1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geldautomaten: Kriminelle erbeuten…

100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: devman 23.05.16 - 12:02

    Auf manche Hochzeiten habe ich schon weniger Gäste gesehen.

    Und die 100 Leute haben bewusst kriminelle Handlungen durchgeführte.

    Zu welchen Teil die Beute wohl aufgeteilt wurde...

  2. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: 1st1 23.05.16 - 12:04

    1 Transaktion pro Minute? Wie soll das gehen, die Automaten sind doch sooooo lahm. Selbst wenn man drei Automaten zugleich zur Verfügung hat, wie man es bei manchen Banken sehen kann, klappt das doch nicht?!

  3. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: caldeum 23.05.16 - 12:05

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf manche Hochzeiten habe ich schon weniger Gäste gesehen.
    >
    > Und die 100 Leute haben bewusst kriminelle Handlungen durchgeführte.
    >
    > Zu welchen Teil die Beute wohl aufgeteilt wurde...
    Wenn ich raten würde: garnicht. Die 100 Leute haben sich vorher in den Coup eingekauft und dann wurden alle dezentral instruiert und mit einer Menge X an Karten versorgt.

  4. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: jsm 23.05.16 - 12:28

    Das liegt an unseren nicht mehr vorhandenen Vorbildern.
    Heute ist es doch völlig normal das Menschen in entsprechenden Positionen keine Gelegenheit zur Selbstbereicherung auslassen. Politik und Wirtschaft nehmen sich da nichts.
    Und dann, wenn mal ausnahmsweise einer erwischt wird (meist weil er einfach zu dumm, dreist und gierig handelt) dann kommt er fast ohne Konsequenzen davon. (Versetzung, weniger Jahresbonus, lächerlich kleine Geld"strafe", usw..

    Spätestens wenn der normale Bürger den fünfrten Fall in den Nachrichten mitverfolgt wird sich seine eigene Einstellung zu Gerechtigkeit ändern. Wenn nicht mal die Elite es nötig hat sich an Gesetze und Vernunft zu halten, warum soll das dann ein armes Schwein, das viel weniger Glück im Leben hatte tun? IN Zukunft wird es kein Problem sein Tausend Leute auf einmal zu so etwas zu bewegen. Besonders bei Banken wird sich ehute kaum noch jemand finden der da echten Mitleid verspüren würde. Gerade auch weil sogar schon im Artikeltext hier die Lösung für all die Probleme beschrieben steht.

  5. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: llutz 23.05.16 - 13:44

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt an unseren nicht mehr vorhandenen Vorbildern.
    > Heute ist es doch völlig normal das Menschen in entsprechenden Positionen
    > keine Gelegenheit zur Selbstbereicherung auslassen. Politik und Wirtschaft
    > nehmen sich da nichts.

    .. und du meinst, das wäre früher anders gewesen?

  6. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: hannes7 23.05.16 - 13:54

    Das war die Yakuza.
    Das hat nichts mit Verfall moralischer Werte der Gesellschaft zu tun :-)

  7. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: Vaako 23.05.16 - 13:56

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt an unseren nicht mehr vorhandenen Vorbildern.
    > Heute ist es doch völlig normal das Menschen in entsprechenden Positionen
    > keine Gelegenheit zur Selbstbereicherung auslassen. Politik und Wirtschaft
    > nehmen sich da nichts.
    > Und dann, wenn mal ausnahmsweise einer erwischt wird (meist weil er einfach
    > zu dumm, dreist und gierig handelt) dann kommt er fast ohne Konsequenzen
    > davon. (Versetzung, weniger Jahresbonus, lächerlich kleine Geld"strafe",
    > usw..
    >
    > Spätestens wenn der normale Bürger den fünfrten Fall in den Nachrichten
    > mitverfolgt wird sich seine eigene Einstellung zu Gerechtigkeit ändern.
    > Wenn nicht mal die Elite es nötig hat sich an Gesetze und Vernunft zu
    > halten, warum soll das dann ein armes Schwein, das viel weniger Glück im
    > Leben hatte tun? IN Zukunft wird es kein Problem sein Tausend Leute auf
    > einmal zu so etwas zu bewegen. Besonders bei Banken wird sich ehute kaum
    > noch jemand finden der da echten Mitleid verspüren würde. Gerade auch weil
    > sogar schon im Artikeltext hier die Lösung für all die Probleme beschrieben
    > steht.

    Jo siehts nämlich aus sowas wie Gewissen hat man nicht mehr wenn es sich um Organisationen/Firmen/Banken handelt, nur die Angst erwischt zu werden hält evtl. noch ein paar Leute in der Legalität. Aber auch das wird mit der Zeit abnehmen gerade arme Leute gehen dann eher in den Knast und haben ihr regelmässiges Essen und ihre 4 Wände. Für manch einen immer noch besser wie unter einer Brücke zu schlafen und betteln zu gehen. (oder sich die Gängelungen von manchen Jobcentern gefallen zu lassen wie das aus Gelsenkirchen zb da les ich manchmal echte Horrorstorys von)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.16 13:58 durch Vaako.

  8. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: gaym0r 23.05.16 - 14:27

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Transaktion pro Minute? Wie soll das gehen, die Automaten sind doch
    > sooooo lahm. Selbst wenn man drei Automaten zugleich zur Verfügung hat, wie
    > man es bei manchen Banken sehen kann, klappt das doch nicht?!

    Übertreib nicht. Eine Transaktion pro Minute ist drin...

  9. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: Muhaha 23.05.16 - 14:56

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt an unseren nicht mehr vorhandenen Vorbildern.

    Das liegt daran, dass Geld Menschen gierig macht. Hier waren professionell und international agierende, erfahrene Kriminelle am Werk, nicht irgendwelche Jugendliche, denen es an Vorbildern fehlt.

  10. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: kaymvoit 23.05.16 - 15:20

    Du meinst ganz im Gegenteil zu früher, wo König und Adel Quasi die Wohlfahrt mit Krönchen waren?

    Das erinnert mich an eine Aussage eines Mönchen bei schulorganisierten Besinnungstagen vor fast 20 Jahren: "Im Mittelalter waren die Menschen ja barmherziger als heute."
    Das war so dumm, das habe ich heute noch im Ohr.

  11. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: Muhaha 23.05.16 - 15:38

    kaymvoit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das erinnert mich an eine Aussage eines Mönchen bei schulorganisierten
    > Besinnungstagen vor fast 20 Jahren: "Im Mittelalter waren die Menschen ja
    > barmherziger als heute."
    > Das war so dumm, das habe ich heute noch im Ohr.

    Man möchte als barmherziger Mensch bei solchen Aussagen den Leuten, die solche Aussagen tätigen, nicht wünschen damals gelebt zu haben.

  12. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: der_wahre_hannes 23.05.16 - 16:50

    llutz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jsm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das liegt an unseren nicht mehr vorhandenen Vorbildern.
    > > Heute ist es doch völlig normal das Menschen in entsprechenden
    > Positionen
    > > keine Gelegenheit zur Selbstbereicherung auslassen. Politik und
    > Wirtschaft
    > > nehmen sich da nichts.
    >
    > .. und du meinst, das wäre früher anders gewesen?

    Früher hat man immerhin noch sein Ehrenwort, ich wiederhole: sein Ehrenwort, gegeben.

  13. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: Heartless 23.05.16 - 18:04

    Die Automaten die ich in Tokio benutzt habe waren eigentlich ziemlich schnell, die sind nicht mit den Automaten der Sparkassen und Co. hierzulande zu vergleichen.

  14. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: cyzz 23.05.16 - 18:39

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kaymvoit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das erinnert mich an eine Aussage eines Mönchen bei schulorganisierten
    > > Besinnungstagen vor fast 20 Jahren: "Im Mittelalter waren die Menschen
    > ja
    > > barmherziger als heute."
    > > Das war so dumm, das habe ich heute noch im Ohr.
    >
    > Man möchte als barmherziger Mensch bei solchen Aussagen den Leuten, die
    > solche Aussagen tätigen, nicht wünschen damals gelebt zu haben.

    oh ja

  15. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: John M. 23.05.16 - 19:38

    hannes7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war die Yakuza.
    > Das hat nichts mit Verfall moralischer Werte der Gesellschaft zu tun :-)

    Was sich ja nicht unbedingt gegenseitig ausschließt. :D

  16. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: Rexatelis 23.05.16 - 19:51

    Wenn man Sicherheitsmechanismen überspringt, geht es eben deutlich schneller ... ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.16 19:54 durch Rexatelis.

  17. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: serra.avatar 24.05.16 - 06:51

    weil das schon immer so war ;P Gesetze sind für den kleinen unterdrückten Bürger, warum sollten über 2000 Jahre Menschheitsgeschichte einfach so ihre Gültigkeit verlieren ? Nur weil der Bürger mittlerweilen zu dumm ist das zu erkennen ?
    Brot und Spiele ist auch keine Erfindung der Neuzeit.

    Wir können doch froh sein das die Reichen und Mächtigen heute nur noch Geld únterschlagen ( naja die Kriege anzetteln ist auch heute noch im Repetoire und einiges andere auch noch ) aber im Großen und Ganzen meistens harmlos für den kleinen Bürger.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.16 07:02 durch serra.avatar.

  18. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: laserbeamer 24.05.16 - 08:36

    Rexatelis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man Sicherheitsmechanismen überspringt, geht es eben deutlich
    > schneller ... ;)


    Naja ich finde ja das langsamste ist wenn man alles eingegeben hat und der Automat erst mal ne minute rattert um das Geld zu sortien oder was weiß ich

  19. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: My1 24.05.16 - 09:12

    über 2k Jahre? 2016 Jahre sind doch erst seit christus der mensch ist iirc weit länger hier auch schon vor christus als alles danach. Der anfang der menschlichen geschichte die steinzeit war über 2 Millionen Jahre vor christus. so viel zu dem thema

  20. Re: 100 Menschen gleichzeitig, das ist richtig krass.

    Autor: serra.avatar 24.05.16 - 09:15

    Naja Homo neanderthalensis & Co. hatten aber mit solchen Problemen noch recht wenig am Hut ... die hatten sicher auch Gruppen "Differenzen" aber Unterdrückung durch Reiche und Mächtige bezweifel ich mal sehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.16 09:19 durch serra.avatar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Lübeck oder Berlin (Home-Office), Einsatzgebiet deutschlandweit
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen, Freiburg
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme