Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glenn Greenwald: "Da kommt noch viel…

Apropos Dokumente ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apropos Dokumente ...

    Autor: volkerswelt 19.07.13 - 08:41

    hat Mr. Snowden tatsächlich schon etwas veröffentlicht? Vor ein paar Tagen mal diverse Wikileaks gesucht, ohne brauchbare Resultate. Behauptungen sind das eine, nur wo sind die Quellen?

  2. Re: Apropos Dokumente ...

    Autor: Trollster 19.07.13 - 08:58

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat Mr. Snowden tatsächlich schon etwas veröffentlicht? Vor ein paar Tagen
    > mal diverse Wikileaks gesucht, ohne brauchbare Resultate. Behauptungen sind
    > das eine, nur wo sind die Quellen?

    Er hat es den Journalisten überlassen und die schreiben größtenteils nur darüber (Nen paar Dokumente / Folien haben sie jedoch schon gezeigt)

  3. belastbare Quellen sind aber anders ....

    Autor: volkerswelt 19.07.13 - 12:14

    Verschwörungsmodus on ... sry ... mir kommt das etwas 'fremdgesteuert' vor.

  4. Re: belastbare Quellen sind aber anders ....

    Autor: elend0r 19.07.13 - 12:22

    Selbst wenn er nur blufft und er keine Dokumente hat oder die Dokumente von ihm manipuliert wurden oder die Journalisten ihre Arbeit nicht richtig machen und Sachen dazu erfinden - so what?

    Wie du siehst, gibts grad ne mega Diskussion und die NSA und andere spielen das runter. So reagiert man nur, wenn man einem Bluff auf den Leim gegangen ist oder wenn wirklich was dran ist.

    Man muss die Dokumente nicht sehen oder anfassen um ihre Echtheit zu prüfen. Man muss einfach nur mal die Augen aufmachen und beobachten, wie alle um einen herum anfangen, alles zu dementieren bzw. sich gegenseitig die Schuld zu schieben bzw. sich in Ausreden flüchten.

    Wären Snowdens Enthüllungen fake, würde man sie so behandeln wie alle bisherigen Enthüllungen auch: nämlich gar nicht.

    Es gibt schon seit Jahren Literatur und Artikel sowie unzähliche Blogs über NSA, CIA, FBI, USA-Kritik, etc. Da wurde noch keiner festgenommen. Die wurden alle als Verschwörungstheoretiker abgestempelt und ihnen damit die Aussagekraft genommen.

    Warum sollte man sich dieses Mal den Stress geben und dieses Mal so zu tun, als hätte Snowden Recht, obwohl er Unrecht hat?

    Es gibt also nur zwei Möglichkeiten:
    Entweder liegt Snowden absolut richtig und alles was er raus gibt, ist wahr. Oder die Infos sind Fake, aber man tut so als wären sie wahr, weil das unter Schadensbegrenzung fällt - was bedeutetn würde, dass die Wahrheit um einiges schlimmer ist, als das was Snowden da entdeckt hat.

  5. Re: Apropos Dokumente ...

    Autor: nie (Golem.de) 19.07.13 - 14:06

    Falls noch nicht gefunden:

    http://www.washingtonpost.com/wp-srv/special/politics/prism-collection-documents/

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  6. Never say never again .... :)

    Autor: volkerswelt 19.07.13 - 14:41

    Ohhhh ... thx :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  3. abilex GmbH, Berlin
  4. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,80€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-73%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

  1. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  2. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.

  3. Gremium: Merkel sucht unbequeme Digitalexperten
    Gremium
    Merkel sucht unbequeme Digitalexperten

    Für mehr Verve und Antrieb bei der Digitalisierung will Bundeskanzlerin Merkel einen Digitalrat gründen. Als Mitglied sind zehn Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gesucht.


  1. 15:02

  2. 14:45

  3. 14:18

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 18:00

  7. 17:30

  8. 17:15