1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gehackt: Bethesda Softworks empfiehlt…

LULZSEC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LULZSEC

    Autor: moppi 14.06.11 - 01:27

    ich muss sagen es echt die besten die aktuell im internet rum laufen.

    sie vermarkten sich richtig gut,. und vorallem sie machen das nicht so extrem ;)

    wobei es mich wirklich innterissiert wie viele es sind und wo so leben XD
    aber ich denke mal das währe schon zu viel was man wissen könnte... ich wünsche den noch ein paar gute hacks und die haben es drauf ;)

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: LULZSEC

    Autor: herzeleid 14.06.11 - 07:34

    jep, echte robin hoods, hacken von servern, kopieren von email-adressen, logins & passwörtern, veröffentlichen eben jener Daten, etc.

    Echt toll das die da sind und dafür sorgen das jeder die Logins von irgendwelchen unbeteiligten haben kann. Find ich absolut super.
    </sarkasmus>

    Mal im Ernst. Am Anfang dachte ich mir auch, nicht schlecht was die so machen. Aber die letzte Aktion, die, bei der sie eben die Login-Daten kopiert & veröffentlicht haben, war eine Aktion die sie sich hätten sparen können und vor allem auch sollen.

  3. Re: LULZSEC

    Autor: coldstorm 14.06.11 - 07:50

    Ein anderer Weg um auf Sicherheitsprobleme hinzuweisen. Nach wie vor find ich das in Ordnung, auch wenn es insgesamt zu nerven beginnt.

  4. Re: LULZSEC

    Autor: Lokster2k 14.06.11 - 07:54

    habich im Artikel überlesen, dass man weiß wers war, oder denkt sich OP das grad einfach aus?

  5. LULZSEC FTW!

    Autor: elgooG 14.06.11 - 07:59

    coldstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein anderer Weg um auf Sicherheitsprobleme hinzuweisen. Nach wie vor find
    > ich das in Ordnung, auch wenn es insgesamt zu nerven beginnt.

    Würde man die Leute nicht auf die Nerven gehen, hätte das Ganze auch keinen Sinn. Dann würden die Hersteller einfach wieder alles unter den Teppich kehren. Durch die unablässigen Angriffe dürften endlich mal genug User wachgerüttelt werden.

    Tatsache ist, dass nicht Lulsec oder Anonymous für die Sicherheitslücken verantwortlich sind. Es war ihnen ohne Probleme mit 08/15-Angriffen wie SQL-Injection möglich an Daten zu gelangen. Wer kann da sicherstellen, dass diese nicht schon längst von Spammern genutzt wird?

    Die Hersteller geben offenbar nichts auf Sicherheit. Jeder Betroffene sollte sich lieber überlegen wem er dafür die Schuld geben soll.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.11 08:04 durch elgooG.

  6. Re: LULZSEC

    Autor: Katana Seiko 14.06.11 - 08:23

    Also ich finde es so langsam asozial. Ich hab verschiedene, sichere Passwörter auf den meisten Spieleseiten. Da, wo ich nichts bezahle, nehme ich auch mal ein weniger sicheres, 8stelliges alphanummerisches Passwort. Alles andere hat eigentlich die maximal zulässige Länge. Und jetzt bekomme ich hier diesen Müll vorgesetzt. CodeM setzt mein Passwort von einem sehr guten 12stelligen Passwort nach hoher Sicherheit auf ein 6stelliges mit mittlerer Sicherheit zurück. Wahrscheinlich kommt als nächstes einer der anderen "großen"..
    Lulzec sollte sich schämen. Einige Ziele sind selbst für die "großen" Hacker zu niedrig im Niveau. Nur die Masse macht es im Moment, dass Lulzec überhaupt wahrgenommen wird. Wahrscheinlich ist es mittlereweile Frusthacking weil Lockheed Martin nicht funktioniert hat.

  7. Re: LULZSEC

    Autor: knete 14.06.11 - 08:30

    Katana Seiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde es so langsam asozial. Ich hab verschiedene, sichere
    > Passwörter auf den meisten Spieleseiten. Da, wo ich nichts bezahle, nehme
    > ich auch mal ein weniger sicheres, 8stelliges alphanummerisches Passwort.
    > Alles andere hat eigentlich die maximal zulässige Länge. Und jetzt bekomme
    > ich hier diesen Müll vorgesetzt. CodeM setzt mein Passwort von einem sehr
    > guten 12stelligen Passwort nach hoher Sicherheit auf ein 6stelliges mit
    > mittlerer Sicherheit zurück. Wahrscheinlich kommt als nächstes einer der
    > anderen "großen"..
    > Lulzec sollte sich schämen. Einige Ziele sind selbst für die "großen"
    > Hacker zu niedrig im Niveau. Nur die Masse macht es im Moment, dass Lulzec
    > überhaupt wahrgenommen wird. Wahrscheinlich ist es mittlereweile
    > Frusthacking weil Lockheed Martin nicht funktioniert hat.


    selbst schuld wenn du allen "spieleseiten" deine daten in den rachen wirfst, damit die geld draus schlagen.

    btw an alle ganz schlauen hier, es wurde weder eine gruppierung verantwortlich gemacht noch hat sich eine zu dieser tat bekannt. deshalb hört doch einfach mal auf es lulsec in die schuhe zu schieben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. Hays AG, Baden-Würrtemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...
  4. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00