1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hack: Bundestagsnetz wird…

Kein IDS/IPS/DPI im Parlament?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein IDS/IPS/DPI im Parlament?

    Autor: drsnuggles79 03.07.15 - 10:47

    Würde man vernünftige Firewalls einsetzen, hätten doch die verdächtigen Datenpakete und die Verbindungen aufleuchten müssen wie ein Weihnachtsbaum? Scheinbar ist man nur zufällig über die "große Datenmenge" auf einem Server gestolpert, das klingt für mich nach kaum implementierten Sicherheitsstandards.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.15 10:47 durch drsnuggles79.

  2. Re: Kein IDS/IPS/DPI im Parlament?

    Autor: bofhl 03.07.15 - 11:17

    Wenn die Viren per USB-Sticks in Netzwerk kamen, nutzen dir Firewalls usw. auch nichts!

  3. Re: Kein IDS/IPS/DPI im Parlament?

    Autor: flathack 03.07.15 - 13:02

    hier ging es um den Datentransfer, nicht um den Virus :P

    Eine Firewall kann auch kaum Viren entdecken, da Sie (nach OSI modell) in einer anderen Schicht arbeitet.

    Dazu wäre DPI notwendig, diese findet ein paar Schichten darüber statt :)

    Sein oder nicht sein

  4. Re: Kein IDS/IPS/DPI im Parlament?

    Autor: matzems 02.03.18 - 06:18

    So wie ich gelesen habe war die Grundlage Sofacy-Malware. Diese lässt sich auf windows Rechner installieren. Da kommt dann also wieder die alte Leier. Praktisch lässt sich eine Windwos IT Infrastruktur einfach nicht absichern Hat die Vergangenheit immer wieder bestätigt. Sinnvoll ist einfach immer eine Linux Infrastruktur mit einem guten Support Partner wie Redhat.Dann wird es für die Hacker schwer Malware zu installieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  3. Client-Hardware - Konzeption, IT-Asset-Lifecycle-Management und Support
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller