Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gefährliches Root-Zertifikat: HTTPS…

Mit Linux wär das nicht passiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: jose.ramirez 23.11.15 - 21:00

    Das musste mal gesagt werden ;)

  2. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Schattenwerk 23.11.15 - 22:02

    Kann ich bestätigen. Unter Linux mit Chrome "Kein eDellRoot-Zertifikat gefunden. Ihr Browser ist nicht verwundbar."

    *scnr*

  3. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Technikfreak 23.11.15 - 23:01

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das musste mal gesagt werden ;)
    Wer interessiert sich schon für das Getrolle?

  4. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: gaym0r 23.11.15 - 23:07

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das musste mal gesagt werden ;)

    Warum? Unterstützt Linux keine Zertifikate?

  5. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: jokey2k 23.11.15 - 23:16

    Stimmt, da ist es schlimmer :D

    https://www.openssl.org/news/vulnerabilities.html

  6. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 24.11.15 - 00:11

    Was hat OpenSSL exklusiv mit Linux zu tun?

  7. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: jokey2k 24.11.15 - 03:10

    Stimmt, der Titel ist unpassend. Typischerweise heißt es immer "mit opensource" wäre das nicht passiert. Die Menge an Sicherheitslücken zeichnet da aber ein anderes Bild

  8. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: elgooG 24.11.15 - 07:33

    jokey2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, der Titel ist unpassend. Typischerweise heißt es immer "mit
    > opensource" wäre das nicht passiert. Die Menge an Sicherheitslücken
    > zeichnet da aber ein anderes Bild

    ...in deinen Träumen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Dwalinn 24.11.15 - 08:22

    Ich weiß es ist schade das Linux kaum Nutzbar auf Laptops ist und daher selten installiert wird, aber muss man jetzt so sehr darauf rumreiten?

  10. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Thaodan 24.11.15 - 08:23

    In dem Fall ist das aber ziemlich egal, ob Windows oder Linux das Zertifikat wurde explizit installiert und das hätte Dell oder Lenovo unter jedem System gekonnt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: violator 24.11.15 - 08:56

    Auf meinem C64 hab ich auch kein Problem mit dieser "Sicherhheitslücke"... ^^

  12. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Anonymouse 24.11.15 - 09:27

    Unter Windows 10 mit Firefox ebenso ;)

  13. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Eheran 24.11.15 - 09:59

    This.

  14. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: ndakota79 24.11.15 - 10:05

    Es wird endlich Zeit, dass PCs ohne Betriebssystem ausgeliefert werden. Standardmaessig.
    Das wuerde uns so einen Muell wie hier ersparen und koennte endlich mal fuer etwas Wettbewerb sorgen. Das Monopol von Microsoft gehoert abgeschafft.

  15. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Trollversteher 24.11.15 - 10:07

    >Es wird endlich Zeit, dass PCs ohne Betriebssystem ausgeliefert werden. Standardmaessig.
    >Das wuerde uns so einen Muell wie hier ersparen und koennte endlich mal fuer etwas Wettbewerb sorgen. Das Monopol von Microsoft gehoert abgeschafft.

    Was für ein Schwachsinn. 98% aller Desktop-PC Benutzer wollen es genau so - vorinstalliert - sonst wäre das längst anders. Und für die 2% Nerds, Geeks und IT Administratoren, die ihren PC gerne selbst aufsetzen möchten gibt es unzählige Onlineshops und Läden, die PCs ohne OS anbieten.
    Man kann eben der Masse nicht einfach die eigenen Vorlieben aufzwingen, wenn sie sich parrtout nicht von sich aus so entscheiden will, wie "Mr. IT-Spezialist" das gerne hätte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.15 10:10 durch Trollversteher.

  16. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: lottikarotti 24.11.15 - 10:08

    Doch, aber da musst du erstmal den Kernel neu kompilieren :---D

    R.I.P. Fisch :-(

  17. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: somedudeatwork 24.11.15 - 10:08

    Naja, damit mit Linux *irgendwas* passiert musst du ja erstmal 2 Wochen recherchieren und fricklen, und noch ne woche auf das apt-get upgrade warten.

  18. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: lottikarotti 24.11.15 - 10:10

    +1 :D:D

    R.I.P. Fisch :-(

  19. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: zu Gast 24.11.15 - 12:32

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das musste mal gesagt werden ;)

    Natürlich. Es handelt sich nämlich um eine Support Software das dieses Zertifikat inne hat.
    Diese Software ist jedoch nicht auf jedem System vorinstalliert.

  20. Re: Mit Linux wär das nicht passiert.

    Autor: Technikfreak 24.11.15 - 14:43

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird endlich Zeit, dass PCs ohne Betriebssystem ausgeliefert werden.
    > Standardmaessig.
    > Das wuerde uns so einen Muell wie hier ersparen und koennte endlich mal
    > fuer etwas Wettbewerb sorgen. Das Monopol von Microsoft gehoert
    > abgeschafft.
    gab es auch schon und bei Dell kannst du ja wählen, welches... aber
    ohne OS kauft dir kein Endbenutzer einen PC... noch bist du sicher, dass
    überhaupt ein normales OS drauf läuft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34