1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht: Kennzeichnungspflicht für…

In der Praxis wird das einfach von den Polizisten ignoriert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In der Praxis wird das einfach von den Polizisten ignoriert

    Autor: carsti77 27.09.19 - 18:41

    In der Praxis wird das aber in vielen Faellen von Polizisten nicht gemacht. Einige tragen Namensschilder (Klettverschluss) andere nicht. Im Freundeskreis tragen es 3 von 5.

    Wer bitte soll die zur Rechenschaft ziehen? Erstmal ermittelt die Polizei immer gegen sich selbst. Zweitens hat noch kein Staatsanwalt einen Polizisten irgendwie drangsaliert ausser es liegt glasklarer Videobeweis vor. Drittens hat auch noch kein Richter irgendeinen Polizisten zur Rechenschaft gezogen auch wenn seine Aussage gegen die von mehreren Buergern steht und es um Sachen wie schwere Koerperverletzung geht die auch aerzlich dokumentiert wurde.

    Sprecht mal einen Polizisten darauf an, dass es nicht legal ist das Namenschild nicht anzukletten. Im ALLERBESTEN Fall murmelt er dann kleinlaut, dass er es heute vergessen hat. Im schlimmsten Fall kriegt ihr erstmal eine Personenkontrolle an die Backe samt durchdringender Datenbankabfragen.

    Das ganze Kasperletheater erinnert mich an die Datenbankabfragen durch die Polizei. Bis zu 50% sollen (es gibt da viele gesicherte Beweise dazu) privater Natur sein. Man spitzelt seine Nachbarn aus (mal schauen welche Kontobewegungen der so hat) oder der Ex hinterher.

    Die Polizei muss sich großenteils nicht an die Gesetze halten und wird vom Rest des Justizsystems gedeckt, solange sie sich dadurch nicht selbst schädigen.

    Bei den Geheimdiensten ist man schon einen Schritt weiter. Da wird direkt angesagt, dass sie sich nicht an die Gesetze halten und nichts befürchten müssen. Bei der Polizei will man noch nicht soweit gehen. Die Menschen sollen weiterhin daran glauben, dass sie in einem Rechtsstaat leben. Und zwar gut und gerne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Credit Risk Manager (m/w/d)
    Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Michelstadt
  2. IT Consultant Data Supported Retailing (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. Data Analyst KI (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Informatiker (m/w/d)
    Consilia GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€/Monat für 24 Monate (+ einmalige Kosten)
  2. danach 9,95€/Monat - jederzeit kündbar
  3. 139,99€
  4. (u. a. Apple iPhone 12 Pro Max 256GB für 1.069€ mit Rabattcode "PHONES21")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung

Bundestagswahl: Alle wollen IT-Sicherheit, aber jeder anders
Bundestagswahl
Alle wollen IT-Sicherheit, aber jeder anders

Dass IT-Sicherheit wichtig ist, haben alle Parteien erkannt. Doch um die digitale Welt sicherer zu machen, haben sie unterschiedliche Ideen.
Eine Analyse von Anna Biselli

  1. Bundestagswahl Parteien müssen ihre IT-Sicherheit stärken
  2. IDOR-Sicherheitslücke Fewo-Direkt ermöglichte Einblick in fremde Rechnungen
  3. Sicherheitsforscher warnen Mehr als 150 Fake-Apps nehmen Krypto-Trader ins Visier