Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gatekeeper: Schlüsselanhänger sperrt…

HIER IST DIE LÖSUNG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: schönesWetterHeut 17.03.14 - 11:50

    http://www.chipdrive.de/index.php/de/chipkarten-loesungen/it-sicherheit/rfid-windows-anmeldung-starter-kit.htm

    Sicheres RFID Windows Logon mit 2 Faktor Authentifizierung mit komplettem SSO wenn gewünscht.

    Also verdreckts nicht die Umwelt mit Bluetooth Batterien und nutzt eure vorhandenen RFID Tokens/Karten etc. welche ihr von Zeiterfassung und Gebäudezutritt kennt und schon umhängen habt.

    Also viel Spass mit ConCERTO - und geniesst das schöne Wetter draussen :)

  2. ...nur für welches Problem? Re: HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: supersux 17.03.14 - 12:00

    was hat die beworbene Lösung mit dem Artikel zu tun? :-)

  3. Re: ...nur für welches Problem? Re: HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: schönesWetterHeut 17.03.14 - 14:46

    Mit der Lösung lässt sich neben Windows Logon der PC z.B. auch sperren wenn die RFID Karte vom Leser genommen wird bzw. natürlich auch wieder entsperren.
    Somit ist keine extra Hardware notwendig - alles kann mit einer/m Karte/Token die im Unternehmen sowieso schon eingesetzt wird gemacht werden.

    Ich geb zu die Idee ist nicht neu - aber neu ist, dass man den Logischen Zugang mit RFID zentral steuert und sich die Lösung in bestehende Windows Netzwerke einfach und schnell integrieren lässt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 14:49 durch schönesWetterHeut.

  4. Re: ...nur für welches Problem? Re: HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: supersux 17.03.14 - 14:56

    - "wenn die RFID Karte vom Leser genommen wird..." wieder ein manueller Vorgang. Der Vorteil eines ständig bei sich getragenen Bluetooth-Tokens ist ja gerade, dass es 'nicht vergessen geht'.

    - 'PC sperren' ist nur eine Anwendung von dem erwähnten Teil (auch wenn der Artikel zugegebenermaßen mies geschrieben ist und nur darauf abzielt)


    von daher sind beide Lösungen nicht wirklich vergleichbar

  5. Re: ...nur für welches Problem? Re: HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: Dino13 17.03.14 - 15:43

    Lauf mal bei großen Unternehmen ohne deine Karte und dann weist du warum das durchaus (manchmal :)) vergleichbar ist.

    Im übrigen funktioniert es mit dem BT-Dongle auch nur dann wenn man es tatsächlich die ganze Zeit in der Hosentasche hat. Kenne aber nur selten Menschen die gerne im Sitzen einen Schlüsselbund in der Hosentasche haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 15:44 durch Dino13.

  6. Re: ...nur für welches Problem? Re: HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: remo.liechti 17.03.14 - 16:16

    Ist die Lösung nicht viel einfacher? Win-L und fertig?! Faule Leute gibts...

  7. Re: ...nur für welches Problem? Re: HIER IST DIE LÖSUNG

    Autor: supersux 17.03.14 - 16:58

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lauf mal bei großen Unternehmen ohne deine Karte und dann weist du warum
    > das durchaus (manchmal :)) vergleichbar ist.

    vergleichbar rein zur Authentifizierung? sicher. Aber auch wenn sich der Artikel rein um die PC-Sperre dreht, hat das Bluetooth-Teil noch ein paar weitere Einsatzmöglichkeiten im Gegensatz zum vorgeschlagenen Card-Reader-System.

    > Im übrigen funktioniert es mit dem BT-Dongle auch nur dann wenn man es
    > tatsächlich die ganze Zeit in der Hosentasche hat. Kenne aber nur selten
    > Menschen die gerne im Sitzen einen Schlüsselbund in der Hosentasche haben.

    In den angesprochenen Unternehmen herrscht aber oftmals auch die Pflicht zur sichtbaren Mitführung eines entsprechenden Ausweises. Als reine Card-Lösung eignet sich eine Jojo-Befestigung an der Hose zwar noch ganz gut als Türöffner, aber jedesmal die Karte rausnehmen zum PC-Entsperren halte ich für durchweg unpraktikabel. Da wäre eine 'Funklösung' wie die Kombination des Ausweises mit einem solchen Bluetooth Dongle doch erheblich Nutzerfreundlicher und "Umgehung-aus-Faulheit"-sicherer ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27