Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Governikus: Personalausweis…

Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: zuschauer 22.11.18 - 14:05

    Man erfährt, dieses Land sei total durchdigitalisiert - und es soll sehr gut und sicher funktionieren.
    Man nahm zur Kenntnis, daß Estland vor einiger Zeit "durchgehackt" wurde und fast vollkommen lahmgelegt wurde.
    Mittlerweile hat man sich davon wohl erholt und die Systeme entspechend gehärtet.

    Der zweite Unterschied besteht darin, daß die Esten weniger Bedenkenträger in ihrem Volk zu haben scheinen.

    Ich habe natürlich auch nur den einfachen Perso, bin ggü. Java reserviert und bewege mich in IN mit "Pille, Kondom und Spirale" - natürlich ohne Smartphone!

    --> Bequemlichkeit ist aller Laster Anfang...

  2. Re: Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.18 - 14:23

    ... und Kredit/Vorschub/Vertrauen/Glaube ist das schlimmste von allen!

    Nur was Du selbst hältst, kontrollierst, von allen Seiten, von innen wie außen begreifst wird überhaupt für dich wertvoll, alles andere ist entfernt, abstrakt, virtuell, unbegreiflich, suspekt.

    Da ich nie in Estland war, nie die dortige Datenhaltung und Verarbeitung selbst begreifen konnte, habe ich keine Gewissheit darüber, dass es dort mit mir rechten Dingen zugeht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.18 14:28 durch ML82.

  3. Re: Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: LinuxMcBook 22.11.18 - 20:08

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man erfährt, dieses Land sei total durchdigitalisiert - und es soll sehr
    > gut und sicher funktionieren.
    > Man nahm zur Kenntnis, daß Estland vor einiger Zeit "durchgehackt" wurde
    > und fast vollkommen lahmgelegt wurde.

    Kannst du das näher erläutern?
    Mein bisheriger Kenntnisstand war, dass einige deren Ausweise tatsächlich unsicher waren, mit der Folge, dass man sich online auch ohne die Ausweise als jemand anderes hätte ausgeben können.

    Dennoch musste dazu ein unsicherer Key errechnet werden, was zwar relativ schnell ging, jedoch trotzdem mehrere Tausend Euro an Rechenkapazität gekostet hat.
    Wurde das dennoch wirklich so flächendeckend durchgeführt, dass du von "durchgehackt" sprichst?
    Und wer hat all das Geld gezahlt?

  4. Re: Estland - wer hat zuverlässige Informationen zu diesem Thema?

    Autor: zuschauer 22.11.18 - 20:21

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuschauer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man erfährt, dieses Land sei total durchdigitalisiert - und es soll sehr
    > > gut und sicher funktionieren.
    > > Man nahm zur Kenntnis, daß Estland vor einiger Zeit "durchgehackt" wurde
    > > und fast vollkommen lahmgelegt wurde.
    >
    > Kannst du das näher erläutern?
    > Mein bisheriger Kenntnisstand war, dass einige deren Ausweise tatsächlich
    > unsicher waren, mit der Folge, dass man sich online auch ohne die Ausweise
    > als jemand anderes hätte ausgeben können.
    >
    > Dennoch musste dazu ein unsicherer Key errechnet werden, was zwar relativ
    > schnell ging, jedoch trotzdem mehrere Tausend Euro an Rechenkapazität
    > gekostet hat.
    > Wurde das dennoch wirklich so flächendeckend durchgeführt, dass du von
    > "durchgehackt" sprichst?
    > Und wer hat all das Geld gezahlt?

    Guckst Du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Internetangriffe_auf_Estland_2007
    Mehr Informationen habe ich derzeit auch nicht. Und ob es daraufhin neue Ausweise gab, ist mir ebenfalls nicht bekannt, ich stehe aber "eGovernment" grundsätzlich skeptisch gegenüber.

    "Sei schlauer als der Klauer" mag auf die bessere mechanische Sicherung von Haustüren und Kippfenstern zutreffen, die Bösen im IN sind immer einen Schritt voraus!
    Insbesondere im Internet!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49