Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Große Koalition: Vom Wollen und…

12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 16:28

    Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).

    Wie macht die DTAG das nur immer?
    Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich Miete
    von dem der es eh schon bezahlt hat...

  2. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: azeu 14.03.18 - 16:43

    Fairerweise muss man hier trennen, zwischen "Leitung legen" und "Service über gelegte Leitung anbieten".

    Aber ja, ein bisschen ungerecht ist das schon.

    ... OVER ...

  3. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 16:52

    Ja wollte ein wenig überspitzen.

    Die meisten kommen bei Förderung halt nicht auf die Idee dass sie es quasi selbst zahlen.
    Wo die DTAG AG ja nun nicht unbedingt mehr staatlich zu sehen ist :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 16:56 durch ramboni.

  4. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: azeu 14.03.18 - 16:55

    Ist bei der Atomindustrie noch viel schlimmer. Da zahlen wir für den Aufbau, die Stilllegung und die Entsorgung des Giftmülls.

    Den Strom, der damit erzeugt wird, zahlen wir dann auch noch obendrauf.

    ... OVER ...

  5. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 17:00

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bei der Atomindustrie noch viel schlimmer. Da zahlen wir für den
    > Aufbau, die Stilllegung und die Entsorgung des Giftmülls.
    >
    > Den Strom, der damit erzeugt wird, zahlen wir dann auch noch obendrauf.

    Und natürlich für den Ausfall der frühzeitigen Stilllegung...
    Wieviele Milliarden waren das alleine dafür? Na egal, hab mich heute genug aufgeregt :)

  6. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: x2k 14.03.18 - 18:39

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    > (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).
    >
    > Wie macht die DTAG das nur immer?
    > Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich Miete
    > von dem der es eh schon bezahlt hat...


    Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat abdrücken, mit dem Geld werden seit Jahren so nützliche Dinge gemacht wie Brücken ohne Straße ins Nichts zu bauen oder Flughäfen und Bahnhöfe etc. Jetzt wird endlich mal was gebaut das dem Bürger langfristig nutzen bringt. ich finde es gut das mal was mit meinem Geld passiert was mir auch was bringt.

  7. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: postb1 14.03.18 - 20:54

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    > (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).
    Kupfer haben damals die privaten und gewerblichen Kunden von Telefon- Fernschreib- und sonstigen Fernmeldediensten bezahlt.
    Der "grauen Post" gings als so ziemlich einzigen Staatsbetrieb glänzend - so daß Jahr für Jahr enorme Summen an den Bundeshaushalt abgeführt werden mußten.

    > Wie macht die DTAG das nur immer?
    > Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich Miete
    > von dem der es eh schon bezahlt hat...
    Ich würde mich nicht so sehr auf die Telekom einschießen, auch wenn sie der Branchen-Platzhirsch ist.
    Hier in der Gegend beispielsweise gehen 8 von 10 geförderten Ausbauprojekten an einen kleinen Regionalprovider, der offensichtlich aus dem Absahnen von Fördergeldern ein Geschäftsmodell gemacht hat. Ohne Förderung wird bei dem nicht ein einziger Anschluß eigenwirtschaftlich erschlossen.

    Grundsätzlich bin ich aber auch der Meinung, die Breitbandförderung kritisch zu hinterfragen.
    Schließlich wollen die Provider am Kunden Geld verdienen und haben sich so zuallererst mal selber und eigenwirtschaftlich (Marktwirtschaft und so...) um ordentliche Anbindungen zu kümmern.
    Die Privatisierung des Fernmeldewesens in den 90er Jahren wird ja somit unterlaufen, wenn jetzt wieder mit staatlichen Finanzmitteln eingegriffen wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 20:55 durch postb1.

  8. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: plutoniumsulfat 14.03.18 - 22:01

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    > > (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).
    > >
    > > Wie macht die DTAG das nur immer?
    > > Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich
    > Miete
    > > von dem der es eh schon bezahlt hat...
    >
    > Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat abdrücken,

    Echt? Wie kommt das denn?

  9. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: x2k 14.03.18 - 22:05

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ramboni schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    > > > (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).
    > > >
    > > > Wie macht die DTAG das nur immer?
    > > > Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich
    > > Miete
    > > > von dem der es eh schon bezahlt hat...
    > >
    > >
    > > Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat
    > abdrücken,
    >
    > Echt? Wie kommt das denn?

    Zitierst du nur halbsätze weil es schon spät ist? Oder hast du nicht weiter gelesen

  10. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: sofries 14.03.18 - 23:35

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    > > (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).
    > >
    > > Wie macht die DTAG das nur immer?
    > > Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich
    > Miete
    > > von dem der es eh schon bezahlt hat...
    >
    > Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat abdrücken,
    > mit dem Geld werden seit Jahren so nützliche Dinge gemacht wie Brücken ohne
    > Straße ins Nichts zu bauen oder Flughäfen und Bahnhöfe etc. Jetzt wird
    > endlich mal was gebaut das dem Bürger langfristig nutzen bringt. ich finde
    > es gut das mal was mit meinem Geld passiert was mir auch was bringt.

    Erstens ist das nie dein Geld gewesen, sondern das des Staates und Zweitens solltest du mal länger in einem Land leben ohne große Steuerabgaben und dann wirst du schnell bemerken, dass eine stabile Stromversorgung, benutzbare Straßen, ein funktionierendes Rechtswesen, schwer bestechliche, da ordentlich abgesicherte Beamte und kostenlose Schulausbildung nicht auf Bäumen wachsen.

  11. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: plutoniumsulfat 15.03.18 - 00:43

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > x2k schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ramboni schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Also zahlt es wiedereinmal das Volk.
    > > > > (Kupfer haben wir alle bzw. eure Eltern schon bezahlt).
    > > > >
    > > > > Wie macht die DTAG das nur immer?
    > > > > Läßt das teure vom Volk zahlen und verlangt dann auch noch monatlich
    > > > Miete
    > > > > von dem der es eh schon bezahlt hat...
    > > >
    > > >
    > > > Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat
    > > abdrücken,
    > >
    > > Echt? Wie kommt das denn?
    >
    > Zitierst du nur halbsätze weil es schon spät ist? Oder hast du nicht weiter
    > gelesen

    Da steht nirgendwo, wie du auf 50% kommst.

  12. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: laolamia 15.03.18 - 07:22

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:

    > Da steht nirgendwo, wie du auf 50% kommst.

    wenn du das nicht selber rausbekommst .... hast du ganz andere probleme :)

  13. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: plutoniumsulfat 15.03.18 - 10:13

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > x2k schrieb:
    >
    > > Da steht nirgendwo, wie du auf 50% kommst.
    >
    > wenn du das nicht selber rausbekommst .... hast du ganz andere probleme :)

    Wenn er das nicht aufzeigen kann, hat er einfach mal übertrieben/gelogen ;)

  14. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: Neuro-Chef 19.03.18 - 15:05

    plutoniumsulfat schrieb:
    > x2k schrieb:
    > > Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat
    > abdrücken,
    > Echt? Wie kommt das denn?
    Na entweder Spitzensteuersatz oder ganz simpel Pflichtversicherungen einrechnen.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  15. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: plutoniumsulfat 19.03.18 - 17:38

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > > x2k schrieb:
    > > > Ja und? ich muss jeden Monat die Hälfte meines Lohn an den Staat
    > > abdrücken,
    > > Echt? Wie kommt das denn?
    > Na entweder Spitzensteuersatz oder ganz simpel Pflichtversicherungen
    > einrechnen.

    Die ja gar nicht an den Staat gehen.

  16. Re: 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfasernetzen

    Autor: Neuro-Chef 19.03.18 - 17:51

    plutoniumsulfat schrieb:
    > Die ja gar nicht an den Staat gehen.
    Tja, das ist denen™ halt egal.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  4. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 2,49€
  3. 19,95€
  4. (-81%) 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22