1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chrome erweitert Tests zum…

Darstellung zu kompliziert?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darstellung zu kompliziert?

    Autor: atomie 15.06.20 - 08:35

    "Google hatte früher bereits erklärt, dass die volle URL-Darstellung für viele zu kompliziert ist."
    Wie soll man das verstehen? Die bloße Darstellung einer umfangreichen, vor variablen strotzenden URL überfordert viele Leute die einen Blick darauf werfen?

    Die wahren gründe sind natürlich andere...

  2. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: RuID 15.06.20 - 08:59

    Google hatte auch damals bei seinen Smartphones begründet den SD-Kartenslot weg zu lassen, da es für den Anwender zu kompliziert wäre damit umzugehen.

    ---

  3. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: hyperlord 15.06.20 - 09:09

    Na ja, aber wer tippt denn lange URLs noch händisch ein, am Besten noch mit zig Query-Parametern? Das macht ohnehin niemand. Entweder man steigt über die Hauptdomain ein (z.B. Eingabe von "golem.de" + Enter) und klickt sich durch die Seite oder man steigt über einen Link ein (über eine Suchmaschine, Social Media ...).

    Leuten die sich mit der Technik auskennen, mag eine URL normal erscheinen, aber für viele Nutzer ist eine URL einfach nur ein kryptischer Text. Das bietet keinen Mehrwert, also kann man das auch ausblenden. Die URL wäre ja weiterhin einsehbar, wenn man es will.

  4. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: atomie 15.06.20 - 09:11

    Ich glaube du hast da was missverstanden.

  5. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: LH 15.06.20 - 09:26

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube du hast da was missverstanden.

    Was wäre das?

  6. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: atomie 15.06.20 - 09:44

    z.b. das argument mit dem Tippen von den Url's. darum gehts ja gar nicht.
    oder golem+ énter soll die seite öffnen. klar, das geht ja auch jetzt schon in jedem browser.. aber auch das hat nichts damit zu tun ob mir parameter angezeigt oder nicht.

  7. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: hyperlord 15.06.20 - 10:26

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.b. das argument mit dem Tippen von den Url's. darum gehts ja gar nicht.
    > oder golem+ énter soll die seite öffnen. klar, das geht ja auch jetzt schon
    > in jedem browser.. aber auch das hat nichts damit zu tun ob mir parameter
    > angezeigt oder nicht.

    Aber der Punkt ist doch der: wozu muss ein normaler Nutzer die vollständige URL sehen? Wenn man die Seite bookmarken will, nutzt man die entsprechende Browserfunktion, wenn man die Seite via Social Media verbreiten will, nutzt man die Share-Funktion oder Copy&Paste der URL (was ja weiterhin geht). Ich wüsste gerade so gut wie keinen normalen Anwendungsfall, bei dem man die komplette URL ablesen muss.
    Für Webentwickler ist das sicher ein anderes Thema - klar braucht man da die Request-Details, aber die sind ja auch immer zugreifbar und letzten Endes kann man in der URL ohnehin nicht alles sehen (Header z.B. nicht), weshalb man im Zweifelsfall ohnehin eher die Dev-Tools nutzt.

  8. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: BobQuentok 15.06.20 - 10:57

    Was für eine Begründung...

    Ein „normaler Nutzer“ nutzt so einige Sachen nicht, die können wir ja dann alle einfach wegstreichen...

  9. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: ashahaghdsa 15.06.20 - 11:15

    Ich finde es schon sinnvoll, die eigentliche Domain stark hervor zu heben. Die könnte man ruhig noch fett machen. Aber warum den Rest ausblenden? Gut, dann kann die Eingabezeile kürzer werden und man anderen Kram dahin schieben... ich bleib ohnehin beim alten Verhalten (auf Firefox).

  10. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: goto10 15.06.20 - 11:19

    BobQuentok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für eine Begründung...
    >
    > Ein „normaler Nutzer“ nutzt so einige Sachen nicht, die können
    > wir ja dann alle einfach wegstreichen...

    Das erinnert mich an Wikipedia, da bestimmen auch andere was mich zu interessieren hat und was nicht. Stichwort: Relevanz. *scnr*

    Du hast natürlich Recht, wenn alles gestrichen wird was nicht von vielen genutzt wird, wird am Ende nicht viel übrig bleiben.

  11. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: eidolon 15.06.20 - 11:43

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber der Punkt ist doch der: wozu muss ein normaler Nutzer die vollständige
    > URL sehen?

    Ob http oder https kann man wie jetzt ja schon per Icon lösen, da gehts ja nicht direkt um den Ort, sondern um die Sicherheit.

    Aber Subdomains und Unterordner müssen sichtbar bleiben, denn sonst wäre die Information wo man sich befindet ja falsch. Wenn einer nach dem Weg zu ner bestimmten Kirche in Köln fragt, sagt man ja auch nicht "in Köln". ;)

    Eher sollte man die Hauptdomain hervorheben, statt alles andere rauszulöschen.

  12. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: BLi8819 15.06.20 - 18:38

    Dann gibt es halt ein "Link teilen" Button.

    Wenn ich jetzt gerade in die Adresszeile schaue, bringt mir die URL einfach keinen Mehrwert. Da stehen viele Zahlen, die dem Anwender keine Information liefern.

  13. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.20 - 04:18

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich jetzt gerade in die Adresszeile schaue, bringt mir die URL einfach
    > keinen Mehrwert. Da stehen viele Zahlen, die dem Anwender keine Information
    > liefern.

    Stimmt. Da stehen Zahlen, Zeichen, jede Menge Quatsch. Und soll ich Dir was sagen... Dieser Quatsch tut nicht weh, kostet keinen Cent, verbraucht nicht mehr RAM, explodiert nicht vor meinem Gesicht und ist auch ansonsten sehr harmlos.

    Also kann der Quatsch ruhig da bleiben! Jemand anders benötigt diesen Quatsch vielleicht, um die Seite zu analysieren, deren Echtheit zu prüfen, oder was auch immer! Mir tut es nicht weh, also stört es mich nicht. Und wer sich bis heute nicht an den Umgang mit Domains gewöhnt hat, der ist auch zu blöde ne Vorwahl von der eigentlichen Rufnummer zu unterscheiden! Und von Landesvorwahlen möchte ich nun schon gar nicht anfangen!

  14. Re: Darstellung zu kompliziert?

    Autor: BLi8819 16.06.20 - 19:27

    > Also kann der Quatsch ruhig da bleiben! Jemand anders benötigt diesen Quatsch vielleicht
    Jene, die diesen quatsch brauchen kommen auch ohne Adresszeile an die Information dran. 99,9% der User braucht die Info nicht. Also ist es nur logisch, diese nicht anzuzeigen. Das es angezeigt wird, ist reine Tradition.

    > deren Echtheit zu prüfen,
    Für eine Echtheitsprüfung bringt dir der Pfad rein gar nichts. Den kann jede Phishing-Seite nachahmen.

    > Und wer sich bis heute nicht an den Umgang mit Domains gewöhnt hat,
    Yea, den Großteil der Erdbevölkerung beschimpfen. Das bringt die Diskussion richtig voran.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  4. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Bestpreis)
  2. 149,90€ (Vergleichspreis 239€)
  3. (aktuell u. a. Hitman 2 für 14,99€, Sudden Strike 4 für 7,50€, Transport Fever 2 für 7,99€)
  4. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme