Muhaha 14.07.17 - 17:14

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Stell dir mal vor man müsste alles ausleeren, sich komplett abtasten lassen
    > und und und.

    Und dann stürmt jemand direkt auf die Warteschlange der Sicherheitsüberprüfung zu ...

    Aber weil wir Menschen die Sinnlosigkeit all dieser Maßnahmen nicht erkennen wollen, wir die Dinge gerne im Griff haben wollen, bastelt man sich halt solche Sicherheitsillusionen zurecht. Die Veranstalter können dann sagen, dass man doch an alles gedacht hat und die Besucher können sich einreden, dass man jetzt sicherer ist.

    Es gibt zwei Lösungen:
    1. Totale und absolute Kontrolle JEDES Lebensbereiches. Privatsphäre wird vollständig abgeschafft. Die Kontrolle erfolgt durch KI, Algorithmen und Roboter, menschliches Begleitpersonal dient maximal als Kameraträger. Je weniger Menschen beteiligt sind, umso unkorrumpierbar ist die Überwachung.

    2. Prävention. Abschaffen von sozialer und gesellschaftlicher Ungerechtigkeit. Mehr Teilhabe, mehr Transparenz, mehr Mitbestimmung. Menschen keinen Grund mehr geben Zuflucht in extremen Positionen zu finden.

    Beide Lösungen würden Terrorismus zum Verschwinden bringen. Keine davon ist umsetzbar. Terrorismus bleibt, die Sicherheitsillusionen bleiben, die große Verarsche bleibt.

  4. Re: Sinnlose Taschenkontrolle

    Autor: kelzinc 16.07.17 - 16:18

    In Israel machen die das noch effektiver.

    Da haben 90% der besucher keine umstände und 10% wird mit Racial Profiling rausgefischt und kontrolliert. So machen die das dort auch an Flughäfen und sind damit sehr erfolgreich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Tomra Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Kassel
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Liberty Global: Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018
    Liberty Global
    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

    Der Giga-Standard kommt in wenigen Monaten zum Endkunden. Die Unitymedia-Mutter Liberty Global ist zufrieden mit den Vorbereitungen für den Rollout in allen Landesmärkten. Deutschland könnte bei Docsis 3.1 der erste sein.

  2. Apache-Sicherheitslücke: Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
    Apache-Sicherheitslücke
    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

    Der Optionsbleed-Bug im Apache-Webserver wurde 2014 bereits in einem wissenschaftlichen Paper beschrieben. Allerdings hatte offenbar niemand bemerkt, dass es sich um eine kritische Sicherheitslücke handelt, obwohl kurz zuvor der ähnliche Heartbleed-Bug entdeckt worden war.

  3. Tianhe-2A: Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott
    Tianhe-2A
    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

    Aus dem Tianhe-2 wird der Tianhe-2A: China hat seinen Supercomputer aufgerüstet und damit gleich zwei Systeme mit mindestens 100 Petaflops. Neu sind vor allem die selbst entwickelten Matrix2000-GPDSPs statt Intels Xeon-Phi-Beschleuniger.


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28