1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chrome erweitert Tests zum…

Infantilisierung schreitet voran

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infantilisierung schreitet voran

    Autor: WalterSobchak 15.06.20 - 08:37

    Googles Antrieb dahiner (wie hinter der unsäglich Backspace Geschichte) ist es wohl wieder mal, es den Dummen und Ahnungslosen "leichter" zu machen. Statt an der Bildung aller über URLs und deren Aufbau teilhaben zu lassen, unterfordert und verdummt es aktiv alle.

  2. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: eidolon 15.06.20 - 08:42

    Ne, irgendwer bei Google findet es toll, wenn Dinge ausgeblendet werden. Dieses Verhalten kann man bei Google schon seit Jahren sehen. Die könnten auch ne leeere Seite mit nem Hauptmenü mit zwei Wörtern machen und jemand würde es erstmal hinter nem Burgermenü verstecken.

  3. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: jes77 15.06.20 - 08:46

    Usability Nazis halt.
    Aber im Ernst: Wenn ich auf dem Handy das Web nutze, sehe ich die URLs auch nicht vollständig. Und beim "blöden Konsumieren" ist das auch unproblematisch...

  4. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: BlindSeer 15.06.20 - 08:55

    Ist die Fortführung von dem was Mozilla angefangen hat, wo ja auch alle Optionen versteckt bis entfernt wurden, die den Nutzer "verwirren oder überfordern könnten". :-/

  5. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: mifritscher 15.06.20 - 08:56

    Für mich ist die URL schon wichtig - gerade auch über welche Url das läuft, und welche Daten da mit übertragen werden. Auf einem Handy kann die abgeschnitten werden, ja, aber doch nicht auf einem normalen Rechner?

    Vermutlich ist das nur ein weiterer Schritt den Leuten das Konzept "URL" vergessen zu machen, damit die ja alles in die google Suchmaschine schmeißen... Und einen weiteren Nachteil vieler "dynamischer" (aka: JS-Seuche) Seiten zu verstecken: Oftmals kann man da nämlich nichtmal mehr Inhalte direkt aufrufen, sondern muss sich ber JS Mens durchklicken, die bei jederSeite anders funktionieren.

  6. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: hyperlord 15.06.20 - 09:03

    URLs sind ein technisches Detail - ich sehe das Problem nicht, solange die URL weiterhin zugreifbar ist z.B. durch Klick in die Adressleiste.
    Es muss auch niemand genau verstehen, wie ein Auto funktioniert, um damit von A nach B zu fahren. Wer sich für die Funktionsweise interessiert, kann sich ja trotzdem informieren.

  7. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: M.P. 15.06.20 - 09:36

    Naja, in Mail-Anhägen war das "Tarnen" gelegentlich schon Ursache von Ungemach...

    Wenn das "Angebot.pdf" in Wirklichkeit ein "Angebot.pdf.vbs" ist ....

  8. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: mifritscher 15.06.20 - 09:41

    Urls sind kein "technisches Detail", sondern Grundlagenwissen. Welches Google mit Gewalt verstecken möchte. Und wie M.P. schon sagte: Das ist immer ein Einfallstor.

    Bin z.B. gespannt, was google mit URLs ala http://www.https.golem.de macht. - im schlimmsten Fall wird darauf https.golem.de .

  9. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: DebugErr 15.06.20 - 10:15

    Und welcher Normaluser verdreht nicht die Augen, wenn du vor diesen ein https://-Prefix aus dem Kopf eintippst?
    - "du scheiß freak haha emoji emoji!"

  10. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: Tragen 15.06.20 - 10:18

    Da passt der Vergleich aber mal gar nicht.
    Eher wie bei meinem Mustang.
    Ich hab keine Ahnung was mir die ganzen Werte für den Rennmodus genau sagen sollen, aber angezeigt bekomme ich sie.

  11. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: hyperlord 15.06.20 - 10:22

    Tragen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da passt der Vergleich aber mal gar nicht.
    > Eher wie bei meinem Mustang.
    > Ich hab keine Ahnung was mir die ganzen Werte für den Rennmodus genau sagen
    > sollen, aber angezeigt bekomme ich sie.

    Das zeigt doch, dass die Anzeige der Werte dann gar nicht benötigt wird und unterstützt ja nur den Punkt, dass man die komplette URL auch nicht anzuzeigen braucht.

  12. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: BobQuentok 15.06.20 - 11:01

    Tragen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da passt der Vergleich aber mal gar nicht.
    > Eher wie bei meinem Mustang.
    > Ich hab keine Ahnung was mir die ganzen Werte für den Rennmodus genau sagen
    > sollen, aber angezeigt bekomme ich sie.


    Manchmal muss man sich halt mit Dingen auch beschäftigen, Herr im Himmel..

  13. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: misfit 15.06.20 - 12:16

    Also für mich ist schon klar was Google damit bezwecken will. Die Benutzer sollen sich nicht mit Web-Adressen beschäftigen, und müssen nach deren Ansicht auch nicht wissen was eine URL ist.
    Es geht eher darum das sie die Suche benutzen sollen und immer den Weg über eine Suchmaschine gehen (im Idealfall Google, weil voreingestellt). Statt das man in der Adresszeile golem.de eintippt und man direkt auf die entsprechenden Seite gelangt, soll man dann eher vielleicht nach "golem" suchen und darauf vertrauen das Google einem dann auch golem.de als einen der ersten Treffer anzeigt, natürlich garniert mit Werbung.

  14. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: mifritscher 15.06.20 - 12:24

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welcher Normaluser verdreht nicht die Augen, wenn du vor diesen ein
    > -Prefix aus dem Kopf eintippst?
    > - "du scheiß freak haha emoji emoji!"

    Genau dahin wollen Google, Apple und mittlerweile auch Microsoft die Leute erziehen. Den Leuten ja nur nicht die Systeme verstehen lassen, damit sie den größten Schrott verkaufen und Daten abgraben können.

  15. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: M.P. 15.06.20 - 12:34

    Nicht nur die IT-Konzerne. Die Kühlwassertemperaturanzeige wird bei vielen PKWs inzwischen auch weggelassen ...

    Dafür baut man auch in die Automatik-Varianten einen Drehzahlmesser mit riesiger Anzeige ein ...

  16. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.20 - 04:32

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > URLs sind ein technisches Detail - ich sehe das Problem nicht, solange die
    > URL weiterhin zugreifbar ist z.B. durch Klick in die Adressleiste.
    > Es muss auch niemand genau verstehen, wie ein Auto funktioniert, um damit
    > von A nach B zu fahren. Wer sich für die Funktionsweise interessiert, kann
    > sich ja trotzdem informieren.

    Also wer heute noch immer nicht begriffen hat, dass Auto-Vergleiche mit der IT ein absoluter Griff ins Klo sind, dem ist nicht mehr zu helfen!

  17. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: Truster 16.06.20 - 08:54

    und ich dachte schon, ich wäre der einzige, der den wahren Sinn dahinter sieht.

    Aber solange man die volle Adresse bei einem Klick angezeigt wird ists ok. Ich sehe natürlich immer die vollständige Adresszeile, durch ein Addon bereitgestellt. Das werden sie auch nicht abdrehen.

    Edit: oder man verwendet chrome://flags/#omnibox-context-menu-show-full-urls. Funktioniert ebenso.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.20 09:00 durch Truster.

  18. Re: Infantilisierung schreitet voran

    Autor: misfit 16.06.20 - 15:02

    Ja es gibt Mittel und Wege, aber die sind für die gewöhnlichen Nutzer ein Buch mit sieben Siegeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme