Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Urteil: US-Gericht lehnt…

Was für eine Welt in der wir leben..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für eine Welt in der wir leben..

    Autor: herscher12 07.11.17 - 13:08

    in der ein Land versucht eine der größten Suchmaschinen weltweit zu zensieren, gut zu wissen was Kanada von unserer Informationsfreiheit hält

  2. Re: Was für eine Welt in der wir leben..

    Autor: LH 07.11.17 - 13:11

    herscher12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in der ein Land versucht eine der größten Suchmaschinen weltweit zu
    > zensieren, gut zu wissen was Kanada von unserer Informationsfreiheit hält

    Der Artikel gibt an, dass es in diesem Fall um die Unterbindung von Links zu Produktpiraten geht. Inwiefern gehören diese zum Bereich Informationsfreiheit?

  3. Re: Was für eine Welt in der wir leben..

    Autor: herscher12 07.11.17 - 13:33

    wie bei der Redefreiheit geht es hier ums Prinzip

  4. Re: Was für eine Welt in der wir leben..

    Autor: Stoker 07.11.17 - 14:10

    Sehe ich ähnlich.
    In Deutschland ist das ja noch schlimmer. Hier können Links zensiert werden in denen die Wahrheit steht. Das ist schon ein sehr schlimme angelegenheit. Richtig dreist wird es dann allerdings wenn sich Staaten in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischen. Eine Weltweite Löschung darf es nur geben wenn die Gerichte aller Staaten dieser Welt positiv über eine Löschung entscheiden. Davon mal ganz abgesehen, sollten Politiker endlich mal einsehen, dass dieses komische Internet nicht an Landesgrenzen aufhört (außer in China natürlich :-)).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.17 14:11 durch Stoker.

  5. Re: Was für eine Welt in der wir leben..

    Autor: Sharra 07.11.17 - 16:10

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herscher12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in der ein Land versucht eine der größten Suchmaschinen weltweit zu
    > > zensieren, gut zu wissen was Kanada von unserer Informationsfreiheit
    > hält
    >
    > Der Artikel gibt an, dass es in diesem Fall um die Unterbindung von Links
    > zu Produktpiraten geht. Inwiefern gehören diese zum Bereich
    > Informationsfreiheit?

    Die Informationsfreiheit ist hier das falsche Recht, um sich darauf zu berufen. Es geht eher darum, dass ein kanadisches Gericht der Meinung ist, es könne weltweit Recht sprechen. Was in Kanada illegal ist, mag im Nachbarstaat schon wieder legal sein. (Erst recht, wenn man bedenkt, dass der nächste Nachbar Russland ist)

    Wenn die Hersteller gegen Produktpiraterie vorgehen wollen, ist das natürlich erst einmal in Ordnung. Aber das müssen sie eben in jedem Land einzeln machen, sofern darüber keine Abkommen existieren. Ein kanadisches Gericht hat nun einmal keine Befugnisse über die kanadische Grenze hinaus.

    Ironisch daran ist allerdings, dass es ausgerechnet ein US-Bundesgericht ist, dass sich darüber muckiert, während US-Richter z.B. Microsoft dazu verdonnern wollen, Daten, die im Ausland liegen, US-Behörden ausliefern zu müssen.

  6. Re: Was für eine Welt in der wir leben..

    Autor: Apfelbrot 08.11.17 - 01:19

    herscher12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in der ein Land versucht eine der größten Suchmaschinen weltweit zu
    > zensieren, gut zu wissen was Kanada von unserer Informationsfreiheit hält

    Was halten denn Deutschland und Frankreich von der "Freiheit" anderer Länder?

    Wir mobben die ja sogar dazu ihre eigenen Gesetze anzupassen. Siehe die Niederlande und Coffeeshops die Grenznah sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RENZ Service GmbH, Kirchberg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. 299,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Google: Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV
      Google
      Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV

      Der Cloud-Gamingdienst Stadia von Google soll laut inoffiziellen Informationen im kommenden Jahr auch auf Android TV landen. Das Smart-TV-System ist in einigen Mediaplayern und Fernsehern vorinstalliert.

    2. GNU-Gründer: Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück
      GNU-Gründer
      Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück

      Nach verstörenden Äußerungen zu einem der Opfer Jeffrey Epsteins tritt der Gründer des GNU-Projekts, Richard Stallman, von seiner Position beim MIT und dem FSF-Vorstand zurück.

    3. Fossil: Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben
      Fossil
      Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben

      Beim 40-Millionen-Dollar-Deal mit Fossil Anfang 2019 hat Google offenbar Technologie und Entwickler rund um eine hybride Smartwatch gekauft. Fraglich ist, ob Google die Technik tatsächlich für eine eigene Uhr verwenden wird - bislang macht es weniger den Anschein.


    1. 10:31

    2. 10:16

    3. 10:06

    4. 09:30

    5. 09:06

    6. 09:03

    7. 08:37

    8. 07:43