1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Pixel 4 entsperrt auch bei…

Künstliches Drama

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Künstliches Drama

    Autor: Isodome 18.10.19 - 16:28

    > ... entsperrt auch bei geschlossenen Augen,

    genauso wie alle Telefone mit Fingerabdruckscanner. Bei denen besteht dasselbe Risiko "bei einem Nickerchen im Zug". Ob der Bösewicht mir das Telefon vors Gesicht hält oder ganz leicht an den Finger macht den Braten nun wirklich nicht fett.

    Die ganze Aufregung ist schon sehr künstlich.

  2. Re: Künstliches Drama

    Autor: KlugKacka 18.10.19 - 16:47

    Wenn du angefasst wirst, wachst du schneller auf, als wenn einer nur was vors Gesicht hält.

  3. Re: Künstliches Drama

    Autor: katze_sonne 18.10.19 - 16:48

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... entsperrt auch bei geschlossenen Augen,
    >
    > genauso wie alle Telefone mit Fingerabdruckscanner. Bei denen besteht
    > dasselbe Risiko "bei einem Nickerchen im Zug". Ob der Bösewicht mir das
    > Telefon vors Gesicht hält oder ganz leicht an den Finger macht den Braten
    > nun wirklich nicht fett.
    >
    > Die ganze Aufregung ist schon sehr künstlich.

    Wenn du angegrabbelt wirst, ist das Risiko deutlich größer, dass du aufwachst. Und eigentlich ist ja der Vorteil, dass Gesichtserkennung deutlich sicherer sein sollte (siehe bei Apple).

    Aber gibt ja noch andere Gründe. Strafverfolgungsbehörden könnten einfach dein Handy entsperren. Und das iPhone guckt ja nicht nur, ob die Augen offen sind, sondern auch, ob man das Handy wirklich anguckt. Verhindert also auch Fehlentsperrungen. Oh und der Wecker wird automatisch leiser, wenn man das Handy mit offenen Augen anguckt :) das ist echt ganz praktisch

  4. Re: Künstliches Drama

    Autor: Isodome 18.10.19 - 16:55

    Strafverfolgungsbehörden können jede Biometry umgehen, wenn sich dich zu fassen bekommen. Das ist wirklich ein schwaches Argument.

    Ansonsten wacht man natürlich etwas schneller auf wenn man berührt wird, aber Taschendieb wird das wohl hinbekommen das Telefon leicht gegen den Finger zu halten. Und im Zweifelsfall hat der Dieb eh kein Interesse an den Daten auf dem Telefon sondern will nur die Hardware.

  5. Re: Künstliches Drama

    Autor: con2art 18.10.19 - 17:27

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strafverfolgungsbehörden können jede Biometry umgehen, wenn sich dich zu
    > fassen bekommen. Das ist wirklich ein schwaches Argument.

    Also schwacher als dein „Ist so“ geht wohl nicht, außer du kannst diese deine Aussage begründen.

  6. Re: Künstliches Drama

    Autor: con2art 18.10.19 - 17:29

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... entsperrt auch bei geschlossenen Augen,
    >
    > genauso wie alle Telefone mit Fingerabdruckscanner. Bei denen besteht
    > dasselbe Risiko "bei einem Nickerchen im Zug". Ob der Bösewicht mir das
    > Telefon vors Gesicht hält oder ganz leicht an den Finger macht den Braten
    > nun wirklich nicht fett.
    >
    > Die ganze Aufregung ist schon sehr künstlich.

    Wenn man sich einen solch unrealistischen Fall konstruiert, dass man ihn schon selbst verwirft (wie du in der Antwort an die Katze), dann ist die Aufregung natürlich künstlich. Alle anderen denken an wirkliche Gefahren und machen sich dabei wenig Sorgen, dass nur das Handy geklaut wird.

  7. Re: Künstliches Drama

    Autor: Isodome 18.10.19 - 17:35

    Hättest du den Artikel, den du kommentierst, gelesen, wüsstest du dass nicht ich mir das Szenario ausgedacht habe.

    Dann bin ich ja gespannt auf den Fall an den "alle anderen" denken.

  8. Re: Künstliches Drama

    Autor: Isodome 18.10.19 - 17:45

    con2art schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also schwacher als dein „Ist so“ geht wohl nicht, außer du
    > kannst diese deine Aussage begründen.

    Also dass jemand mit Gewalt deinen Finger auf den Scanner drücken kann wirst du kaum bestreiten. Und dasselbe gilt fürs Gesicht. Du kannst nicht 24/7 wegschauen jedes Mal wenn dir jemand das Telefon vor das Gesicht hält. Und falls wir von Unrechtsstaaten reden, da wirst du eben unter Drogen gesetzt.

  9. Re: Künstliches Drama

    Autor: Grolox 18.10.19 - 18:20

    > > ... entsperrt auch bei geschlossenen Augen,
    >
    > genauso wie alle Telefone mit Fingerabdruckscanner. Bei denen besteht
    > dasselbe Risiko "bei einem Nickerchen im Zug". Ob der Bösewicht mir das
    > Telefon vors Gesicht hält oder ganz leicht an den Finger macht den Braten
    > nun wirklich nicht fett.


    Nur das das iPhone ab x mit FaceID nicht entsperrt mit geschlossenen Augen...
    klar bei Android ohne die nötig Technik ( Notch und so) geht das natürlich.
    Beim TouchID muss der Dieb natürlich wissen welcher Finger entsperrt.

    Und bei der Strafverfolgungsbehörde ....einfach Notfallszenario starten und
    dann geht werder TouchID noch FaceID ....dann braucht man den Code.
    Beim iPhone von Apple natürlich.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.19 18:30 durch Grolox.

  10. Re: Künstliches Drama

    Autor: qwertzuiop.98 18.10.19 - 20:33

    Wenigstens spür ich wenn jemand meine Hand angreift.

  11. Re: Künstliches Drama

    Autor: Flyns 18.10.19 - 22:27

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern will nur die Hardware.

    Und das bringt ihm genau was? Im Falle von Apple gar nichts. Ein gesperrtes iPhone zu klauen bringt in etwa genauso viel, wie einen Backstein zu klauen.

  12. Re: Künstliches Drama

    Autor: Isodome 18.10.19 - 22:52

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bringt ihm genau was? Im Falle von Apple gar nichts. Ein gesperrtes
    > iPhone zu klauen bringt in etwa genauso viel, wie einen Backstein zu
    > klauen.

    What's your point? Dass der Dieb deine Urlaubsbilder klauen will?

  13. Re: Künstliches Drama

    Autor: stoneburner 19.10.19 - 10:48

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flyns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das bringt ihm genau was? Im Falle von Apple gar nichts. Ein
    > gesperrtes
    > > iPhone zu klauen bringt in etwa genauso viel, wie einen Backstein zu
    > > klauen.
    >
    > What's your point? Dass der Dieb deine Urlaubsbilder klauen will?
    Was macht der dieb mit einem nicht telefon das man nicht benutzen kann, ausser das display und die batterie ausbauen und verkaufen (und wer kauft einen gebrauchten akku oder display)

    Und nein, man kann ein gestohlenes iphone nicht löschen und neu installieren ohne den icloud zugangsdaten (solange find my iphone aktiviert worden ist)

  14. Re: Künstliches Drama

    Autor: quineloe 19.10.19 - 11:41

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du angefasst wirst, wachst du schneller auf, als wenn einer nur was
    > vors Gesicht hält.


    Schon echt traurig, dass so etwas offensichtliches für manche Leute noch niedergeschrieben werden muss.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Künstliches Drama

    Autor: countzero 19.10.19 - 12:44

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Strafverfolgungsbehörden können jede Biometry umgehen, wenn sich dich zu
    > fassen bekommen. Das ist wirklich ein schwaches Argument.
    >
    Selbst wenn das so wäre, braucht es dazu zumindest irgendwelche Spezialisten. Dir das Smartphone vors Gesicht halten kann jeder Dorfpolizist.

  16. Re: Künstliches Drama

    Autor: ip_toux 19.10.19 - 13:40

    qwertzuiop.98 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenigstens spür ich wenn jemand meine Hand angreift.

    Wollen wir wetten dass du es nicht merkst? Sofern du nicht nur dösen solltest, bist du völlig weg im Schlaf.

  17. Re: Künstliches Drama

    Autor: quineloe 19.10.19 - 18:49

    Das ist doch vollkommen egal. Wenn wir das Szenario "Im Zug" hier besprechen, kommt beides vor. Dösen oder richtig schlafen. und so richtigen Tiefschlaf kriegt man da auch nicht ohne weiteres hin. In dem Fall würde ich mein Telefon eh so wegräumen, dass man da nicht einfach rankommt.

    Unfassbar wie hier Sicherheitsprobleme schöngeredet werden. Mit ähnlicher Logik hat man wohl diese Kleinstbetragsregelung ins psd2 reingepackt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Künstliches Drama

    Autor: Isodome 20.10.19 - 01:29

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KlugKacka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du angefasst wirst, wachst du schneller auf, als wenn einer nur was
    > > vors Gesicht hält.
    >
    > Schon echt traurig, dass so etwas offensichtliches für manche Leute noch
    > niedergeschrieben werden muss.

    100% ad hominem. Ist dir das nicht peinlich?

  19. Re: Künstliches Drama

    Autor: quineloe 20.10.19 - 11:31

    Ich bin völlig schmerzbefreit was sowas angeht. Kann mir sowieso niemand erklären, was an ad hominem so schlecht sein soll.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. (u. a. Kärcher Akku-Fenstersauger für 63,74€, Black+Decker Rolltasche für 32,00€)
  3. 799,99€
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gakming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.

  2. Luftfahrt: Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug
    Luftfahrt
    Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug

    Die kanadische Regionalfluglinie Harbour Air Seaplanes will das erste Luftfahrtunternehmen mit einer rein elektrischen Flotte werden. Ihr erstes Wasserflugzeug ist umgerüstet und erstmals geflogen.

  3. Banken: Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung
    Banken
    Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung

    Seit Tagen ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen und Lastschriften herum. Laufende Gehälter konnten teils nicht gebucht werden. Nun stellt sich heraus: Das Problem ist größer als gedacht.


  1. 11:52

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:18