Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: LED von Nest-Kameras lässt…

Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: kazhar 15.08.19 - 10:36

    Die riesen Kamera wird also erst durch die LED mega auffällig, wohingegen sie vorher vollkommen unsichtbar war? Hmmm...

    Wenn das wirklich so ein Problem ist: Schwarzes Isoband. Hat der Baumarkt des Vertrauens für einsfuffzich.

  2. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Niaxa 15.08.19 - 10:40

    Alle heulen bei Smarten Cams Rum, es muss sichtbar sein, wenn gefilmt wird und wenns umgesetzt wird heulen alle wieder wegen was anderem. Menschen sind halt Heuler und nur zufrieden, wenn sie sich über was beschweren können.

  3. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: blaub4r 15.08.19 - 11:14

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle heulen bei Smarten Cams Rum, es muss sichtbar sein, wenn gefilmt wird
    > und wenns umgesetzt wird heulen alle wieder wegen was anderem. Menschen
    > sind halt Heuler und nur zufrieden, wenn sie sich über was beschweren
    > können.


    Genau das. Alle wollen das man nichts erkennt. Dann macht man es so und alle heulen sie lieben die LED.

    Erst led muss immer an sein das man erlebt wenn jemand schaut. Dann led soll nicht immer an sein weil man sonst sieht wo die Kamera ist. Selbst wenn die led blinkt oder einen todesstrahl abschickt werden die Leute meckern.

  4. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Herr Unterfahren 15.08.19 - 11:33

    Blinken geht gar nicht.
    Über Todesstrahl könnte man diskutieren.

    LED an wenn gefilmt wird sollte schon deswegen Pflicht sein, weil man als gewünschter Gast erkennen möchte, ob man beobachtet und gefilmt wird, oder nicht. Bei ausreichender Beleuchtung fällt es dem Beobachter sicher auf, ob eine Nest- Kamera mit Tape versehen wurde oder nicht.

    Das Argument, das Einbrecher so auch auf die Kamera aufmerksam werden, kann hingegen vernachlässigt werden.
    Einmal überwiegt das Interesse sich legal aufhaltender Gäste, nicht ungewollt gefilmt zu werden - man denke nur an die Webcam- Szene aus "American Pie".
    Andererseits könnte eine LED sogar dazu führen, daß ein Einbrecher sich die Cam genauer anschaut und so gar identifizierbare Fotos eerst ermöglichen.

  5. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Huanglong 15.08.19 - 11:36

    Eigentlich war die Idee doch mal, dass die Kameras gerade auffallen sollen, um Einbrecher abzuschrecken. Wenn man die nicht sieht, schützen die dich gar nicht, da hast du dann nur ein schönes Video, wie dir einer die Bude leer räumt.

  6. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Peter Brülls 15.08.19 - 11:38

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die riesen Kamera wird also erst durch die LED mega auffällig, wohingegen
    > sie vorher vollkommen unsichtbar war? Hmmm...

    Im Dunkeln ja. Da reicht eine LED, die tagsüber kaum als „an“ erkennbar ist, um den Raum zu erhellen.

    Paradebeispiel alles von Fritz. Und die beliebten BluetTooth Kopfhörer mit „Es leuchtet blau!“. Ein Grund, warum ich nix davon im Schlafzimmer haben will. Da habe ich derzeit nur so ein LIDL-Ladegerät mit sehr, sehr schwachen grünen Licht und manchmal eben dazu die LED vom Kindle.

    Beides läßt sich nach Sonnenuntergang problemlos über Meter erkennen hinweg erkennen.

    Dass mit dem Tape stimmt zwar, aber wenn man etwas extra gekauft hat, weil die Lampe abschaltbar war, dann verstehe ich schon, dass man da keinen Bock drauf hat.

  7. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Peter Brülls 15.08.19 - 11:41

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich war die Idee doch mal, dass die Kameras gerade auffallen sollen,
    > um Einbrecher abzuschrecken.

    Die baut man doch eher draußen an.

    > Wenn man die nicht sieht, schützen die dich
    > gar nicht, da hast du dann nur ein schönes Video, wie dir einer die Bude
    > leer räumt.

    Wenn sie im Haus sind, bist Du eh nicht mehr geschützt. Aber Du hast wenigstens ein Video und die Chance, das irgendwas drauf ist, was zur Ergreifung der Täter führt.

  8. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Hotohori 15.08.19 - 11:48

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich war die Idee doch mal, dass die Kameras gerade auffallen sollen,
    > um Einbrecher abzuschrecken. Wenn man die nicht sieht, schützen die dich
    > gar nicht, da hast du dann nur ein schönes Video, wie dir einer die Bude
    > leer räumt.

    Ja, und eine nicht geringe Chance, dass man den Einbrecher trotzdem nicht erwischt.

  9. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Huanglong 15.08.19 - 12:09

    Die schauen aber auch durchs Fenster und so. Wenn die da die Kamera leuchten sehen, schreckt das auch ab. Und wenn sie schon drin sind, dann suchen sie eher direkt das weite, weil die Kamera vielleicht einen Alarm ausgelöst hat. Dann wühlen sie sich wenigstens nicht so lange durch die Bude.

  10. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: .v- 15.08.19 - 12:23

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paradebeispiel alles von Fritz.

    Das ist tatsächlich ein klasse Beispiel, auch ich war sehr von den FritzLEDs genervt - aber sie lassen sich alle ausschalten in den Einstellungen. So muss das sein, hier wird auch niemandem geschadet.

    Bei Webcams tendiere ich auch eher dafür, dass ich als Gast sehen sollte wenn eine Kamera filmt (auch wenn der Gastgeber dass natürlich einfach abändern kann, auch ohne Einstellung) - aber ich verstehe auch, dass Hersteller nicht einfach Funktionen nach eigenem Ermessen ändern können sollten - das passiert zwar in vielen Bereichen, aber den Ärger kann ich verstehen.

  11. Re: Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern...

    Autor: Test_The_Rest 15.08.19 - 12:31

    Es gibt nicht "die Leute".

    Es gibt viele unterschiedliche Menschen und viele haben unterschiedliche Vorstellungen von dem, was sie kaufen, oder eben nicht.

    Die Einen wollen LED , die Anderen nicht.

    Wenn man die LED optional ab- oder zuschaltbar gelassen hätte, hätte man alle glücklich gemacht...

    Es gibt nicht nur schwarz oder weiß...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07