1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Fonts: Abmahnungen an…

Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: spyro2000 09.08.22 - 18:03

    Hauptsache, "Datenschützer" und Anwälte sind zufrieden. Kann ja wohl nicht sein, dass ein Server einfach so die öffentliche, dynamische IP eines Browsers erfährt.

    Auch Nachladen von GIFs, Twitter-Posts, YouTube-Videos, Google-Maps oder IRGENDWAS ANDERES (!) das nicht durch eigenen Server geschleust wurde, ist jetzt offenbar ein Verbrechen.

    Weil die IP ja so geheim ist.

    Wegen - Datenschutz.

    (seufz)

    Nur weiter so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 18:04 durch spyro2000.

  2. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: MarcusK 09.08.22 - 18:21

    spyro2000 schrieb:
    > Auch Nachladen von GIFs, Twitter-Posts, YouTube-Videos, Google-Maps oder
    > IRGENDWAS ANDERES (!) das nicht durch eigenen Server geschleust wurde, ist
    > jetzt offenbar ein Verbrechen.

    wenn du vorher keine Einwilligung hast - ja

    Was glaubst du warum viele Webseiten keine externen Content nachladen? Wer aber immer nur auf JA klickt bemerkt es vermutlich einfach nicht.

  3. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Extrawurst 09.08.22 - 19:01

    Funfact:

    Wenn du keine Tracker und sonstige Drittanbieter-Cookies in deiner Webseite verbrauchst, dann musst du auch keinen Cookie-Banner schalten.

    Und wenn deine Webseite nur aus eingebettetem Zeug von US-Webseiten besteht, musst du mir schon einen sehr guten Grund liefern, warum ich nicht eh gleich beim Original bleiben kann.

    > Auch Nachladen von GIFs, Twitter-Posts, YouTube-Videos, Google-Maps oder IRGENDWAS ANDERES (!) das nicht durch eigenen Server geschleust wurde, ist jetzt offenbar ein Verbrechen.

    Was ist denn das Problem, sowas erst nachzuladen, wenn man nach Aufklärung aktiv draufklickt?
    Kriegen doch alle Webseiten hin, wenn sie Tweets, Facebook-Posts oder YT-Videos einbetten.

    Schon kurios, dass ne simple Nachfrage um Erlaubnis eine so dermaßen freidrehen lässt, als hätte man den Datenschutz-Kommunismus ausgerufen. Erinnert mich an das Geheule von Facebook/Meta über Apples Tracking-Abfrage.

    Alleine für die Tränen der Datenkraken war es all das wert.

    Weiterer Funfact: In den USA gibt es aktive Bestrebungen, etwas ähnliches wie die EU-DSGVO auf Bundesebene einzuführen. Auf das Geheule dort drüben freue ich mich auch schon.

  4. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: narsah 09.08.22 - 19:15

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funfact:
    >
    > Wenn du keine Tracker und sonstige Drittanbieter-Cookies in deiner Webseite
    > verbrauchst, dann musst du auch keinen Cookie-Banner schalten.
    >

    Das stimmt gar nicht. Auch wenn man nur eigene Cookies setzt (ohne Drittanbieter), benötigt man die Einwilligung in Form eines Cookiebanners. Und viele Dinge (insbesondere Interaktion) sind ohne Cookies halt nicht umsetzbar.

  5. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Datalog 09.08.22 - 19:22

    So allgemein stimmt das nicht. Es gibt solche und solche Cookies. Ich kann auch ein eins setzen, in dem lediglich "kwt" steht. Dafür ist keine Einwilligung notwenig. Aber zugegeben, spannend werden Cookies meist erst, wenn sie IDs, Sessions etc. enthalten.

  6. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: 3247 09.08.22 - 19:44

    Datalog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So allgemein stimmt das nicht. Es gibt solche und solche Cookies. Ich kann
    > auch ein eins setzen, in dem lediglich "kwt" steht. Dafür ist keine
    > Einwilligung notwenig.

    Doch, gerade dafür braucht man eine Einwilligung.

    > Aber zugegeben, spannend werden Cookies meist erst, wenn sie IDs,
    > Sessions etc. enthalten.

    Das hat wenig damit zu tun, ob man eine Einwilligung braucht.

    Entscheidend ist nicht, ob der Cookie personenbezogene Daten enthält, sondern ob er unbedingt erforderlich ist, damit der Anbieter die Website zur Verfügung stellen kann.

    Der "kwt"-Cookie braucht eine Einwilligung, weil er nicht unbedingt erforderlich ist. Die Session-ID, um einen Einkaufswagen für einen Online-Shop zu implementieren, nicht.

  7. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: DragonSGA 09.08.22 - 20:44

    Endlich hat es einer mal richtig geschrieben, ich bin schon fast vom glauben abgefallen wie unwissend unsere "IT-Profis" sind.

  8. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: sepp_augstein 09.08.22 - 21:18

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funfact:
    >
    > Wenn du keine Tracker und sonstige Drittanbieter-Cookies in deiner Webseite
    > verbrauchst, dann musst du auch keinen Cookie-Banner schalten.
    >
    > Und wenn deine Webseite nur aus eingebettetem Zeug von US-Webseiten
    > besteht, musst du mir schon einen sehr guten Grund liefern, warum ich nicht
    > eh gleich beim Original bleiben kann.
    >
    > > Auch Nachladen von GIFs, Twitter-Posts, YouTube-Videos, Google-Maps oder
    > IRGENDWAS ANDERES (!) das nicht durch eigenen Server geschleust wurde, ist
    > jetzt offenbar ein Verbrechen.
    >
    > Was ist denn das Problem, sowas erst nachzuladen, wenn man nach Aufklärung
    > aktiv draufklickt?
    > Kriegen doch alle Webseiten hin, wenn sie Tweets, Facebook-Posts oder
    > YT-Videos einbetten.
    >
    > Schon kurios, dass ne simple Nachfrage um Erlaubnis eine so dermaßen
    > freidrehen lässt, als hätte man den Datenschutz-Kommunismus ausgerufen.
    > Erinnert mich an das Geheule von Facebook/Meta über Apples
    > Tracking-Abfrage.
    >
    > Alleine für die Tränen der Datenkraken war es all das wert.
    >
    > Weiterer Funfact: In den USA gibt es aktive Bestrebungen, etwas ähnliches
    > wie die EU-DSGVO auf Bundesebene einzuführen. Auf das Geheule dort drüben
    > freue ich mich auch schon.

    Da die Mehrzahl der Websites diese Banner einblendet, sind die meisten Leute einfach nur am Wegklicken von Bannern. Hunderte oder tausend pro Jahr.

    Die „Datenkraken“ machen weiter wie bisher. Die Kosten für diesen ganzen Quatsch trägt am Ende die Allgemeinheit.

  9. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: violator 09.08.22 - 22:39

    Lustig, genau das wäre eben ein Cookie, für das man zustimmen muss. Weils eben nicht "notwendig" ist.

  10. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: violator 09.08.22 - 22:40

    Und dann gibts noch die ganzen Verlage, die von 100 Servern Werbung und Tracker laden und fröhlich Profile erstellen.

    Aber da ist das ja "berechtigtes Interesse"...

  11. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: tentreehasleaves 09.08.22 - 22:56

    Das endet am Ende alles gut, so wie die blöden GEMA Platzhalter bei Youtube früher.

    Have faith ;) Braucht halt seine Zeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 22:57 durch tentreehasleaves.

  12. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Sharra 09.08.22 - 23:07

    Und deswegen machst du diesen Job nicht. Weil du dafür komplett untauglich bist, denn du hast es nicht im Ansatz verstanden.

  13. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Matt17 10.08.22 - 03:53

    Man stelle sich vor, ich muss vor Betreten jeder Straße, jedes Platzes oder jedes Gebäudes, welches Videoaufzeichnungen macht, erst meine Einwilligung geben. Zum Glück reicht dort ein Hinweisschild. Ist bestimmt immer notwendig.

  14. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: spYro 10.08.22 - 09:46

    Warum die IP critical ist, haben wir alle vor mehreren Jahren mit dem berühmten Facbeook-Button auf Websites gemerkt. Alleine das Laden des FB-Button Bildes sagt Facebook, welche Seiten ich wann in welcher Reihenfolge besucht habe, ohne dass ich überhaupt einen FB-Account habe.
    Das gilt natürlich auch für sämtliche andere Hoster/Firmen.

  15. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Bermuda.06 10.08.22 - 10:37

    spYro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die IP critical ist, haben wir alle vor mehreren Jahren mit dem
    > berühmten Facbeook-Button auf Websites gemerkt. Alleine das Laden des
    > FB-Button Bildes sagt Facebook, welche Seiten ich wann in welcher
    > Reihenfolge besucht habe, ohne dass ich überhaupt einen FB-Account habe.
    > Das gilt natürlich auch für sämtliche andere Hoster/Firmen.

    Die IP ist aber wertlos, da sie sich spätestens am Ende des Tages ändert. Informationen, die nicht mehr als ein oaar stunden gültig sind, sind ziemlich uninteressant

  16. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Termuellinator 10.08.22 - 11:12

    Nur Weil die Datenkraken die Banner gesetzeswidrig umsetzen is das doch kein Argument gegen das Gesetz?

  17. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: leonardo-nav 10.08.22 - 11:17

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Funfact:
    > >
    > > Wenn du keine Tracker und sonstige Drittanbieter-Cookies in deiner
    > Webseite
    > > verbrauchst, dann musst du auch keinen Cookie-Banner schalten.
    > >
    > > Und wenn deine Webseite nur aus eingebettetem Zeug von US-Webseiten
    > > besteht, musst du mir schon einen sehr guten Grund liefern, warum ich
    > nicht
    > > eh gleich beim Original bleiben kann.
    > >
    > > > Auch Nachladen von GIFs, Twitter-Posts, YouTube-Videos, Google-Maps
    > oder
    > > IRGENDWAS ANDERES (!) das nicht durch eigenen Server geschleust wurde,
    > ist
    > > jetzt offenbar ein Verbrechen.
    > >
    > > Was ist denn das Problem, sowas erst nachzuladen, wenn man nach
    > Aufklärung
    > > aktiv draufklickt?
    > > Kriegen doch alle Webseiten hin, wenn sie Tweets, Facebook-Posts oder
    > > YT-Videos einbetten.
    > >
    > > Schon kurios, dass ne simple Nachfrage um Erlaubnis eine so dermaßen
    > > freidrehen lässt, als hätte man den Datenschutz-Kommunismus ausgerufen.
    > > Erinnert mich an das Geheule von Facebook/Meta über Apples
    > > Tracking-Abfrage.
    > >
    > > Alleine für die Tränen der Datenkraken war es all das wert.
    > >
    > > Weiterer Funfact: In den USA gibt es aktive Bestrebungen, etwas
    > ähnliches
    > > wie die EU-DSGVO auf Bundesebene einzuführen. Auf das Geheule dort
    > drüben
    > > freue ich mich auch schon.
    >
    > Da die Mehrzahl der Websites diese Banner einblendet, sind die meisten
    > Leute einfach nur am Wegklicken von Bannern. Hunderte oder tausend pro
    > Jahr.
    >
    > Die „Datenkraken“ machen weiter wie bisher. Die Kosten für
    > diesen ganzen Quatsch trägt am Ende die Allgemeinheit.

    I don't care about cookies ist ein wundervolles Firefox-Addon. Es nimmt immer die "nur funktionale Cookies" Option, falls vorhanden. Und drückt die Banner alle automatisch weg.

    Leider noch nicht für mobile verfügbar.

  18. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: laserbeamer 10.08.22 - 11:33

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die IP ist aber wertlos, da sie sich spätestens am Ende des Tages ändert.
    > Informationen, die nicht mehr als ein oaar stunden gültig sind, sind
    > ziemlich uninteressant


    Naja kommt drauf an, bei DSL mag das so sein, bei Kabel hatte ich schon wochenlang die gleiche IP und im Studentenwohnheim hatte jeder eine statische IP.

  19. Re: Irgendwann hat jede Webseite 10 Banner, Cookie-Popups und Consent-Boxen

    Autor: Termuellinator 10.08.22 - 12:31

    Da es den Knopf aber leider illegalerweise nicht ueberall gibt sollte man idealerweise zumindest Cookie Autodelete oder noch besser Temporary Containers dazu am laufen haben :)
    Aber ja, mich stoeren die Banner auch nur wenn ich an einem anderen Rechner oder mit einem Sekundaerbrowser unterwegs bin...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, München-Neuperlach
  2. Global Industrial Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
  3. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
  4. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  2. 37,99€ (günstig wie nie)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de