1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesichtserkennung: Chinesische…

Vor Jahren...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vor Jahren...

    Autor: AllDayPiano 24.09.19 - 17:32

    ... gab's schonmal so ein mega high res Bild von einer Demonstration. Dazu gab es eine Internet seite zum rumspielen.

    Finde es nicht mehr. Ist bald ein Jahrzehnt her.

    Apropos: was ist jetzt nochmal die chinesische "Innovation"?

  2. Re: Vor Jahren...

    Autor: Huanglong 24.09.19 - 17:42

    Naja, Photo vs Video zum einem. Und zum anderen Werten die das Mterial wohl auch noch in Echtzeit aus, dass ist nicht ganz ohne. Da ist so ein Photo eigentlich nicht vergleichbar.

  3. Re: Vor Jahren...

    Autor: 1e3ste4 24.09.19 - 18:48

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apropos: was ist jetzt nochmal die chinesische "Innovation"?

    Die Innovation: Eine Überwachungskamera, die 500-MP-Video oder Bilderreihen in die Cloud streamt und produktiv genutzt wird. Gibts bis jetzt nicht.

    Und was ist so deine Leistung bisher?

  4. Re: Vor Jahren...

    Autor: gast22 24.09.19 - 20:18

    Grenzsicherung und andere Anwendungen bezüglich der Thematik Menschen sind sicher nur ein Anwendungsgebiet. Man denke nur mal an die Raumfahrt oder die Forschung allgemein. Ein Mikroskop mit der Kamera gekoppelt... Auch wenn im All mit Teleskopen gearbeitet wird. Trotzdem braucht man letztlich immer ein Foto. Digital ist da mehr möglich.

    Was mich viel mehr wundert: Die Chinesen waren es. Nicht die Europäer, nicht die US-Amerikaner und auch nicht die Japaner. Gesichtserkennung und -auswertung wird uns täglich privat mit handys oder in Filmen vorgeführt. Das wirklich beeindruckende ist die Auflösung.

    Die Mär von Billigprodukten und schlechter Qualität verblasst immer mehr.....

  5. Re: Vor Jahren...

    Autor: Quantium40 24.09.19 - 20:37

    gast22 schrieb:
    > Ein Mikroskop mit der Kamera gekoppelt...

    Dadurch gewinnt man nicht wirklich was.
    Die Auflösung aktueller Hochauflösungsmikroskope ist nicht durch die Bildsensoren begrenzt, sondern durch die Beugungsgrenze und die Frage, wie man die Probe ausreichend beleuchtet, ohne sie zu vernichten.

    sehr sehenswerter Vortrag zum Thema Hochauflösungsmikroskopie vom 33c3
    https://www.youtube.com/watch?v=lUpa_4AoMu0

  6. Re: Vor Jahren...

    Autor: blaub4r 25.09.19 - 03:19

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gab's schonmal so ein mega high res Bild von einer Demonstration. Dazu
    > gab es eine Internet seite zum rumspielen.
    >
    > Finde es nicht mehr. Ist bald ein Jahrzehnt her.
    >
    > Apropos: was ist jetzt nochmal die chinesische "Innovation"?


    Hättest du den Artikel gelesen wüsstest du es.

  7. Re: Vor Jahren...

    Autor: Laforma 25.09.19 - 08:33

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gab's schonmal so ein mega high res Bild von einer Demonstration. Dazu
    > gab es eine Internet seite zum rumspielen.
    >
    > Finde es nicht mehr. Ist bald ein Jahrzehnt her.
    >
    > Apropos: was ist jetzt nochmal die chinesische "Innovation"?

    Was du da im Internet gefunden hast war ein Zusammenschnitt mehrer Aufnahmen zu einem großen Bild (Gigapixel nannten sie das damals) - das riesige Bild wurde mit einer Vielzahl an Kameras hergestellt. Hier wird EINE EINZIGE KAMERA verwendet um 500 MP aufnzunehmen.

    Hast du die Innovationskraft jetzt entdeckt?

  8. Re: Vor Jahren...

    Autor: AllDayPiano 25.09.19 - 09:19

    Jetzt hab ich's verstanden. Anstatt mehrere Chips in mehreren Gehäusen mehrere Chips in einem Gehäuse.

    Ich bin überwältigt...

  9. Re: Vor Jahren...

    Autor: mainframe 25.09.19 - 09:47

    Es ist kein einzelner Sensor und auch kein Sensor Array sondern ein Array aus 4x9 Kameras.

  10. Re: Vor Jahren...

    Autor: AllDayPiano 25.09.19 - 09:53

    Ja wie jetzt: Der eine sagt, die Chinesen haben 500 MP in einer Kamera, Du sagst es ist ein Kamera-Array... ja was jetzt?

    Und dennoch: Wo ist das die innovation? Das schafft absolut jeder Kamerahersteller, 500 MB in eine Kamera zu packen. Es ist eine Frage des Wollens, nicht des könnens.

    Die Auswertung der Daten? Ja, das ist tatsächlich das einzig interessante daran. Aber ich bezweilfle, dass die Kamera das selbst macht.

    Alles muss man selber suchen...



    Also nix neues. Nur ne menge Kameras in einem Gehäuse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.19 09:56 durch AllDayPiano.

  11. Re: Vor Jahren...

    Autor: Nullmodem 25.09.19 - 10:05

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gab's schonmal so ein mega high res Bild von einer Demonstration. Dazu
    > gab es eine Internet seite zum rumspielen.
    >
    > Finde es nicht mehr. Ist bald ein Jahrzehnt her.
    >
    > Apropos: was ist jetzt nochmal die chinesische "Innovation"?

    Das KI-Buzzword.

    nm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Support Engineer VoIP (m/w/d)
    Swyx Solutions GmbH, Erkrath bei Düsseldorf
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Postdoc (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Teamleiter (w/m/d) Cloudlösungen für die Energiewirtschaft - Digital Layer
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für MediaMarkt-Club-Mitglieder, sonst 39...
  2. 96,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Netgear Repeater für 26,90€, Netgear 5-fach-Gigabit-Switch für 49,90€, HORI Force...
  4. (u. a. XMG Pro 15 (Early 2021) 15,6 Zoll Full HD 144Hz i7-10870H 16GB 500GB SSD RTX 3070 Max-Q für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter