1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chromes Sicherheitskonzept…

Wenn man Exploit-Informationen zurückhalten darf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man Exploit-Informationen zurückhalten darf...

    Autor: lokke009 13.05.11 - 15:27

    ...ist das einfach nur armselig.

    Ein Gesetz, das jeden, der Lücken aufdeckt, verpflichtet, diese innerhalb von x Tagen an den Hersteller zu übergeben, DAS wäre doch mal was wofür sich diese beknackten Senat-/EU-Rat-/whatever-Heinis einsetzen sollten.

    Gleichzeitig noch eine Mindestprämie gestaffelt nach Kundenzahl + eventueller Abweichung von diesem Wert je nach wirtschaftlicher Entwicklung des Unternehmens (von +15 bis -30%) in den Gesetzestext und gut ist.

    Aber nein, man setzt sich lieber zusammen und diskutiert wie man mal wieder probieren könnte das Internet gläserner zu machen und die Rechte der User einzuschränken.

    Herr, gib mir Unverwundbarkeit und eine Waf....*Bestätigung, Ziel ist eindeutig als Terrorist einzustufen!* *Freigabe erteilt* *klirr* ahhhhh SEK *rummsss* *dong* weggesperrt.

    Wir kommen schon noch zu unserer ganz persönlichen "I, Robot"-Welt. Wahrscheinlich sogar noch bevor wir die Kerle so weit entwickelt haben.
    Geht ja auch manuell!

  2. Re: Wenn man Exploit-Informationen zurückhalten darf...

    Autor: samy 13.05.11 - 23:16

    lokke009 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist das einfach nur armselig.
    >
    > Ein Gesetz, das jeden, der Lücken aufdeckt, verpflichtet, diese innerhalb
    > von x Tagen an den Hersteller zu übergeben, DAS wäre doch mal was wofür
    > sich diese beknackten Senat-/EU-Rat-/whatever-Heinis einsetzen sollten.
    >

    Dann wird das Verkaufen der derselben endlich aufhören....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Volkswagen Financial Services AG, München
  3. SC-Networks GmbH, Starnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 49,90€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC) für 34,99€, Fallout 76 für 10,99€, FIFA 21 (PC) für 40...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 97,47€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar