Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Governikus: Personalausweis…

Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: Matthias Wagner 21.11.18 - 12:29

    Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Ich habe nur noch nie eine Seite gesehn, die das unterstützt...

    mir würden soviele Sachen einfallen die ich damit erledigen könnte...

    -Onlinebanking
    -Behördengänge im Allgmein
    -Reisepass
    -Kfz an-/abmelden
    -Umzug
    -Generell online Login
    usw usw usw

    Aber wie gesagt. Wenn ichs nicht nutzen kann, wozu dann bitte?

  2. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: Faksimile 21.11.18 - 12:43

    Deutsche Rentenversicherung z.B.
    Guckst Du www.personalausweisportal.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.18 12:45 durch Faksimile.

  3. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: ibsi 21.11.18 - 12:47

    -Kfz an-/abmelden kann man hier und da.

    > -Umzug
    > -Reisepass
    So das wichtigste meiner Meinung nach ... und das gibt es nicht

  4. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: Mingfu 21.11.18 - 14:20

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > -Umzug
    > > -Reisepass
    > So das wichtigste meiner Meinung nach ... und das gibt es nicht

    Die beiden Sachen kann es auch nicht geben. Beim Umzug muss das Anschriftenfeld des Personalausweises mit der neuen Anschrift überklebt werden. Das geht nur bei physischer Vorlage. Bei Reisepassausstellung braucht es die Fingerabdrücke und ein Foto - das kann natürlich ebenfalls nur vor Ort abgeglichen werden.

  5. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: JoeSenfmacher 21.11.18 - 15:54

    Dein Führungszeugnis kannst du mit npa beantragen :D

  6. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: DASPRiD 22.11.18 - 01:28

    Fingerabdrücke haben die ja in der Regel schon, wen man einen nur erneut beantragt. Und Fotos kann man seit kurzer Zeit auch schon in digitaler Forma anderen Personen zukommen lassen ;)

  7. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: LinuxMcBook 22.11.18 - 02:18

    Ich habe schon:
    - ein Führungszeugnis für den Arbeitergeber bestellt,
    - den Bafög-Antrag Online gestellt
    - meine Punkte in Flensburg ausgelesen (sind wieder auf 0 :) )
    - einen signierten PGP-Key erstellt

    Und ich habe den nPA jetzt noch keine zwei Jahre.
    Gerade Punkt 1 hat mir richtig viel Zeit im örtlichen EMA erspart.

  8. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: Mingfu 22.11.18 - 10:11

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fingerabdrücke haben die ja in der Regel schon, wen man einen nur erneut
    > beantragt. Und Fotos kann man seit kurzer Zeit auch schon in digitaler
    > Forma anderen Personen zukommen lassen ;)

    Es geht ja nicht darum, dass man nur irgendein Foto abgibt, sondern idealerweise sollte das Foto auch die Person zeigen, für die der Pass ausgestellt werden soll - und zwar einigermaßen aktuell. Das muss man schon am (möglichst lebenden) Original überprüfen.

    Und auch Fingerabdrücke unterliegen mit der Zeit einem gewissen Wandel. Deshalb wird man auch da aktuelle nehmen wollen. Zudem gibt es (noch) keine Datenbank mit den Fingerabdrücken, sondern sie werden ausschließlich im Pass gespeichert.

  9. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: plutoniumsulfat 22.11.18 - 12:51

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon:
    > - ein Führungszeugnis für den Arbeitergeber bestellt,
    > - den Bafög-Antrag Online gestellt
    > - meine Punkte in Flensburg ausgelesen (sind wieder auf 0 :) )
    > - einen signierten PGP-Key erstellt
    >
    > Und ich habe den nPA jetzt noch keine zwei Jahre.
    > Gerade Punkt 1 hat mir richtig viel Zeit im örtlichen EMA erspart.

    Also das teil zu beantragen hat bei mir letztes mal keine zwei Minuten gedauert.

  10. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: LinuxMcBook 22.11.18 - 13:04

    Wenn du das Glück hast ein EMA zu haben, das Termine anbietet oder genügend Personal hat. Bei mir in der Stadt gibt es keine andere Option als einfach 1-2h zu warten...

  11. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: plutoniumsulfat 22.11.18 - 16:34

    Einfach nicht zu Stoßzeiten gehen.

  12. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: _Winux_ 22.11.18 - 16:41

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nicht zu Stoßzeiten gehen.

    In manchen Städten gibt es nur Stoßzeiten. Spätestens wenn man knapp 4 Mio. Einwohner hat - aber nur Personal für 2 Mio. (nur geschätzt) vorhanden ist.

  13. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: LinuxMcBook 22.11.18 - 20:04

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nicht zu Stoßzeiten gehen.

    Also lieber einen Tag Urlaub nehmen um dann hingehen zu können, wenn wenig los ist, als den nPA zu nutzen?
    Ok...

  14. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: _Winux_ 22.11.18 - 20:46

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach nicht zu Stoßzeiten gehen.
    >
    > Also lieber einen Tag Urlaub nehmen um dann hingehen zu können, wenn wenig
    > los ist, als den nPA zu nutzen?
    > Ok...


    Das nützt in manchen Städten aber auch nicht, weil man erstmal einen Termin bekommen muss und mit dem nPA ja quasi keine Dienstleistung nutzen kann.

    Wenn man es könnte, würde ich definitiv für Dienstleistungen beim Staat den nPA nutzen. Kann man aber nicht.

  15. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: plutoniumsulfat 23.11.18 - 14:35

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach nicht zu Stoßzeiten gehen.
    >
    > Also lieber einen Tag Urlaub nehmen um dann hingehen zu können, wenn wenig
    > los ist, als den nPA zu nutzen?
    > Ok...

    Warum nicht? Zwischendurch mal einen Tag zu nehmen, um dann solche und andere Dinge gebündelt entspannt erledigen zu können, ist praktisch und spart viel Zeit und Müh.

  16. Re: Man würde ihn vielleicht benutzen, wenn man die möglichkeit hätte...

    Autor: ImBackAlive 24.11.18 - 06:00

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fingerabdrücke haben die ja in der Regel schon, wen man einen nur erneut
    > beantragt.

    Die müssen erneuert werden - denn entgegen der landläufigen Meinung, unterliegt ein Fingerabdruck den Änderungen der Zeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Ludwigsburg
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen-Eibensbach
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    1. Prozessoren: Intels 3D-Chip Foveros stapelt Dies mit 10 und 22 Nanometern
      Prozessoren
      Intels 3D-Chip Foveros stapelt Dies mit 10 und 22 Nanometern

      Auch bei Intel setzen sich die Multichip-Module durch. Die Dies werden aber mit erweiterter EMIB-Technik gestapelt - vom Notebook bis zum Server und mit speziellen Chiplets für x86-Kerne, Grafik und I/O.

    2. CPU-Architektur: Ice Lake bekommt Sunny Cove, um AMD auf Abstand zu halten
      CPU-Architektur
      Ice Lake bekommt Sunny Cove, um AMD auf Abstand zu halten

      Die bisher als Ice Lake bekannten Prozessoren für Desktop, Notebook und Server bekommen eine neue Architektur. Die gibt es - wie bei AMD - auch als Chiplets, aber laut Intel mit deutlich höherer Leistung pro Takt.

    3. Vodafone: "Wir bauen mehr Gigabit als alle Glasfaserunternehmen"
      Vodafone
      "Wir bauen mehr Gigabit als alle Glasfaserunternehmen"

      Die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone stößt auf Bedenken bei der EU-Kommission. Der Vodafone-Chef sieht sich jedoch als führenden Gigabit-Betreiber.


    1. 15:00

    2. 15:00

    3. 14:45

    4. 14:00

    5. 13:22

    6. 12:30

    7. 12:12

    8. 12:03