Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geheimdienste: Regierung und…

Und genau deshalb könnten wir verlieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: lanG 03.04.16 - 14:50

    Genau das ist der Grund, warum es mittlerweile nicht mehr nur rein theoretisch sondern sogar praktisch möglich wäre, das der IS bzw. der FUNDAMENTALISTISCHE Islam (nicht der gesamte) immer weiter vorrücken und "Erfolge" verbuchen könnte. Während die einfach langen Atem, Durchhaltevermögen und Propaganda-Geschick beweisen und wie durch Zufall auch aus westlichen Händen immer mal wieder Waffenmaterial bekommen und daher auch einfach genug Material haben, zerfleischen sich die anderen gegenseitig weil jeder nur das meiste für sich will. Ist eben so, letzten Endes geht es bei den ganzen Sachen eh nur wieder um's Geld (fragt sich nur, wer am Ende eigentlich den größten, finanziellen Nutzen daraus zieht?). Aber wenn man sich mal WIRKLICH verbünden würde anstatt puren, weltlichen und materiellen Egoismus gelten zu lassen, könnte man den Quatsch denke ich SEHR schnell beenden. Tja, aber wenn man nicht will, dann will man eben nicht. Und sowas nennt sich, nach außen hin, dann dennoch noch Union und viele glauben das sogar, haha. Letzten versucht jeder die "Union" eh nur zu Nutzen um vieles auf andere abzuwälzen, für sich selbst die größten Vorteile rauszuhauen und die anderen? Pfft...
    Ach moment halt, das sind ja typische, menschliche Grundzüge. Ach da liegt das Problem. Tja, Pech gehabt. Aber hey: Wir sind ja die fortschrittlichste Spezies auf diesem Planeten (also fortschrittlich im angeblich positivem Sinne). Schwer zu glauben :)

  2. Re: Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: Niaxa 03.04.16 - 15:01

    Das war auch nie anders. Warum konnte man das Christentum gewaltsam überall ausbreiten? Hätte man eine Allianz gebildet, wären heute weit weniger Länder Christlich. Das kann man auf fast alles übertragen. England Amerika haben auch erst in den Krieg eingegriffen als es Wirtschaftlich für sie am besten war. In Amerika trauen sich die Geheimdienste bis heute nicht und arbeiten äußerst selten miteinander zusammen. Der Mensch teilt halt nicht gerne und ist sicher nicht selbstaufopfernd. Das sind Tiere andere Tiere aber auch nicht.

  3. Re: Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: plutoniumsulfat 03.04.16 - 15:05

    Waffenfirmen würde das nicht gefallen ;)

  4. Re: Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: lanG 03.04.16 - 16:36

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war auch nie anders. Warum konnte man das Christentum gewaltsam überall
    > ausbreiten? Hätte man eine Allianz gebildet, wären heute weit weniger
    > Länder Christlich. Das kann man auf fast alles übertragen. England Amerika
    > haben auch erst in den Krieg eingegriffen als es Wirtschaftlich für sie am
    > besten war. In Amerika trauen sich die Geheimdienste bis heute nicht und
    > arbeiten äußerst selten miteinander zusammen. Der Mensch teilt halt nicht
    > gerne und ist sicher nicht selbstaufopfernd. Das sind Tiere andere Tiere
    > aber auch nicht.

    Das geht ja nicht einmal in Richtung Selbstaufopfernd sondern einfach in Richtung der Vernunft, wenn gleich mir natürlich bewusst ist das man an diese niemals appellieren sollte. Letzten Endes gewinnen, von den Rüstungsfirmen, halt alle anderen wenn der IS weg ist. Aber genau da ist der Punkt eben. Wie gesagt, geht um's Geld - wie schon immer. Doof nur wenn diejenigen, die davon profitieren dann selber mal von 'nem Anschlag getroffen werden. Taschen hat kein Totenkleid :)

  5. Re: Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: plutoniumsulfat 03.04.16 - 19:24

    Das wäre wohl die einzige Möglichkeit, diesen Wahnsinn einzuschränken. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten:

    1. Der IS ist noch gar nicht auf diesen Gedanken gekommen
    2. Der IS findet den- oder diejenigen nicht
    3. Beide Parteien haben irgendeinen Deal, der genau das verhindert.

  6. Re: Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: Moe479 04.04.16 - 06:01

    wenn die welt ein riesen großer scheißhaufen ist ... dann:

    kann man ihn mit viel mühe zu erde verwanndeln,

    sich oben drauf stellen und diesen noch dufender machen

    oder sich die eigene nase zuhalten ...

    drei mal darfst du raten was hierzulande gemacht wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.16 06:02 durch Moe479.

  7. Re: Und genau deshalb könnten wir verlieren

    Autor: eXXogene 04.04.16 - 07:23

    Hallo was soll den diese Panikmache?

    Terror aus dem mittleren Osten gibt es seit Ende der 1960er.

    Google mal nach Carlos...

    Das wir deshalb verlieren kann ich nicht erkennen.

    Wenn wir nicht wie für Franzosen und Belgier ständig schmutzige Deals mit den falschen Leuten in dieser Region machen, bleibt es auch ruhig in Deutschland.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.16 07:29 durch eXXogene.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    Arbeit im Amt
    Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

    Ämter als Arbeitgeber haben einen schlechten Ruf. Zu Recht oder ist das ein Vorurteil? Ein junger Fachinformatiker erzählt von seinem Arbeitsalltag in Unternehmen und einer Behörde.

  2. Lime: Appell für mehr Verständnis für E-Scooter
    Lime
    Appell für mehr Verständnis für E-Scooter

    Laut dem Lime-Chef werden sich die anderen Verkehrsteilnehmer an E-Scooter gewöhnen. Doch nach ausgiebigen Tests von Golem.de sind nicht die E-Scooter an den Spannungen schuld.

  3. Semmi: Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen
    Semmi
    Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen

    Die Deutsche Bahn will ihre Reisenden besser mit aktuellen Informationen versorgen. Dabei soll ein KI-basiertes Chatprogramm helfen, das mit den Kunden per App oder Roboterkopf spricht.


  1. 12:03

  2. 11:31

  3. 11:16

  4. 11:01

  5. 10:37

  6. 10:10

  7. 09:51

  8. 09:33