Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Große Koalition: Vom Wollen und…

Erinnert mich an ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erinnert mich an ...

    Autor: Plasma 14.03.18 - 13:03

    ... die "Neusprech"-Analysen des Herrn Professor Martin Haase vor einigen Jahren, für eine Weile waren das sehr populäre Vorträge und Podcasts.

    Inkludierendes und exkludierendes "wir" und die unzähligen anderen Rhetoriktricks mit denen Politiker viel sprechen (nicht "sagen") und dann später nicht halten müssen, weil sie ja eigentlich was ganz anderes gemeint haben. Man ist geneigt zu unterstellen dass oftmals zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussprache die Nichterfüllungsabsicht bereits bewusst geformt wurde.

    Naja, es wird sich rausstellen wieviel tatsächlich eintritt von dem was "wir" "wollen". Während ich mir hier problemlos 1 GBit Glasfaser ordern könnte (wers braucht, pff) und im Nachbarland ein Provider neulich 10 GBit vorgestellt hat, gab es an meinem letzten Wohnort in einer deutschen Großstadt aufgrund rottiger Kupferkabel nur ein paar lausige MBit (niedriger, einstelliger Bereich).

    Da werden noch viele Straßen und Gehwege aufgerissen werden müssen und in Anbetracht dessen was bisher passiert ist fühlt sich die Marke 2025 doch sehr wie "schon übermorgen" an. Na dann viel Glück!

  2. Re: Erinnert mich an ...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 16:36

    Plasma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die "Neusprech"-Analysen des Herrn Professor Martin Haase vor einigen
    > Jahren, für eine Weile waren das sehr populäre Vorträge und Podcasts.
    >
    > Inkludierendes und exkludierendes "wir" und die unzähligen anderen
    > Rhetoriktricks mit denen Politiker viel sprechen (nicht "sagen") und dann
    > später nicht halten müssen, weil sie ja eigentlich was ganz anderes gemeint
    > haben. Man ist geneigt zu unterstellen dass oftmals zum Zeitpunkt der
    > jeweiligen Aussprache die Nichterfüllungsabsicht bereits bewusst geformt
    > wurde.
    >
    > Naja, es wird sich rausstellen wieviel tatsächlich eintritt von dem was
    > "wir" "wollen". Während ich mir hier problemlos 1 GBit Glasfaser ordern
    > könnte (wers braucht, pff) und im Nachbarland ein Provider neulich 10 GBit
    > vorgestellt hat, gab es an meinem letzten Wohnort in einer deutschen
    > Großstadt aufgrund rottiger Kupferkabel nur ein paar lausige MBit
    > (niedriger, einstelliger Bereich).
    >
    > Da werden noch viele Straßen und Gehwege aufgerissen werden müssen und in
    > Anbetracht dessen was bisher passiert ist fühlt sich die Marke 2025 doch
    > sehr wie "schon übermorgen" an. Na dann viel Glück!

    Na wenn das "wir" und "wollen" bis zur nächsten Wahl reicht ists doch supi.
    Dazwischen kurz irgend ein Fussball- und Terrorquatsch erzählt und schon lieben wir unsere Regierung... easyyy

  3. Judith Holofernes: Wir müssen nur wollen …

    Autor: MarioWario 14.03.18 - 20:15

    Man kann sich auch voll krass die Wunschkappe aufsetzen - und es passiert - im Märchen …
    Passender ist GSH 'BMovie':
    'Movies were looking better than ever, and now no one is looking, because we're starring in a "B" movie.'

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 12,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11