Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Große Koalition: Vom Wollen und…

Datenschutz Grundverordnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutz Grundverordnung

    Autor: pk_erchner 14.03.18 - 12:16

    als hätte man nicht schon genug Probleme im Leben, denken sich deutsche/europäische Beamten / Bürokraten sowas aus

    um das böse Facebook / Google zu treffen

    man trifft aber auch alle anderen

    jeden Webseiten-Betreiber - auch unter 9 Mitarbeitern ...

    wirklich furchtbar

  2. Re: Datenschutz Grundverordnung

    Autor: Abdiel 14.03.18 - 12:51

    Die Grundverordnung soll niemanden treffen, sondern die persönlichen Rechte sichern. Erläuterst Du uns anhand eines Beispiels Deine Kritik?

  3. Re: Datenschutz Grundverordnung

    Autor: pk_erchner 14.03.18 - 12:55

    Abdiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grundverordnung soll niemanden treffen, sondern die persönlichen Rechte
    > sichern. Erläuterst Du uns anhand eines Beispiels Deine Kritik?

    haste mal https://www.golem.de/news/datenschutz-grundverordnung-was-unternehmen-und-admins-jetzt-tun-muessen-1803-133122.html gelesen oder gehört?

    unfassbar was Du als Anbieter (und wenn es nur eine kleine Webseite ist) für Pflichten hast

    Gründer, Entwickler, Marketeers?

    ich bin wahrlich kein FDP Fan, aber offenbar gibt es sonst nur super krtische Konsumenten (die natürlich alles kostenlos wollen) und Beamte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 12:56 durch pk_erchner.

  4. Re: Datenschutz Grundverordnung

    Autor: chewbacca0815 14.03.18 - 14:53

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unfassbar was Du als Anbieter (und wenn es nur eine kleine Webseite ist) für Pflichten hast

    sooo schlimm ist es nun auch wieder nicht, musst halt nur den ganzen dutzendfachen Third-Party-Tracking-Müll abschalten und ein bisschen Hirnschmalz in die Speicherung von personenbezogenen Daten investieren (falls vorhanden).

    > Gründer, Entwickler, Marketeers?

    Gute Webseiten kann man mit einen simplen Texteditor bauen. "Back to the roots", ganz einfach. Sorgfaltspflicht gilt überall und für alle.

    > ich bin wahrlich kein FDP Fan, aber offenbar gibt es sonst nur super krtische Konsumenten (die natürlich alles kostenlos wollen)

    Wenn Konsumenten "alles umsonst" wollen, können sie nicht "super kritisch" sein. Denn sonst wüssten sie, dass sie das Produkt sind, wenn das Angebot kostenlos ist. Kritische Konsumenten schauen dreimal hin, wenn etwas nichts kostet.

    Und lass die FDP aus dem Spiel, dieser Kindergartenverein hat's genausowenig verstanden.

  5. Re: Datenschutz Grundverordnung

    Autor: azeu 14.03.18 - 15:17

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pk_erchner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > unfassbar was Du als Anbieter (und wenn es nur eine kleine Webseite ist)
    > für Pflichten hast
    >
    > sooo schlimm ist es nun auch wieder nicht, musst halt nur den ganzen
    > dutzendfachen Third-Party-Tracking-Müll abschalten und ein bisschen
    > Hirnschmalz in die Speicherung von personenbezogenen Daten investieren

    Du machst es Dir etwas leicht.

    > (falls vorhanden).

    s.o.

    > > Gründer, Entwickler, Marketeers?
    >
    > Gute Webseiten kann man mit einen simplen Texteditor bauen. "Back to the
    > roots", ganz einfach. Sorgfaltspflicht gilt überall und für alle.

    Ist das Dein Ernst? Ohne CMS/Framework braucht man heute gar nicht erst mit einer Homepage anfangen.

    > > ich bin wahrlich kein FDP Fan, aber offenbar gibt es sonst nur super
    > krtische Konsumenten (die natürlich alles kostenlos wollen)
    >
    > Wenn Konsumenten "alles umsonst" wollen, können sie nicht "super kritisch"
    > sein. Denn sonst wüssten sie, dass sie das Produkt sind, wenn das Angebot
    > kostenlos ist. Kritische Konsumenten schauen dreimal hin, wenn etwas nichts
    > kostet.

    Nicht unbedingt. Kostenlos kann auch einfach ein Gratis-Lock-Angebot sein, in der Hoffnung, dass der Kunde mehr will und dann was dafür bezahlt.

    > Und lass die FDP aus dem Spiel, dieser Kindergartenverein hat's
    > genausowenig verstanden.

    Kindergartenvereine sind alle, aber die FDP hat zumindest das Thema IT besser im Blick.

    ... OVER ...

  6. Re: Datenschutz Grundverordnung

    Autor: chewbacca0815 15.03.18 - 09:17

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chewbacca0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > pk_erchner schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > unfassbar was Du als Anbieter (und wenn es nur eine kleine Webseite
    > ist)
    > > für Pflichten hast
    > >
    > > sooo schlimm ist es nun auch wieder nicht, musst halt nur den ganzen
    > > dutzendfachen Third-Party-Tracking-Müll abschalten und ein bisschen
    > > Hirnschmalz in die Speicherung von personenbezogenen Daten investieren
    >
    > Du machst es Dir etwas leicht.

    Definitiv nicht, ich weiß sehrwohl, wovon ich rede. DSVGO Grundlagen sind bei mir Schulungsinhalte.


    > > > Gründer, Entwickler, Marketeers?
    > >
    > > Gute Webseiten kann man mit einen simplen Texteditor bauen. "Back to the
    > > roots", ganz einfach. Sorgfaltspflicht gilt überall und für alle.
    >
    > Ist das Dein Ernst? Ohne CMS/Framework braucht man heute gar nicht erst mit
    > einer Homepage anfangen.

    "Learn to code", den ganzen Müll braucht niemand, der es kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Bosch Gruppe, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05