Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glitch: Rowhammer ist auch über die…

Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: JouMxyzptlk 04.05.18 - 20:28

    Mir der Ryzen 2 Generation kommt es ja endlich für alle, CPU seitig wird das also bald erledigt sein wenn alle ECC nutzen.

  2. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: oYa3ema5 04.05.18 - 22:21

    Warum das? Weil jetzt endgültig niemand mehr eine Ausrede hat, warum er einer gewissen Firma ihre Praxis, (anders als AMD) den ECC-Support auf dem Consumer-Markt künstlich kurz zu halten, in Form einer Kaufentscheidung zu honorieren?

  3. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: JouMxyzptlk 04.05.18 - 22:32

    oYa3ema5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum das? Weil jetzt endgültig niemand mehr eine Ausrede hat, warum er
    > einer gewissen Firma ihre Praxis, (anders als AMD) den ECC-Support auf dem
    > Consumer-Markt künstlich kurz zu halten, in Form einer Kaufentscheidung zu
    > honorieren?

    Was ist deine Aussage? Intel böse weil nix ECC für Konsumer?
    Die Grammatik ist zu verdreht als dass deine Aussage tatsächlich klar rüberkommt. Man kann das wunderbar verdrehen zu allem was man will.

  4. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: oYa3ema5 04.05.18 - 23:28

    Hmm, dann nochmal und etwas besser portioniert:

    1. ECC* "für alle" gibt es schon etwas länger als seit Ryzen 2.
    Mein eines 11 Jahre altes 40¤-Budget-Mainboard mit einem X2 3800+ konnte das auch schon.

    *Abgesehen von dem großen Unterschied zwischen "Die Kiste POSTet erfolgreich mit ECC-DIMMs" und "Bitflips werden tatsächlich erkannt und hands-off repariert" bzw. "Ich kaufe mir einen Servicevertrag mit Garantie ein")

    2. Die Kunden, die ECC nachfragen, weil sie wissen, warum sie es brauchen, bekommen doch von den bunten Schachteln in den Elektronikläden gar nichts mit.

    3. Kaufentscheidung = Signal an den Hersteller, dass ich sein Produkt, und zwar so wie es ist, gut finde. Inklusive PR, den Vorstellungen von Marktsegmentierung (aktives Unterbinden von ECC-Akzeptanz), etc. Wenn ich eine bessere Alternative gehabt hätte, hätte ich stattdessen ja die genommen!

    4. Natürlich ist es nicht immer notwendig/angemessen, auf sowas wie Enterprise-Features zu bestehen, wo sie am Bedarf vorbeigehen (vgl. 2.).
    Aber auf die Wertschätzung von uns Kunden für Flexibilität (zB. "Ich will mir nicht vorschreiben lassen, Nicht-ECC-Riegel verbauen zu müssen") darf das Angebot ja auch reagieren. Warum sollte ich diese Prise Zukunftssicherheit gegen launische Markttaktiken eintauschen wollen?

    5. Es entstünden Intel ja keine technischen Nachteile durch ECC auf Consumer-Plattformen, ausschließlich finanzielle (weil dann die Aufpreise der Xeons gegenüber den i7 gleicher Leistung noch schwerer zu rechtfertigen wären). Und da habe ich kein Mitleid. Kein Mitleid mit den BWL-Etagen, egal in welchem Unternehmen (vgl. 3.).

  5. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: wonoscho 05.05.18 - 10:19

    Kopfschüttel, was für eine verquere Logik!
    Gerade die „BWL-Etagen“ würden sich doch freuen, wenn mehr ECC-Hardware gekauft würde. Denn ECC-Hardware verkaufen bedeutet aufwändigere und mehr Hardware verkaufen (mehr Speicher) - also mehr Umsatz!

    Mir fällt absolut kein Grund ein, warum die „BWL-Etage“ ECC-Hardware _nicht_ im Endkundenmarkt absetzen wollen sollte.
    Denn gegen mehr Umsatz hat die „BWL-Erage ganz bestimmt nichts.

    Für die Kunden die die zusätzliche Hardware kaufen sollen wird es dadurch natürlich teuerer und die freuen sich darüber ganz bestimmt nicht.

    Ein Grund weshalb es sich am endkundenmarkt bisher nicht durchgesetzt
    fällt mir natürlich schon ein:
    Geiz ist geil.

  6. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: Sharra 05.05.18 - 11:13

    Ihr 2 seid ein Paradebeispiel dafür, wie man, mit Anlauf, aneinander vorbei reden kann.
    Der eine sagt, Intel hätte finanzielle Nachteile durch Consumer-CPUs mit ECC, weil die Xeons dann unnötig teuer wären, ohne Mehrwert, gegenüber den i7.

    Und der andere heult herum, dass die RAM-Hersteller sich doch freuen müssten, weil sie mehr verkaufen würden.

    Was hat Intel denn mit den ECC-RAM-Herstellern zu tun? Wieso sollte sich Intel darüber freuen, wenn andere mehr Gewinn machen? Noch ist Intel, mit seinem 3d Xpoint noch nicht da, wo sie eigentlich schon sein wollten.

    Mir stellt sich hier immer öfter die Frage, ob die Beiträge eigentlich auch gelesen werden, oder ob einfach aus Reflex draufgedroschen wird.

  7. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: oYa3ema5 05.05.18 - 12:22

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir stellt sich hier immer öfter die Frage, ob die Beiträge eigentlich auch
    > gelesen werden, oder ob einfach aus Reflex draufgedroschen wird.

    Mir fällt da eine Zustimmung leicht (ohne über Mehrheitsfähigkeit mutmaßen zu wollen).

    Diese Frage habe ich mir auch schon zwischen Artikel und dem ersten Beitrag gestellt: Die Hersteller werden nun in Bälde in alle ihre Smartphones ECC-RAM, Ryzen-CPUs, und dedizierte Grafikkarten mit eigenem RAM reinlöten, oder was?
    Sofern ich mir anmaße, Ahnung von GLitch (@golem: warum habt ihr diese wunderbare Kapitalisierung nicht übernommen?) vorzuschieben: Das geht doch auf shared Memory von ARM-SoCs los.
    Sollte jemand Zugriff auf den Speicher meiner PCIe-Graka meines PCs bekommen, dann kann er vielleicht meine Texturen oder halb dekomprimierten Videos manipulieren, erst mal aber nicht mein Betriebssystem. Und da spielt es überhaupt keine Rolle, ob mein Hauptspeicher (und/oder der Speichercontroller der CPU) nun ECC kann oder nicht.

  8. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: wonoscho 05.05.18 - 14:55

    ECC fähige Prozessoren sind grundsätzlich teurer als leistungsmäßig vergleichbare nicht ECC fähige. Also hat sicher auch Intel ein finanzielles Interesse daran, mehr ECC Hardware zu verkaufen und nicht nur die RAM Hersteller.

  9. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: wonoscho 05.05.18 - 15:09

    Die Dinger heißen nicht umsonst Grafik-PROZESSOREN.
    Die Befehle die solche Peozessor ausführen stehen bekanntlich im Speicher.
    Wenn der Speicherinhalt der Gtafikkarte manipuliert wird, dann bleibt nur noch die Frage, ob der Grafik-Prozessor Schreibreche im RAM des Rechners hat. Ggf. kann er dort Unheil anrichten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.18 15:16 durch wonoscho.

  10. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: mannzi 06.05.18 - 22:14

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ECC fähige Prozessoren sind grundsätzlich teurer als leistungsmäßig
    > vergleichbare nicht ECC fähige. Also hat sicher auch Intel ein finanzielles
    > Interesse daran, mehr ECC Hardware zu verkaufen und nicht nur die RAM
    > Hersteller.

    Zwar über einen Tag später aber du triffst genau ins schwarze. Du solltest den (zugegebener maßen künstlicher weiße schwer verständlichen) Beitrag lesen. Wenn Intel jetzt diese Trennung entfernt gibt es keinen preislichen Unterschied eec und nicht eec mehr. Und für den Consumer darf der Preis nicht steigen, weil sonst jeder nicht Fanboy bei AMD an der Kasse stehen, denn diese haben es ja scheinbar (kenne die Spezifikation nur aus diesem thread) ja ohne Zuschlag. Also würden einige Prozessoren aus dem Premium segment obsolet werden.

  11. Re: Wird bei Grakas dann endlich ECC als Standard?

    Autor: Sharra 06.05.18 - 23:59

    Bei den Ryzen ist ECC schon mit drin. Weil bei AMD keiner eingesehen hat, dass man für sowas noch mal extra eine Serie auflegen soll.
    Den Unterschied machen hier einzig und allein die Boards. Wenn diese ECC Module schlucken, ist alles in Butter. Ohne ein passendes Board, kannst du dir so viele Ryzen kaufen, wie du möchtest, aber mit ECC wird das nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 99,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00