1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › General Motors: Smartes Auto…

So geht das los...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So geht das los...

    Autor: evergreen 20.03.15 - 23:09

    Perfektes Beispiel wie man Bürger anfängt langsam zu entmündigen. Das ist nur der Anfang. Bald darf man nur noch unter Zwang autofahren, wenn man den Robo ans Steuer läßt. Selber lenken wird zum puren Luxus für Reiche werden, die noch die Versicherungspremien zahlen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.15 23:10 durch evergreen.

  2. Re: So geht das los...

    Autor: nykiel.marek 20.03.15 - 23:22

    Auf dieses "Luxus" kann ich gerne verzichten :)
    LG, MN

  3. Re: So geht das los...

    Autor: Th3Dan 20.03.15 - 23:24

    Gegen autonomes fahren spricht ja grundsätzlich nix im Gegenteil.
    Mit der ganzen Überwachung sieht es schon wieder ganz anders aus da ist Vorsicht geboten: Die Fahrzeuge erheben immer mehr Daten und die Geheimdienste sowie andere kriminelle klatschen Beifall da sie diese abfangen. Wenn wir nicht aufpassen entwickelt sich das ganze zum totalen Überwachungsstaat und unsere Kinder werden Freiheit nur noch aus Geschichten von Früher kennen...

  4. Re: So geht das los...

    Autor: Neuro-Chef 20.03.15 - 23:24

    evergreen schrieb:
    > Perfektes Beispiel wie man Bürger anfängt langsam zu entmündigen. Das ist
    > nur der Anfang. Bald darf man nur noch unter Zwang autofahren, wenn man den
    > Robo ans Steuer läßt. Selber lenken wird zum puren Luxus für Reiche werden,
    > die noch die Versicherungspremien zahlen können.
    Wenn es soweit kommt, gibt's richtig Ärger..

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: So geht das los...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.15 - 01:19

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn es soweit kommt, gibt's richtig Ärger..

    Wir sind doch schon mittendrin.

  6. Re: So geht das los...

    Autor: User2 21.03.15 - 01:20

    vor Jahren lief ein Beitrag zu dem Thema Europaweite Verkehrssicherheit/überwachung im Radio.

    In zukünftigen Autos soll ein System bzw Chip sitzen welcher Geschwindigkeit und Verhalten aufzeichnet bzw übermittelt. Für Polizei solle es auch was geben und dann wurds mir schon zu bunt. Sicherheit? Ich meine die Welt bezahlt Milliarden um Verbrechen NICHT zu verhindern sondern später nachdem im TV von Anschlägen in Kirchen Museen oder Kinos berichtet wurde diese aufzuklähren.

    Klasse. Dann fahr ich lieber zu schnell gegen Baum. Rauch und trink mich beim Feiern tot als dass unsere Straßen so aussehen wie im Kriegsgebiet nur damit mehr Polizisten bei Demonstrationen bald größere Wasserwerfer haben, Flughäfen gebaut werden die nur kosten aber nix bringen und Autos die überwacht und fernausgeschaltet werden können blos weil verdacht...

  7. Re: So geht das los...

    Autor: Neuro-Chef 21.03.15 - 01:54

    fluppsi schrieb:
    > Wir sind doch schon mittendrin.
    Noch habe ich einiges zu verlieren ;)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: So geht das los...

    Autor: Peter Brülls 21.03.15 - 07:08

    User2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Klasse. Dann fahr ich lieber zu schnell gegen Baum. Rauch und trink mich
    > beim Feiern tot …

    Was du selber machst ist letztlich egal - da teile ich die Kritik an denen, die alles zum Schutz des Menschen vor sich selbst regulieren wollen

    Also, Rauch und sauf soviel du willst. Dass bisschen mehr an Krankenkassenbeitrag ist verschmerzbar. Das mit Spenderorganen kann man ja über die Prognose regeln.

    Ein paar geknickte Bäume sind auch nicht schlimm, die wachsen nach.

    Dummerweise kommen bei selbstverschuldeten Unfällen nicht nur die Lenker um, sondern auch Beifahrer (auch da kann man meistens noch "selbst schuld" sagen) und vor allem dritte.

    Nachdem ich dieses Jahr schon dreimal Erfahrungen mit Autofahrern haben durfte, die bei Rot über die Kreuzung fuhren, während ich bei grüner Ampel diese mit dem Rad querte, ist meine Geduld endgültig am Ende. Zumal ich aus eigener Erfahrung weiß,

  9. Re: So geht das los...

    Autor: Moe479 21.03.15 - 07:18

    die "geschichten von früher" sprechen von eben so autokrativ getriebenen bemühungen um auch die "jugend" unter kontrolle zu bekommen. dort wurden im vergleich zu heute ultra-friedliche demos mit wenigen 1000 studenten schon als "aufstand" bezeichnet ... also neu ist daran garnichts eher sone art renesance der kontrollwut des establischments, also der "alten" die sich, ihre lebensart und auch ganz praktisch auch ihre position und besitz durch andeutende gesellschaftliche veränderungen bedroht sehen. obwohl die bemühung mehr oder weniger konstant da war und die freiheitsbewegung immer schon einen gegenpool war, wirft man sich gerne gegengenseitig in den debatten oft unüberlegtheit oder/und engstirnigkeit vor:

    https://www.youtube.com/watch?v=f5M_Ttstbgs

    nun erlebt jeder persönliche freiheit natürlich anders, und wenn sie nur dort sein soll wo sie niemanden anderen gefährdet oder einschränkt ist imho die straße tatsächlich der falsche platz um sie auszuleben, wenn freiheit auf der straße aber das einzige ist was als wertvolle freiheit wahrgenommen wird ist es natürlich grausam das auch noch wegzunehmen, oder?

    das sollte uns aber nie davon abhalten, hergebrachtes und neues ständig auf seine gültigkeit und sinnhaftigkeit zu überprüfen.

    für mich ist die freiheit im straßenverkehr scheisse bauen zu können nicht so sehr relevant, ich bin da für zuverlässig arbeitene assistents und führunmgsysteme, die menschliche fehler minimieren ... fürs 'gefährlicher als nötig fahren' gibt es den motorsport mit rennstrecken!

    ich bin aber dagegen, das diese vernetzt arbeiten müssen, das schafft nach meinem dafürhalten missbrauchspotential in größenordnungen die sich sicherlich niemand herbeiwünscht ... mir wird auch angst und bange wenn ich von lifeupdates bei software für fahrzeuge höre, vorallem vor der erkenntniss das alles kompromitirbar ist, und immer weniger tatsächlch fehlerfrei, hier wirds genauso mit leben gespielt, wie beim ausleben von freiheit zwischen den bordsteinen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.15 07:21 durch Moe479.

  10. Re: So geht das los...

    Autor: Dwalinn 21.03.15 - 08:37

    Absolute Frechheit also ich fahr in der Scheiß spielstraße weiter meine 80 km/h ich lass mir doch nicht mein leben verbieten und bin sehr wohl in der Lage auch bei 2 Promille noch sehr gut zu reagieren

    Keine Macht für Niemanden !!!!!1elf!1

  11. Re: So geht das los...

    Autor: jose.ramirez 21.03.15 - 11:10

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fluppsi schrieb:
    > > Wir sind doch schon mittendrin.
    > Noch habe ich einiges zu verlieren ;)

    Mit der Einstellung wird das nix mit der Revolution.
    Die Elite wird Dir immer soviel lassen das Du meinst es könnte ja noch schlechter sein.
    Inzwischen wird duch Totalüberwachung incl. Precrime Datawearhousing jegliches auffäliiges Verhalten schon im Keim erstickt, Gestapo lässt grüssen. Es ist schon fast soweit.

  12. Re: So geht das los...

    Autor: Neuro-Chef 21.03.15 - 15:29

    jose.ramirez schrieb:
    > Mit der Einstellung wird das nix mit der Revolution.
    Wenn einer alleine sowas versucht passiert garnichts außer vllt. Jobverlust und Geldstrafe oder Knast..

    > Die Elite wird Dir immer soviel lassen das Du meinst es könnte ja noch
    > schlechter sein.
    Mir vielleicht, aber was ist mit den ganzen Hartzis und Aufstockern? Warum ist es bei denen so ruhig?

    > Inzwischen wird duch Totalüberwachung incl. Precrime Datawearhousing
    > jegliches auffäliiges Verhalten schon im Keim erstickt, Gestapo lässt
    > grüssen. Es ist schon fast soweit.
    Ja.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: So geht das los...

    Autor: plutoniumsulfat 21.03.15 - 15:32

    Siehst doch, was viele davon haben. Brot und Spiele, so schlecht kann es denen noch nicht gehen.

  14. Re: So geht das los...

    Autor: silberfieber 23.03.15 - 07:19

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nachdem ich dieses Jahr schon dreimal Erfahrungen mit Autofahrern haben
    > durfte, die bei Rot über die Kreuzung fuhren, während ich bei grüner Ampel
    > diese mit dem Rad querte,

    das kenn ich eher andersrum. die lieben radfahrer, denen die ampelfarbe egal ist und die dann auch noch rummaulen wenn man sie anhupt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BKK Gildemeister Seidensticker, Bielefeld
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  3. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt
  4. Frank GmbH Kunststoffvertrieb, Mörfelden-Walldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

  1. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
    Monitron und Panorama
    Amazon will mit KI in die Fabriken

    Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

  2. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
    Banking
    N26 führt Tagesgeldkonto ein

    Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.

  3. TheC64 Maxi im Test: Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker
    TheC64 Maxi im Test
    Moderner Retro-Computer für C64-Nostalgiker

    Der TheC64 Maxi ist die moderne Version des C64. Der Nostalgiefaktor ist riesig, auch wenn er nicht alle Features des guten alten "Brotkastens" hat.


  1. 12:24

  2. 12:06

  3. 12:05

  4. 11:47

  5. 11:19

  6. 10:36

  7. 10:20

  8. 10:05