Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht: Dashcams verstoßen in…

Bericht unvollständig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bericht unvollständig

    Autor: FaLLoC 12.08.14 - 18:16

    Ein vieleicht ganz interessanter Aspekt:

    In diesem Fall ging es bei dem Dashcam-Benutzer um einen Rechtsanwalt, der schon 22 Anzeigen bei der Polizei abgesetzt hatte und davon einige mit Dashcam-Bildern belegt hatte.

    Hier ging es um einen notorischen Verkehrserzieher, der mit der Dashcam herumgekurvt ist und genau das getan hat, wovor das Datenschutzrecht schützen soll. Wahrscheinlich ist die Datenschutzbehörde auch nur deshalb aktiv geworden, weil die Praxis des Querulanten amtsbekannt war.

    Worauf das Urteil aber keinen Einfluss haben dürfte, ist, dass viele Gerichte im Falle eines Unfalls (und keiner Anzeige) solche Aufnahmen als Beweise zulassen. Aber rumfahren und dutzendweise Leute anzeigen sollte man nicht...

    --
    FaLLoC

  2. Re: Bericht unvollständig

    Autor: floggrr 12.08.14 - 18:32

    Ja, hier ging es um so einen ganz miesen Typen der auch Falschparker aufschreibt.

    Zu Recht hat das Gericht dem verboten, die Polizei weiter mit sowas zu belästigen.

  3. Re: Bericht unvollständig

    Autor: schap23 12.08.14 - 18:59

    Und der miese Typ ist nicht derjenige, der mit seinem SUV den Bürgersteig zuparkt und sowohl die junge Mutter mit dem Kinderwagen wie auch die Oma mit dem Rollator auf die Fahrbahn zwingt, nein, der miese Typ ist derjenige, der sich nicht damit abfinden will, daß die Polizei da beide Augen zudrückt statt die Fußgänger (und Radfahrer) zu schützen.

  4. Re: Bericht unvollständig

    Autor: Jasmin26 12.08.14 - 19:04

    floggrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, hier ging es um so einen ganz miesen Typen der auch Falschparker
    > aufschreibt.
    >
    > Zu Recht hat das Gericht dem verboten, die Polizei weiter mit sowas zu
    > belästigen.


    neeeee, es ging um den Datenschutz(Bayrischer-Daten-schutzbeauftragter), der dem Anwalt ein Benützung(dashcam) untersagt hatte, was aus formallen Fehler aber nicht Gültigkeit hat.

  5. Re: Bericht unvollständig

    Autor: currock63 12.08.14 - 21:11

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der miese Typ ist nicht derjenige, der mit seinem SUV den Bürgersteig
    > zuparkt [...] der miese Typ ist
    > derjenige, der sich nicht damit abfinden will, daß die Polizei da beide
    > Augen zudrückt statt die Fußgänger (und Radfahrer) zu schützen.

    Ja, leider ist es so. Diese tiefergelegten Geländewagen sind genau so überflüssig wie die Leute, die sich so etwas kaufen und sich dann über zu kleine Parkplätze beschweren.

  6. Re: Bericht unvollständig

    Autor: jaykay2342 12.08.14 - 21:35

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein vieleicht ganz interessanter Aspekt:

    > Hier ging es um einen notorischen Verkehrserzieher, der mit der Dashcam
    > herumgekurvt ist und genau das getan hat, wovor das Datenschutzrecht
    > schützen soll.

    Ist mir neu dass das Datenschutzrecht dich davor schützen soll dass du immer wenn die Exekutive nicht in Sicht ist gegen Gesetze verstoßen darfst. Ich bin auch dagegen dass ich ungefragt gefilmt werde aber dass hat nichts mit Schutz vor "Verkehrserziehern" zu tun.

    > Wahrscheinlich ist die Datenschutzbehörde auch nur deshalb
    > aktiv geworden, weil die Praxis des Querulanten amtsbekannt war.
    >

    Querulanten mag keiner, aber wenn die Datenschutzbehörde Zugriff auf die Daten aus Anzeigen hat wäre das ganze ein sehr absurdes Unterfangen oder? Vermutlich hat eins seiner Opfer ihn gemeldet.

    > Worauf das Urteil aber keinen Einfluss haben dürfte, ist, dass viele
    > Gerichte im Falle eines Unfalls (und keiner Anzeige) solche Aufnahmen als
    > Beweise zulassen. Aber rumfahren und dutzendweise Leute anzeigen sollte man
    > nicht...

    Dafür muss man nicht extra rumfahren. Hätte ich eine dashcam würde ich vermutlich jede Woche, bei den normalen Fahrten, mindestens einen Fall aufzeichnen der Nötigung und/oder gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr zeigt. Straßenverkehr ist echt Krieg. Kein wunder dass die Leute da hochrüsten.

  7. Re: Bericht unvollständig

    Autor: GeRe 12.08.14 - 23:41

    @schap23

    Lese ich hier den Neid heraus und es geht nicht mehr um das eigentliche Thema.

  8. Re: Bericht unvollständig

    Autor: Zwangsangemeldet 13.08.14 - 03:52

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neeeee, es ging um den Datenschutz(Bayrischer-Daten-schutzbeauftragter),
    > der dem Anwalt ein Benützung(dashcam) untersagt hatte, was aus formallen
    > Fehler aber nicht Gültigkeit hat.

    Zudem wurde ja auch nur die Benutzung zu bestimmten Zwecken untersagt. Wenn da schon gesagt wird "solange das Video nur im Familienkreis gezeigt wird, ist es OK", dann heißt doch, dass eine vernünftige Benutzung einer Dashcam kein Problem darstellt. Mit vernünftiger Benutzung meine ich, das Ding einfach mitlaufen zu lassen, automatisch alles immer überschreiben zu lassen, und nie sieht jemand das Video...bis es zu einem Unfall kommt (wenn, bzw. falls es dazu kommt). Und in diesem Fall darf natürlich das Video, was man dann gesichert hat (oder von der Polizei ggfs. beschlagnahmt wurde, weil es den Dashcambenutzer belasten würde, und er es somit nicht freiwillig herausgegeben hätte), vor Gericht als Beweis verwendet werden. Und nur dafür sind diese Cams sinnvoll, gut und gedacht.
    Wo ist das Problem bei dieser Benutzung? Die Aufnahmen werden immer nur einem geschlossenen Benutzerkreis an Betroffenen zugänglich gemacht (eben z.B. vor Gericht dem Richter, den Anwälten und Verfahrensbeteiligten etc). Oder in 99,9999999999999% aller Fälle einfach ungesehen überschrieben...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57