Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geldautomaten: Mehr Datenklau und…

Bankautomated gibt es vielleicht in 10 Jahren gar nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bankautomated gibt es vielleicht in 10 Jahren gar nicht mehr

    Autor: mrgenie 14.01.18 - 10:00

    Es ist klar jedes System auch ueber Internet hat seine Luecke, aber der Industrie gehts vor allem darum die Kosten fuer die Versicherer zu minimieren.

    Umso raffinierter die Sicherheit wird umso professioneller die Datendiebe und umso weniger Schaden weil es einfach immer weniger koennen.

    denke mal wo Google, Apple, usw mit faceID gekommen sind das ist nur der Anfang.
    Da werden gleich solche komplexe Profile angelegt die sogar pro Person variable sind und mit neuen Verschluesselungen uebertragen da muesste ein Dieb jemand schon den Kopf abschlagen oder eben extrem raffiniert sein wie auch beim Spectre Angriff. Das macht nicht mal eben der Nachbar von Nebenan mit seinem 1-click Hack Tools Baukasten.

    Die Menschen zahlen dann mit deren Apple Watch, iPhone oder was auch immer auf dem Markt ist und zwar ist nichts sicher, aber der Aufwand zu knacken wird derart schwieriger, dass es nur noch um wenige Faelle im Jahr handelt und ich kann mir eine Kulanz vorstellen, dass dies ueber eine allgemeine Buergerfinanzabsicherung ausgeglichen wird.

  2. Es könnte aber auch umgekehrt laufen…

    Autor: MarioWario 14.01.18 - 10:18

    Dank staatlicher Infiltration und Schnüffelleidenschaft haben die Leute wieder mehr Bargeld rumliegen (Dank Draghi gibt es, wie im Islam, ja auch keine direkten Zinsen (Abzinsungs-Modell)).

    Die EU öffnet die Konten für Fintechs - führt eher dazu meiner Bank explizit die Auskunft an Dritte über meine Bonität generell zu untersagen - ein klarer Nachteil für Verbraucher.

    ApplePay ist selbst in den USA - neues Trendwort unter Jugendlichen - 'behindert', da mittlerweile Apple immer in der eigenen Suppe rumrührt und zu nix Anschluss findet (vgl. Windows oder Android - Netzwerk mache ich als alter AppleUser mit BSD, Linux oder Windows). Im Paymentbereich werden wir eher Alibaba- als Apple-Pay bekommen - aus reiner Dämlichkeit (von Seiten Apple's).

    Die Kreditwirtschaft hat bereits erfolgreich (seit Dekaden) mit einen Sicherungsfonds und kalkuliert immer zwischen Aufwand und Schaden - there is no need for government doings.

    Meine Nachbarn wären mit Sicherheit in der Lage so einen Baukasten zu konfigurieren - dabei ist er ein 80-jähriger Staatsanwalt (bloß halt nicht auf den Kopf gefallen). Die meisten Betrüger hängen eh in einer Mietumgebung rum - von der einen Seite die Kundendaten-Lieferungen und auf der anderen Seite der Entwickler-TechSupport.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.18 10:25 durch MarioWario.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. innogames GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Umbau: SAP steigert Prognosen wegen gutem Cloudgeschäft
    Umbau
    SAP steigert Prognosen wegen gutem Cloudgeschäft

    SAP hat seinen Umbau abgeschlossen und macht 40 Prozent mehr Umsatz mit Software aus der Cloud. Der Umsatz mit Softwarelizenzen sank erneut.

  2. Freikom: Bundesnetzagentur senkt Preis für Rufnummernmitnahme
    Freikom
    Bundesnetzagentur senkt Preis für Rufnummernmitnahme

    Die Bundesnetzagentur hat das Entgelt für die Rufnummernmitnahme bei einem Anbieter gesenkt. Weitere Festlegungen dürften folgen, der Preis sollte maximal bei 9,61 Euro liegen.

  3. Weltraumteleskop Chandra: Forscher entdeckten Planeten verschlingenden Stern
    Weltraumteleskop Chandra
    Forscher entdeckten Planeten verschlingenden Stern

    Zum Glück ist er weit weg: Der Jungstern RW Aur A hat mutmaßlich einen oder mehreren Protoplaneten verschlungen. Bestätigt sich das, wäre es das erste Mal, dass Wissenschaftler beobachten, wie ein Planet in einen jungen Stern stürzt. Die Daten wurden mit dem Weltraumteleskop Chandra gesammelt.


  1. 15:18

  2. 14:12

  3. 13:53

  4. 13:40

  5. 13:20

  6. 13:10

  7. 12:42

  8. 12:25