1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chrome erweitert Tests zum…

Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

    Autor: dantist 15.06.20 - 09:09

    Chrome zeigt standardmäßíg nur noch "golem.de" in der Adressleiste. Macht man einen Doppelklick, um die Adresse zu markieren, ploppt der restliche Pfad auf und man hat nur das "https" markiert.

    Und um unter Android eine URL zu ändern, muss man diese inzwischen vorher kopieren und wieder einfügen, ein totaler Krampf.

  2. Re: Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

    Autor: hyperlord 15.06.20 - 10:32

    Also ich tippe eher Strg + L und dann die URL, die ich eingeben will.
    Wenn man die Maus verwendet: einmal in die Adressleiste klicken markiert alles und man kann ebenfalls direkt tippen. Doppelklick ist da gar nicht notwendig (Doppelklick markiert tatsächlich nur das angeklickte Wort - je nachdem, wo man klickt).

  3. Re: Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

    Autor: dantist 15.06.20 - 10:43

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Doppelklick markiert tatsächlich nur das angeklickte Wort - je
    > nachdem, wo man klickt).

    Naja, eben nicht mehr. Wenn du mit der Maus über dem Wort "golem" stehst und doppelklickst, hast du das vorher unsichtbare "https" markiert.

  4. Re: Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

    Autor: BobQuentok 15.06.20 - 10:54

    Dann klick nur einmal.

  5. Re: Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

    Autor: ashahaghdsa 15.06.20 - 11:13

    Hmm, beim Doppelklick auf Golem wird bei mir auch Golem markiert, dann erst das HTTPS davorgeschrieben. Der Cursor ist dann zwar auf https, aber markiert ist Golem. Wozu man das (doppelklicken auf URL) braucht ist mir aber schleierhaft. Wenn ich einmal rein und dann doppelt klicke, habe ich aber das beschriebene Verfahren, die URL springt und das falsche Wort wird markiert...

    - Klicken und ziehen markiert die Worte, URL springt nicht
    - einmal klicken markiert alles, https wird mit kopiert.

  6. Re: Das klappt ja heute schon so gut - nicht!

    Autor: BLi8819 16.06.20 - 19:31

    Wieso machst du auch ein Doppelklick? Was willst du damit erreichen?

    Ein Klick und die ganze Adresse ist markiert.
    Nochmal klicken und die Markierung geht weg und die ganze Adresse samt Protokoll ist sichtbar. Nun kannst du auch Teilstrings markieren. Aber wann braucht man das schon???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TecAlliance GmbH, Würzburg, Maastricht (Niederlande)
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Hirschvogel Umformtechnik GmbH, Denklingen
  4. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme