1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsverfahren: Mildes Urteil für…

Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: HeroFeat 19.09.18 - 16:24

    Wenn ich das schon wieder lese, das das FBI zusammen mit Hackern andere anstiftet Straftaten zu begehen und diese anschließend überführt und verhaftet kommt es mir schon wieder hoch.

    Das kann doch nicht wahr sein. Ich bin ja der Meinung, dass dann eigentlich mehr als 50% der Schuld bei den "Anstiftern" liegt und diese dementsprechend verurteilt werden sollten. Ja wer sich dazu anstiften lässt etwas illegales zu begehen ist nicht schuldlos, aber eben auch nicht zu 100% verantwortlich. Man sollte diese Praxis nur nutzen dürfen, wenn die anstiftenden mit dem gleichen Strafmaß (wenn nicht sogar höher) wie die angestifteten belegt werden. Sollte jemand wirklich illegale Sachen tun, dann muss es auch anders möglich sein diesen zu "überführen" und vor Gericht zu verurteilen.

  2. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: IronCanceller 19.09.18 - 16:34

    Das ist meines Achtens auch nicht legal (Stichwort "Entrapment"). Im Falle von Lulzsec kommt es wahrscheinlich auf den genauen Hergang an, der Anstifter hat ja nicht für das FBI gearbeitet. Solange das FBI ihn nicht zu diesem Handeln aufgefordert hat ist das wahrscheinlich noch eine Grauzone.

  3. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.18 - 17:02

    Das wäre in den USA auch nicht zulässig. Es scheint auch nichts mit der Realität zu tun tu haben:
    https://netzpolitik.org/2013/hacktivist-jeremy-hammond-bekennt-sich-zu-hack-von-stratfor-ich-tat-was-ich-fur-richtig-halte/

    "Now that I have pleaded guilty it is a relief to be able to say that I did work with Anonymous to hack Stratfor, among other websites. Those others included military and police equipment suppliers, private intelligence and information security firms, and law enforcement agencies. I did this because I believe people have a right to know what governments and corporations are doing behind closed doors. I did what I believe is right."

    Das man Leuten aber generell Fallen stellt um sie zu fassen ist doch okay. Der Typ hat sich seinen Aufenthalt im Gefängnis doch wirklich verdient.

  4. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: pumok 19.09.18 - 17:33

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man Leuten aber generell Fallen stellt um sie zu fassen ist doch okay.

    Die Falle aufstellen ja, aber aktiv reinschubsen geht meiner Meinung nach nicht.

  5. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: Wortschütze 19.09.18 - 18:23

    Anstiften machen die V-Männer des Verfassungsschutzes btw. auch teilweise

  6. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: emuuu 19.09.18 - 18:46

    Wortschütze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstiften machen die V-Männer des Verfassungsschutzes btw. auch teilweise

    Du willst damit sagen, dass der Verfassungsschutz zuweilen illegal und moralisch höchst fragwürdig handelt? LOL Als nächstes willst du noch behaupten Wasser wäre nass und die Erde rund.. was ein Spinner..

  7. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: quineloe 19.09.18 - 19:02

    Genau, und deswegen wird Maaßen ja auch befördert.

  8. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: das_mav 19.09.18 - 19:59

    Gerade aber auch der Teil: Her mit dem Logfile, dann feiern wir dich, ist dich aber wiederum Anstiftung zu einer Straftat?

    Wenn Bundesbehörden proaktiv Gesetzesverstöße herbeiführen hat das mit deren Auftrag in meinen Augen nichts mehr zu tun und der/die Verantwortliche gehört mehr in den Knast als die "Kleinkriminellen" mit denen man sich dann brüstet. Am Ende wird dann noch dauernd nach mehr Geld gerufen weil man ja x% mehr Straftaten "aufgedeckt" hat. Schlimm auch, dass ich schon mittlerweile denke, dass es sowas in der Art auch bei uns gibt - jedenfalls im Bereich des Urheberrechts.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  9. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: serra.avatar 19.09.18 - 21:30

    Die Reichen und Mächtigen haben schon immer entschieden, das war so und das wird immer so sein! Wechseln tut lediglich als mal ob man das versteckt oder offen macht. Thats life!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  10. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.18 - 00:52

    Alleine das man sich hier an solchen haltlosen Behauptungen aufhängt ist äußerst entlarvent. Golem erwähnt hier ein Gerücht, welches nach obigem Interview äußerst unglaubwürdig ist und alle springen darauf an.

  11. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: M.P. 20.09.18 - 09:41

    Das ist in Deutschland auch in größerem Rahmen legitim, als in den USA

  12. Re: Diese Praxis des Anstiftens ist moralisch äußerst verwerflich

    Autor: RipClaw 21.09.18 - 12:53

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine das man sich hier an solchen haltlosen Behauptungen aufhängt ist
    > äußerst entlarvent. Golem erwähnt hier ein Gerücht, welches nach obigem
    > Interview äußerst unglaubwürdig ist und alle springen darauf an.

    2014 hat die Human Rights Watch in einem Bericht aufgezeigt das das FBI im Rahmen der Terrorismusbekämpfung genau dieses Vorgehen angewandt hat. Das wurde damals scharf kritisiert aber Gerichte haben ihnen das durchgehen lassen.

    [www.heise.de]

    Daher ist die Annahme legitim das sie dieses Vorgehen auch auf andere Bereiche ausgeweitet haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  4. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 12,99€
  3. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Man wolle sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04