1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gehacktes iPhone gekapert

wer jailbreaked...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer jailbreaked...

    Autor: ( Alternativ: kostenlos registrieren) 04.11.09 - 11:24

    der sollte mindestens rudimentäre kenntnisse darüber haben was er macht und was die folgen davon sind.

    erstens muss ich ssdh nicht laufen lassen. zweitens wenn ichs laufen lasse hätte ein einziges passwd gereicht.

    wer zu dumm dafür ist, verdient es nicht besser. so einfach ...

  2. Re: wer jailbreaked...

    Autor: Plurey 04.11.09 - 11:44

    Wieso gilt eigentlich im Computer/Internet Bereich immer: Wenn du nicht in der Lage bist, etwas zu schützen, dann bist immer Du alleine Schuld, wenn ein andere sich gegen Deinen Willen an den Daten/Geräten zu schaffen macht?

    Es gibt viele Leute, die sind in der Lage, in wenigen Sekunden Haustüren beschädungsfrei zu öffnen. Oder an meiner Schule hat die Sparkasse mal Zahlenfahrradschlösser verschenkt. Fast jeder der 500 Schüler hatte so ein Ding und mit etwas Übung war es möglich, die in 10 Sek. den Code zu knacken. Wir hätten jede Menge Unfug anstellen können damit, haben es aber dabei belassen, Informationszettel auszuhängen, ohne ein Fahrradschlossexempel zu statuieren

    Es ist gesellschaftliche Konsens, dass das nicht ok ist, bzw. sogar eine Straftat. Warum gelten im Internet andere Gesetze?

  3. Re: wer jailbreaked...

    Autor: sdff 04.11.09 - 11:51

    Weil die Leute meinen, im Internet sei man anonym und deshalb gegen die Konsequenzen der Straftat geschützt.

  4. Re: wer jailbreaked...

    Autor: WinMo4tw 04.11.09 - 12:06

    Aber der Poster hat schon recht. Wer sich ein Eifon kauft, aber mit der Beschränktheit dann doch unzufrieden ist und sich unwissend/nichts ahnend/dau-typisch diverse Hacks installiert, hat es nicht besser verdient. ;)

  5. ++

    Autor: H0rst 04.11.09 - 15:09

    So schauts aus!

    Ich habe von allen iPhone-Besitzern bisher gehört, dass es nur jailbreaked was taugt. Dementsprechend kann man auch davon ausgehen, dass das jeder Trottel macht und der vermutlich größte Teil nicht über die Konsequenzen nachdenkt.

  6. Re: wer jailbreaked...

    Autor: ttth 04.11.09 - 17:27

    Plurey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso gilt eigentlich im Computer/Internet Bereich immer: Wenn du nicht in
    > der Lage bist, etwas zu schützen, dann bist immer Du alleine Schuld, wenn
    > ein andere sich gegen Deinen Willen an den Daten/Geräten zu schaffen
    > macht?
    >
    > Es gibt viele Leute, die sind in der Lage, in wenigen Sekunden Haustüren
    > beschädungsfrei zu öffnen. Oder an meiner Schule hat die Sparkasse mal
    > Zahlenfahrradschlösser verschenkt. Fast jeder der 500 Schüler hatte so ein
    > Ding und mit etwas Übung war es möglich, die in 10 Sek. den Code zu
    > knacken. Wir hätten jede Menge Unfug anstellen können damit, haben es aber
    > dabei belassen, Informationszettel auszuhängen, ohne ein
    > Fahrradschlossexempel zu statuieren
    >
    > Es ist gesellschaftliche Konsens, dass das nicht ok ist, bzw. sogar eine
    > Straftat. Warum gelten im Internet andere Gesetze?

    weil genausosehr folgender grundsatz gilt: Wenn du keine ahnung hast, dann lass es sein!

    Du fährst doch auch nicht Auto, ohne zu wissen wie es geht, nur weil du einen kopierten führerschein hast?

    Du steuerst auch keinen Helikopter, wenn du keine Pilotenausbildung hast?

    Oder etwa doch? Und wenn was passiert? Dann glotzen dich alle dumm an. Und am PC/iPhone whatever ist es exakt das gleiche: Wenn man keine ahnung hat, dann entweder eine tüte ahnung bei google kaufen oder sein lassen

  7. Re: wer jailbreaked...

    Autor: DinoDino 04.11.09 - 19:32

    ttth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plurey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso gilt eigentlich im Computer/Internet Bereich immer: Wenn du nicht
    > in
    > > der Lage bist, etwas zu schützen, dann bist immer Du alleine Schuld,
    > wenn
    > > ein andere sich gegen Deinen Willen an den Daten/Geräten zu schaffen
    > > macht?
    > >
    > > Es gibt viele Leute, die sind in der Lage, in wenigen Sekunden Haustüren
    > > beschädungsfrei zu öffnen. Oder an meiner Schule hat die Sparkasse mal
    > > Zahlenfahrradschlösser verschenkt. Fast jeder der 500 Schüler hatte so
    > ein
    > > Ding und mit etwas Übung war es möglich, die in 10 Sek. den Code zu
    > > knacken. Wir hätten jede Menge Unfug anstellen können damit, haben es
    > aber
    > > dabei belassen, Informationszettel auszuhängen, ohne ein
    > > Fahrradschlossexempel zu statuieren
    > >
    > > Es ist gesellschaftliche Konsens, dass das nicht ok ist, bzw. sogar eine
    > > Straftat. Warum gelten im Internet andere Gesetze?
    >
    > weil genausosehr folgender grundsatz gilt: Wenn du keine ahnung hast, dann
    > lass es sein!
    >
    > Du fährst doch auch nicht Auto, ohne zu wissen wie es geht, nur weil du
    > einen kopierten führerschein hast?
    >
    > Du steuerst auch keinen Helikopter, wenn du keine Pilotenausbildung hast?
    >
    > Oder etwa doch? Und wenn was passiert? Dann glotzen dich alle dumm an. Und
    > am PC/iPhone whatever ist es exakt das gleiche: Wenn man keine ahnung hat,
    > dann entweder eine tüte ahnung bei google kaufen oder sein lassen


    geh bitte wo anders trollen.

  8. Re: wer jailbreaked...

    Autor: Blubbovicz 04.11.09 - 23:00

    Du vergleichst da Äpfel mit Birnen.
    Die Lizenz zum Benutzen eines Iphones hast du bereits mit der Hardware gekauft.

    Du müsstest sagen :"Du fährst doch nicht Auto, wenn du nicht weißt wie genau die Verbrennung im Motor geregelt wird, wie das ESP es schafft den Mist den du eigentlich bauen würdets zu unterdrücken, wie die Beschichtung der Zylinder es schafft auch bei schlimmster Misshandlung millionen KM zu halten."

    "Du Schaltest doch nicht das Licht ein wenn du nicht weißt wieso die Brennelemente im Nuklearreaktor Wärme abgeben, wie sie gemacht werden, wieso es nicht jede Woche zu einem Tschenobyl kommt oder warum "

    Bullshit das da oben weiß ich alles, aber ich werde doch noch ne Sperre entfernen dürfen ohne dass ich einen gottverfluchten Informatiker oder besser noch Google zu Rat ziehen muss.


    Sieh an, ich habe gerade meine Maus benutzt ohne mir auch eine Sekunde Gedanken um die Algorythmen zur Berechnung der Bewegung gemacht zu haben

  9. Re: wer jailbreaked...

    Autor: schaggo 05.11.09 - 01:50

    Nicht ganz korrekt hergeleitet. Einerseits ist das Knacken des Betriebssystems verboten. Andererseits aber, ist das Führen eines Fahrzeuges und genauso das Umlegen eines Schalters zum Zwecke der Erleuchtung erlaubt, auch ohne kleines oder grosses Verständnis der Vorgänge im Hintergrund.
    Autos sind plusminus darauf ausgelegt, auch ohne grosses Wissen über die Interna gefahren zu werden, das mit dem Lichtschalter verhält sich ähnlich. Das Designkredo beim iPhone lautet anders, es soll nicht verstanden sondern nur benutzt werden.

  10. Re: wer jailbreaked...

    Autor: weissichbesser 05.11.09 - 11:32

    Also erstmal sollte man wirklich in etwa wissen was beim jailbreaken passiert und welche Scheunentore offengelassen werden.

    Zum Euren Vergleichen:

    Um zu wissen, wie eine SSH Verbindung benutzt wird, muss ich auch nicht alle Interna des Verschlüsselungsverfahrens kennen. Trotzdem sollte ich wissen, was es tut und die Konsequenzen meiner Nutzung desselben kennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Engineer / System Architekt (m/w/d) Elektro-Pneumatik
    Continental AG, Regensburg
  2. Technischer Direktor (m/w/d)
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  3. Changemanager/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. #AppleToo Unruhe bei Apple-Mitarbeitern wegen Arbeitsplatzbedingungen
  2. Apple iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf
  3. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS