Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geolock: Netflix erschwert Nutzung…
  6. Thema

Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: Accelerator 28.12.14 - 11:39

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst bei Netflix viele Filme und Serien im O-Ton. Wozu also mit
    > Offline-Dateien, fehlerhaften Archiven, falsch benannten bzw. falsch
    > sortierten Serien, falsch synchronisierte Tonspuren oder Untertiteln uvm.
    > rumärgern wenns auch einfach per Netflix geht.

    Das hört sich für mich nach den Erfahrungen eines DAUs an.

    Standardmäßig werden Serien als DL (Dual-Language) released, falls beide Tonspuren verfügbar sind, DTS wenn möglich.

    Ich achte auf Qualität, es gibt Release Groups die ihre Arbeit praktisch immer gut machen, sodass keine falsch synchronisierten Tonspuren oder Untertitel auftreten. Und ASS/SSA subtitles sehen oft besser aus als die von Netflix.

  2. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: tezmanian 28.12.14 - 11:45

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entkräftet aber nicht die Aussage, dass der "Kunde" dadurch Probleme hat
    > bzw. haben soll. Natürlich ist der aktuelle Zustand nicht des Weisheits
    > letzter Schuss, aber Probleme ... nö.

    Klar hat der Kunde Probleme, ich als Kunde möchte genauso global einkaufen bzw. konsumieren, wie die Hersteller Global produzieren. Das Gefällt denen nicht und Sie wollen mir das verwehren weshalb Sie dümmliche Geo Blocks machen und somit machen Sie mir Probleme.

    Leben wir nun in einer globalen Wirtschaft oder nicht? Wenn ja, wieso werden mir als Kunde dann immer Probleme in den Weg geworfen?

  3. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: robinx999 28.12.14 - 12:26

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tibrob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entkräftet aber nicht die Aussage, dass der "Kunde" dadurch Probleme hat
    > > bzw. haben soll. Natürlich ist der aktuelle Zustand nicht des Weisheits
    > > letzter Schuss, aber Probleme ... nö.
    >
    > Klar hat der Kunde Probleme, ich als Kunde möchte genauso global einkaufen
    > bzw. konsumieren, wie die Hersteller Global produzieren. Das Gefällt denen
    > nicht und Sie wollen mir das verwehren weshalb Sie dümmliche Geo Blocks
    > machen und somit machen Sie mir Probleme.
    >
    > Leben wir nun in einer globalen Wirtschaft oder nicht? Wenn ja, wieso
    > werden mir als Kunde dann immer Probleme in den Weg geworfen?
    Innerhalb der EU gibt es ja öfters mal Diskusionen um einen Globalen Binnenmarkt. Was dann natürlich spanned wird bei den Rechten.

  4. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: robinx999 28.12.14 - 12:31

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Serien das sie auf ihren Dienst beschränkt bleiben was dann wieder dafür
    > > sorgt das man mit einem Abo auch nicht alles hat, eigentlich sieht es
    > > momentan danach aus das der Kunde die größten Probleme hat und man dann
    > > immer schauen muss wo was läuft und was man aboniert.
    >
    > Ach komm ... das selbstproduzierte Serien im eigenen Hause bleiben, ist
    > mehr als verständlich. Das ist nichts weiter als Meckern auf hohem Niveau.
    > Der Kunde hat seit Erfindung des Fernsehens eine immense Freiheit ... vor
    > 10 Jahren gab es das nicht ansatzweise und man war darauf festgenagelt, was
    > das TV gerade anbot. Problem? Ich glaube nicht, Tim.

    Ich kann mich sogar noch daran erinnern das bei der Analogen Ausstrahlung über Antenne, damals teilweise von Stero auf 2 Mono Spuren geschaltet wurde (Deutsch + Englisch), wir waren früher schon mal weiter. Bei ARD / ZDF etwas im Englischen O-Ton gibt es mitlerweile schon lange nicht mehr. Obwohl es früher mal vorhanden war.

    Und Klar ist es aus Unternehmenssicht sinvoll das Dinge im Eigenen Haus bleiben. Aber es sieht doch jetzt schon so aus Netflix Produziert selber, Amazon Produziert selber, Sky Produziert selber (wo die 3 Großen zusammengeangen sind soll es noch mehr werden). Das bleibt dann jeweils im eigenen Haus und man braucht halt bedeutend Mehr abos wie früher. Das man dann auch noch darauf achten muss das die eigene Hardware die Anbieter unterstützt macht es auch nicht leichter, vor allem wenn mal neue Anbieter kommen.

    Also aus Kundensicht ist die aktuelle Situation schon relativ lästig.

  5. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: Moe479 28.12.14 - 14:36

    zur not macht dann einer nen eigenen streamingdienst für seine inhalte auf ...

    das problem ist, dass es es immernoch grenzen gibt.

    grenzen teilen nuneinmal menschen, ein in jene die es nicht wert sind und jene die es sind etwas zu bekommen, nur das ist auch ihr orginärer zweck, zu teilen, land und dam,it die menschen die es bewohnen aufzuteilen unter den herschenden, die einen drinn und andere draussen zu halten ... son pech aber auch ... nun bist du der andere!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.14 14:42 durch Moe479.

  6. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: Moe479 28.12.14 - 14:44

    warum genau verhindert das verlangen so weniger das fortkommen so vieler, kann das überhaupt gerecht sein?

  7. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: Bobsen_ 28.12.14 - 17:44

    Man sollte auch nicht vergesse, dass Sie sich damit wahrscheinlich ins eigene Fleisch schneiden. Viele Nutzer wären sehr wohl bereit einen anständigen Preis für eine all Inc. Flat zu bezahlen nur weigern sich Anbieter vehement dagegen und wundern sich dann über Piraterie und dergleichen. Die sollten einfach mal von Ihrem hohen Ross runtersteigen und einsehen, dass wir uns in einem digitalen Zeitalter befinden, wo man viel mehr Menschen erreichen kann, aber halt auch etwas weniger pro Kopie verlangen sollte.

  8. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: tibrob 28.12.14 - 19:47

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Klar ist es aus Unternehmenssicht sinvoll das Dinge im Eigenen Haus
    > bleiben. Aber es sieht doch jetzt schon so aus Netflix Produziert selber,
    > Amazon Produziert selber, Sky Produziert selber (wo die 3 Großen
    > zusammengeangen sind soll es noch mehr werden). Das bleibt dann jeweils im
    > eigenen Haus und man braucht halt bedeutend Mehr abos wie früher. Das man
    > dann auch noch darauf achten muss das die eigene Hardware die Anbieter
    > unterstützt macht es auch nicht leichter, vor allem wenn mal neue Anbieter
    > kommen.
    >
    > Also aus Kundensicht ist die aktuelle Situation schon relativ lästig.

    "Lästig" trifft es zwar genau, aber die Vorstellung, bei jedem Anbieter das identische Angebot zu haben, ist auch nicht so prickelnd, weil damit der ganze Wettbewerb flöten geht, zumal die Abos jetzt auch nicht wirklich so teuer und monatlich kündbar sind.

    Auch sollte man bedenken, dass man mit den heutigen VOD-Flatrates im Vergleich zu damals nur einen Bruchteil zahlt. Meine Freundin hat sich beispielsweise die ganze Gilmore Girls-Reihe gekauft - ergibt damit 7 Staffen á rund 15 ¤ pro Staffel, also rund 100 ¤. Die Serie hat sie in einem Zug innerhalb von 2-3 Wochen gesehen, seitdem liegen die DVDs im Schrank und stauben zu. Heute kann sie die ganze Serie für 4 ¤ bei Amazon Prime sehen bzw. die Serie und tausende andere Filme für unter 50 ¤ im Jahr.

    Ich habe zwar bei Amazon ein Prime-Abo (primär wegen dem Versand), betreibe aber auch das VOD-Hopping. Wenn z.B. bei Netflix das Angebot dünner wird, wechsle ich kurzerhand zu Watchever, Maxdome oder Skysnap ... und in vielen Fällen zahle ich beim Wechsel 0 ¤ ... Watchever beispielsweise bietet 1 Monat Gratiszugang, selbst wenn man schon vorher ein Abo hatte.

    Lästig: vielleicht. Problem: nein.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  9. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.14 - 20:14

    Accelerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hört sich für mich nach den Erfahrungen eines DAUs an.
    Richtig, ich entlohne die Urheber für ihre Werke und lade kaum etwas runter! Wenn ich aber dochmal was runterlade sind oft einzelne Parts offline, man läd ein Paket einer ganzen Staffel runter und es ist gemischt zwischen DVD Qualy und 1080p Qualy und die Untertitel springen vom oberen Rand zum unteren und nach links und rechts verschoben uvm.

  10. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: robinx999 28.12.14 - 20:43

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Klar ist es aus Unternehmenssicht sinvoll das Dinge im Eigenen Haus
    > > bleiben. Aber es sieht doch jetzt schon so aus Netflix Produziert
    > selber,
    > > Amazon Produziert selber, Sky Produziert selber (wo die 3 Großen
    > > zusammengeangen sind soll es noch mehr werden). Das bleibt dann jeweils
    > im
    > > eigenen Haus und man braucht halt bedeutend Mehr abos wie früher. Das
    > man
    > > dann auch noch darauf achten muss das die eigene Hardware die Anbieter
    > > unterstützt macht es auch nicht leichter, vor allem wenn mal neue
    > Anbieter
    > > kommen.
    > >
    > > Also aus Kundensicht ist die aktuelle Situation schon relativ lästig.
    >
    > "Lästig" trifft es zwar genau, aber die Vorstellung, bei jedem Anbieter das
    > identische Angebot zu haben, ist auch nicht so prickelnd, weil damit der
    > ganze Wettbewerb flöten geht, zumal die Abos jetzt auch nicht wirklich so
    > teuer und monatlich kündbar sind.
    >
    Naja Exklusiv Deals beschneiden und die Anbieter können jede Serie Lizensieren die gefragt ist würde vermutlich schon helfen. Viele Serien sind ja schon bei mehren Anbietern verfügbar und viele sind Exklusiv.
    > Auch sollte man bedenken, dass man mit den heutigen VOD-Flatrates im
    > Vergleich zu damals nur einen Bruchteil zahlt. Meine Freundin hat sich
    > beispielsweise die ganze Gilmore Girls-Reihe gekauft - ergibt damit 7
    > Staffen á rund 15 ¤ pro Staffel, also rund 100 ¤. Die Serie hat sie in
    > einem Zug innerhalb von 2-3 Wochen gesehen, seitdem liegen die DVDs im
    > Schrank und stauben zu. Heute kann sie die ganze Serie für 4 ¤ bei Amazon
    > Prime sehen bzw. die Serie und tausende andere Filme für unter 50 ¤ im
    > Jahr.
    >
    Also wenn sie die Komplette serie an einem Stück gekauft hat dann hat sie zu viel gezahlt (oder es ist schon länger her) 47,97¤ für ist der Aktuelle Amazon preis für die Komplett Box:
    http://www.amazon.de/Gilmore-Girls-komplette-exklusiv-Amazon/dp/B00KG9IQE2/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1419794326&sr=8-2&keywords=gilmore+girls

    Aber 2-3 Wochen für die Komplette Serie. Hut ab.
    http://epguides.com/GilmoreGirls/ 153 Folgen und laut wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Gilmore_Girls sind es 42 Minuten Pro Folge.
    Also Knapp 5 Stunden pro Tag. (bei 3 Wochen = 21 Tage, etwas über 7 Folgen pro Tag und noch nicht mal Bonus Material mitgerechnet). Ich glaube das könnte ich nicht.

    Wenn ich mir die Serie anschauen wollte, dann vermutlich im Durchschnitt 2 Folgen Pro Tag, was dann natürlich bei den Streaming anbietern zu eienm Problem werden kann, wenn die Serie aus deren Angebot genommen wird (selbst wenn informiert wird das man nur noch 30 Tage zum schauen hat, würde es bei mir nicht reichen, wenn ich evtl. gerade mal die erste Staffel gesehn habe)

    Und natürlich muss man bei dem günstigen Amazon Preis noch erwähnen das es diesen nur gibt wenn man sich 12 Monate bindet, der normale Monats Preis wäre teurer (und dann auch nur video ohne Versand)

    Über Amazon Trade in kann man die DVDs sogar aktuell für 27,90 los werden (für die Komplett Box) was wenn man die serie Wirklich nur einmal sehen will und nicht öfters anschauen will sogar wieder los werden was den Preis nochmal senkt, aber meistens werden die Boxen von Serien Fans gekauft die dann sie Öfters sehen wollen, bzw. die auch Interesse an dem Bonus Material haben welches die VoD anbieter leider nicht anbieten.

    > Ich habe zwar bei Amazon ein Prime-Abo (primär wegen dem Versand), betreibe
    > aber auch das VOD-Hopping. Wenn z.B. bei Netflix das Angebot dünner wird,
    > wechsle ich kurzerhand zu Watchever, Maxdome oder Skysnap ... und in vielen
    > Fällen zahle ich beim Wechsel 0 ¤ ... Watchever beispielsweise bietet 1
    > Monat Gratiszugang, selbst wenn man schon vorher ein Abo hatte.
    >
    > Lästig: vielleicht. Problem: nein.

    Naja nur mit welcher Hardware kann man so wohl Netflix, Watchever, Maxdome, Sky Snap und Amazon Prime am TV Schauen, das wird auch Problematisch, wenn man sich nicht gerade einen doch recht teuren PC ins Wohnzimmer stellen will.

  11. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: Djinto 29.12.14 - 12:35

    " Wenn ich aber dochmal was runterlade sind oft einzelne Parts offline, man läd ein Paket einer ganzen Staffel runter und es ist gemischt zwischen DVD Qualy und 1080p Qualy und die Untertitel springen vom oberen Rand zum unteren und nach links und rechts verschoben uvm."

    Dann hälst Du Dich nicht an die Anweisungen oben. :)
    Bei Serien haben Tonganische Contentplattform einen Kolothsalen Support. 1080/720/SD, alles da. DE/Eng + 248 verschiedene Subs. Wer natürlich auf abgefilmtes steht, ist selber schuld, aber die Dokumentation ist sehr detailiert und wer hier Probleme hat würde auch bei Netflix die falschen Subtitle einschalten.

    Weiterhin ein trauriges Bild was die "lizensierten" Anbieter & Medien abliefern. Aber der Markt wirds regeln. Nur nicht so wie sie dachten...

    So, nu mussich aber, da isn Captcha aufgepoppt, ich muss den Hoster verlängern.

  12. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: tibrob 29.12.14 - 22:15

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Exklusiv Deals beschneiden und die Anbieter können jede Serie
    > Lizensieren die gefragt ist würde vermutlich schon helfen. Viele Serien
    > sind ja schon bei mehren Anbietern verfügbar und viele sind Exklusiv.

    Ist doch in Ordnung.

    > Also wenn sie die Komplette serie an einem Stück gekauft hat dann hat sie
    > zu viel gezahlt (oder es ist schon länger her) 47,97¤ für ist der Aktuelle
    > Amazon preis für die Komplett Box:
    > www.amazon.de

    Ja, aktuell. Als die Serie relativ neu war, kamen die einzelnen Staffeln tröpfchenweise heraus ... und soweit ich mich erinnere, hat man so ab der Mitte der Serie den Vogel abgeschossen und die Staffeln halbiert, statt 20 Euro pro Staffel gab's dann 15 ¤ pro halber Staffel.

    > Aber 2-3 Wochen für die Komplette Serie. Hut ab.
    > epguides.com 153 Folgen und laut wikipedia de.wikipedia.org sind es 42
    > Minuten Pro Folge.
    > Also Knapp 5 Stunden pro Tag. (bei 3 Wochen = 21 Tage, etwas über 7 Folgen
    > pro Tag und noch nicht mal Bonus Material mitgerechnet). Ich glaube das
    > könnte ich nicht.

    Es ist defintiv machbar ... ein verregnetes Wochenende mit Erkältung führen dann zu Serienmarathons, wo locker am Tag 12-15 Folgen durchlaufen :)

    > Wenn ich mir die Serie anschauen wollte, dann vermutlich im Durchschnitt 2
    > Folgen Pro Tag, was dann natürlich bei den Streaming anbietern zu eienm
    > Problem werden kann, wenn die Serie aus deren Angebot genommen wird (selbst
    > wenn informiert wird das man nur noch 30 Tage zum schauen hat, würde es bei
    > mir nicht reichen, wenn ich evtl. gerade mal die erste Staffel gesehn
    > habe)

    So ging's mir bei Lost. Serie angefangen, 20 Tage später war sie leider nicht mehr verfügbar - bei keinem VOD-Anbieter, nichtmal als Kauf bei z.B. Maxdome. Nach ein paar Monaten hatte sie komischerweise jeder VOD-Dienst wieder in der Flat.

    > Und natürlich muss man bei dem günstigen Amazon Preis noch erwähnen das es
    > diesen nur gibt wenn man sich 12 Monate bindet, der normale Monats Preis
    > wäre teurer (und dann auch nur video ohne Versand)

    Man zahlt ja primär für den Versand mit Prime, der Rest eigentlich nur Kundenbindung.

    > Über Amazon Trade in kann man die DVDs sogar aktuell für 27,90 los werden
    > (für die Komplett Box) was wenn man die serie Wirklich nur einmal sehen
    > will und nicht öfters anschauen will sogar wieder los werden was den Preis
    > nochmal senkt, aber meistens werden die Boxen von Serien Fans gekauft die
    > dann sie Öfters sehen wollen, bzw. die auch Interesse an dem Bonus Material
    > haben welches die VoD anbieter leider nicht anbieten.

    Klar, Serien die man immer wieder will, kauft man sich natürlich - vorallem bei den Komplettboxen ist es preislich eigentlich in Ordnung.

    > Naja nur mit welcher Hardware kann man so wohl Netflix, Watchever, Maxdome,
    > Sky Snap und Amazon Prime am TV Schauen, das wird auch Problematisch, wenn
    > man sich nicht gerade einen doch recht teuren PC ins Wohnzimmer stellen
    > will.

    Eh ... wieso teuren PC? Man kaufe sich ein 30 ¤- Billigtablet mit HDMI-Anschluss, die Apps drauf und fertig ist die Laube ... das Tablet landet dann irgendwo versteckt in der Ecke und wird vom Smartphone aus bedient.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  13. Re: Die wollen mein Geld nicht? Okay, kann ich mit leben.

    Autor: robinx999 30.12.14 - 06:58

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja Exklusiv Deals beschneiden und die Anbieter können jede Serie
    > > Lizensieren die gefragt ist würde vermutlich schon helfen. Viele Serien
    > > sind ja schon bei mehren Anbietern verfügbar und viele sind Exklusiv.
    >
    > Ist doch in Ordnung.
    Eigentlich denke ich gerade Exklusiv Deals sorgen dafür das der Kunde Probleme hat.
    >
    > > Also wenn sie die Komplette serie an einem Stück gekauft hat dann hat
    > sie
    > > zu viel gezahlt (oder es ist schon länger her) 47,97¤ für ist der
    > Aktuelle
    > > Amazon preis für die Komplett Box:
    > > www.amazon.de
    >
    > Ja, aktuell. Als die Serie relativ neu war, kamen die einzelnen Staffeln
    > tröpfchenweise heraus ... und soweit ich mich erinnere, hat man so ab der
    > Mitte der Serie den Vogel abgeschossen und die Staffeln halbiert, statt 20
    > Euro pro Staffel gab's dann 15 ¤ pro halber Staffel.
    >
    Wenn die Serie aktuell ist dann wird aber auch nicht mehr wie eine Staffel pro Jahr bei einem Streaming anbieter sein, so dass der Vergleich mit einem Monatspreis kann man sich die Ganze serie anschauen, eigentlich hinfällig. Da man wohl wenigstens einen Monat Pro Staffel bräuchte da es sich ja über mehrere Jahre hinzieht.
    > > Aber 2-3 Wochen für die Komplette Serie. Hut ab.
    > > epguides.com 153 Folgen und laut wikipedia de.wikipedia.org sind es 42
    > > Minuten Pro Folge.
    > > Also Knapp 5 Stunden pro Tag. (bei 3 Wochen = 21 Tage, etwas über 7
    > Folgen
    > > pro Tag und noch nicht mal Bonus Material mitgerechnet). Ich glaube das
    > > könnte ich nicht.
    >
    > Es ist defintiv machbar ... ein verregnetes Wochenende mit Erkältung führen
    > dann zu Serienmarathons, wo locker am Tag 12-15 Folgen durchlaufen :)
    >
    Sag ja nicht das es nicht machbar ist, aber 12 Stunden an einem Tag eine Serie schauen, dann ist erstmal eine weile ende ;)
    > > Wenn ich mir die Serie anschauen wollte, dann vermutlich im Durchschnitt
    > 2
    > > Folgen Pro Tag, was dann natürlich bei den Streaming anbietern zu eienm
    > > Problem werden kann, wenn die Serie aus deren Angebot genommen wird
    > (selbst
    > > wenn informiert wird das man nur noch 30 Tage zum schauen hat, würde es
    > bei
    > > mir nicht reichen, wenn ich evtl. gerade mal die erste Staffel gesehn
    > > habe)
    >
    > So ging's mir bei Lost. Serie angefangen, 20 Tage später war sie leider
    > nicht mehr verfügbar - bei keinem VOD-Anbieter, nichtmal als Kauf bei z.B.
    > Maxdome. Nach ein paar Monaten hatte sie komischerweise jeder VOD-Dienst
    > wieder in der Flat.
    Ja das ist momentan halt eines der großen Probleme der VoD anbieter, zumal leider nicht kommuniziert wird was wie lange verfügbar ist.
    >
    > > Und natürlich muss man bei dem günstigen Amazon Preis noch erwähnen das
    > es
    > > diesen nur gibt wenn man sich 12 Monate bindet, der normale Monats Preis
    > > wäre teurer (und dann auch nur video ohne Versand)
    >
    > Man zahlt ja primär für den Versand mit Prime, der Rest eigentlich nur
    > Kundenbindung.
    >
    Für den Versand wäre es mir völlig egal. Die Bestellungen sind bei mir praktisch immer über 29¤ und somit versandkostenfrei und eilig habe ich es selten.
    > > Über Amazon Trade in kann man die DVDs sogar aktuell für 27,90 los
    > werden
    > > (für die Komplett Box) was wenn man die serie Wirklich nur einmal sehen
    > > will und nicht öfters anschauen will sogar wieder los werden was den
    > Preis
    > > nochmal senkt, aber meistens werden die Boxen von Serien Fans gekauft
    > die
    > > dann sie Öfters sehen wollen, bzw. die auch Interesse an dem Bonus
    > Material
    > > haben welches die VoD anbieter leider nicht anbieten.
    >
    > Klar, Serien die man immer wieder will, kauft man sich natürlich - vorallem
    > bei den Komplettboxen ist es preislich eigentlich in Ordnung.
    >
    > > Naja nur mit welcher Hardware kann man so wohl Netflix, Watchever,
    > Maxdome,
    > > Sky Snap und Amazon Prime am TV Schauen, das wird auch Problematisch,
    > wenn
    > > man sich nicht gerade einen doch recht teuren PC ins Wohnzimmer stellen
    > > will.
    >
    > Eh ... wieso teuren PC? Man kaufe sich ein 30 ¤- Billigtablet mit
    > HDMI-Anschluss, die Apps drauf und fertig ist die Laube ... das Tablet
    > landet dann irgendwo versteckt in der Ecke und wird vom Smartphone aus
    > bedient.
    soweit ich weiß blockieren anbieter teilweise den HDMI ausgang in ihrer app http://netzexil.de/kein-hdmi-adapter-zulassig-watchever-hat-nur-geantwortet-dass-ich-gekundigt-hatte/ und sky snap ist auch nur auf wenigen Android Geräten nutzbar http://www.sky.de/web/cms/de/snap-faq.jsp#faq54 was ein 30¤ Billigtablet ausschließt. was diese Lösung relativ stark einschränkt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. arxes-tolina GmbH, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  4. ad agents GmbH, Herrenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40