Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Kein Abbruch der Gespräche…

Bewegungsprofile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bewegungsprofile

    Autor: NiXVersteher 12.01.11 - 10:17

    Ich bin Betreiber einer großen Internetseite und nutze Google Analytics. Es ist das einzige Tool, das mir so sehr bei der bewerbung meiner Produkte hilft, wie kein zweites.

    Im Supermarkt werden auch Bewegungsprofile erstellt und Produkte an taktischen Stellen aufgebaut. Es gibt Musik im Hintergrund, die bewusst einen Takt hat wie das menschliche Herz. Ganz zu schweigen von der Kartenzahlung und den ganzen Kundenkarten die es dort so gibt.

    Diese Profile sind nicht verwerflich, denn immerhin sollen die Kunden das finden, was sie suchen oder auf neues Aufmerksam gemacht werden.

    Für Internetseiten-Betreiber sind diese Profile noch viel wichtiger, da kein persönlicher Kontakt zum Kunden entsteht. Wenn jemanden etwas nicht gefällt, dann besucht er die nächste Internetseite und ist damit weg. Obwohl er vielleicht gar nicht gesehen hat, das ich das anbiete, was er sucht.

    Analytics bietet diese Profile und ist verknüpfbar mit Adwords. Traumhaft, denn so sehen die Kunden das was sie wirklich interessiert.

    Wenn sowas nun verboten werden würde, dann findet keiner mehr im Internet das, was ihn interessiert. Wäre doch schade?!

  2. Re: Bewegungsprofile

    Autor: KS 12.01.11 - 10:24

    das problem ist, dass du personenbezogene daten an google in den staaten sendest, was technisch theoretisch zu personenbezogenen profilen führen würde (und was auf dem server pasiert liegt dann nicht mehr in deinem einflussbereich).

    in supermarkten werden zielgruppen analysen durchgeführt.

    mit ga und der gtoolbar sind theoretsch viel weitergehende analysen denkbar (technisch - ob's wirklich umgesetzt ist weiß ich nicht)

    ZF: ich bin für ein verfahren egal wie, dass zu einer klärung und server in deutschland für (wenigstens in der eu)...

  3. Re: Bewegungsprofile

    Autor: genius 12.01.11 - 10:33

    Ich würde sagen Dein Name ist Program. Als Endnutzer weiß ich ganz ganau was ich will und habe es bisher auch immer gefunden. Ich habe absolut kein Interesse daran, dass ein Programm mir sagt, was es meint dass ich es mag.
    Es gilt immer zwischen Nutzen und Kosten/Risiko abzuwägen. In diesem Fall kostet mich ein nicht benötigter Nutzen meine persönlichen Daten und das Risiko, dass sie von google oder den Behörden der USA missbraucht werden. Klingt für mich nach einer ganz klaren Position.

  4. Re: Bewegungsprofile

    Autor: genius 12.01.11 - 10:47

    NiXVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin Betreiber einer großen Internetseite und nutze Google Analytics. Es
    > ist das einzige Tool, das mir so sehr bei der bewerbung meiner Produkte
    > hilft, wie kein zweites.

    Schau Dir doch mal PIWIK an. Vielleicht ist das ja eine Alternative.

  5. Re: Bewegungsprofile

    Autor: Supermarktvergleich 12.01.11 - 11:26

    Ja, aber der Supermarkt kennt nur die Bewegungsprofile seiner Kunden in seinen Filialen.

    Mit Google Analytics (und anderen Google Services) hat Google die Möglichkeit Dich quer durch das Land zu tracken (wenn man beim Supermarktvergleich bleiben will). D.h. Google kann Dich beim Einkaufen bei Aldi beobachten, sieht dich anschließend bei H&M wieder, dann bei der Tankstelle, im Kino, in der Kneipe, ...

    Und das ist ein Problem. Am Anfang ist vielleicht noch praktisch, dass Google so viel weiß, aber am Ende mündet soetwas immer in Manipulation.

  6. Re: Bewegungsprofile

    Autor: undgenaudaspassiertschon 12.01.11 - 11:59

    Es gab doch erst vor kurzem den Skandal mit dem EC-Karten Datenmissbrauch.
    Dadurch können die Firmen auch dein Bewegungsprofil von Geschäft zu Geschäft erstelle und das ganz ohne Bonuskarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. BWI GmbH, München, Rheinbach
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
    Raumfahrt
    Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

    Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

    1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
    2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
      Equiano
      Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

      Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

    2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
      Gipfeltreffen
      US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

      Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

    3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
      Automated Valet Parking
      Daimler und Bosch dürfen autonom parken

      In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


    1. 19:25

    2. 17:38

    3. 17:16

    4. 16:30

    5. 16:12

    6. 15:00

    7. 15:00

    8. 14:30