1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimdienst: BND möchte sich vor…

Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: theuserbl 18.11.14 - 17:48

    > Der Geheimdienst will daher ein automatisches System entwickeln, um Fotos
    > seiner Agenten so zu verfremden, dass Software sie nicht mehr enttarnt.

    Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Grüße
    theuserbl

  2. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: tibrob 18.11.14 - 17:49

    Jupp, gibt es, aber sie kann die "Verfremdung" nicht rückgängig machen.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  3. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: theuserbl 18.11.14 - 17:53

    > Jupp, gibt es, aber sie kann die "Verfremdung" nicht rückgängig machen.

    Macht nichts. Wenn die Software erkennt, daß das Bild verfremdet wurde, dann weiß man daß man dieser Person möglicherweise nicht trauen kann. :-)
    Auch wenn man dann nicht an den Real-Namen und so rankommt. Zu wissen, daß sich jemand gerade mit falsche Identität ausgibt, reicht für den Anfang ja schon.

    Grüße
    theuserbl

  4. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: vlad_tepesch 18.11.14 - 19:18

    du bist schon wieder einen Schritt zuweit.
    Die Entwicklung dieser Software wird erst in 2 Jahren vom BND beantragt, wenn die Software zur Überwindung der Biometrie geleakt wurde.

  5. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: derdiedas 18.11.14 - 20:32

    Es kommt auf die Verfremdung an. Wurde für die Verfremdung ein Algorithmus verwendet den man erkennen kann kann man den auch wieder zurückrechnen. Erst wenn Informationen großflächig gelöscht werden ist sichergestellt das man das Original nicht wieder zurückrechnen kann.

    Der hier hats halt nicht richtig gemacht, und das Bild wurde schön zurück gerechnen:
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/fahndung-nach-kinderschaendern-interpol-will-verstaerkt-internet-einsetzen-1.357776

    Verfremdung und Manipulation an digitalen Bildern sind recht leicht zu erkennen da
    die originalen Bitmuster der Kamera aufgehoben wurden.

  6. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: MarioWario 18.11.14 - 21:32

    Besser ist es wenn man von Facebook's DataMining Branch die Datensätze zu spezifisch verfremdeten Fotos kauft - vermutlich verwendet der CIA ein paar custommade Algorithmen von Adobe ;-)

  7. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: quadronom 18.11.14 - 22:21

    GENAU den selben Link wollte ich auch gerade posten.
    Daran habe ich nämlich auch gedacht.

    %0|%0

  8. Re: Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Autor: zendar 19.11.14 - 11:46

    > Und gibt es auch Software, die Fotos erkennt, die verfremdet wurden? >:-)

    Verfremdete Fotos kann leicht erkannt werden aber das bringt niemand weiter, viele Fotos im Internet sind schon mit Photoshop verfremdet/retuchiert, gerade Profilfotos/Mitarbeiterfotos von Firmen. Dann wäre ja alle verdächtig ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  3. TREND Service GmbH, Wuppertal
  4. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. täglich Hardware zu gewinnen
  2. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...
  3. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...
  4. 359€ (Vergleichspreis 435,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge