Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hacker: Achtung, ich spreche durch…

der Begriff "Hacken" wird hier für einen einfachen Login benutzt und Nest bekommt nun den Shitstorm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Begriff "Hacken" wird hier für einen einfachen Login benutzt und Nest bekommt nun den Shitstorm?

    Autor: Fotobar 10.01.19 - 16:33

    Also hat sich der "Hacker" einfach den Benutzernamen und das Passwort genommen und sich eingeloggt? Was ist daran hacken?

    Ja, seine Zugangsdaten wurden durch einen Hack verbreitet. Dies geschah allerdings woanders. Warum wird der Hersteller dieser Kamera nun angeprangert?

  2. Re: der Begriff "Hacken" wird hier für einen einfachen Login benutzt und Nest bekommt nun den Shitstorm?

    Autor: bark 10.01.19 - 16:52

    Weil, wir nicht mehr 1980 haben und es dagegen mechanismen gibt, die der hersteller eines 200¤ teuern rauchmelders leisten könnte und muss.



    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hat sich der "Hacker" einfach den Benutzernamen und das Passwort
    > genommen und sich eingeloggt? Was ist daran hacken?
    >
    > Ja, seine Zugangsdaten wurden durch einen Hack verbreitet. Dies geschah
    > allerdings woanders. Warum wird der Hersteller dieser Kamera nun
    > angeprangert?

  3. Re: der Begriff "Hacken" wird hier für einen einfachen Login benutzt und Nest bekommt nun den Shitstorm?

    Autor: nnnnn 11.01.19 - 08:26

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hat sich der "Hacker" einfach den Benutzernamen und das Passwort
    > genommen und sich eingeloggt? Was ist daran hacken?

    Laut Artikelüberschrift hat er es geschafft über eine Kamera zu sprechen. Das ist schon ein ziemlich genialer Hack, ich könnte das nur über einen Lautsprecher.

  4. Re: der Begriff "Hacken" wird hier für einen einfachen Login benutzt und Nest bekommt nun den Shitstorm?

    Autor: TetrisTyp 11.01.19 - 08:37

    Ich kann das sogar über die Luft ganz ohne Kabel.

  5. Re: der Begriff "Hacken" wird hier für einen einfachen Login benutzt und Nest bekommt nun den Shitstorm?

    Autor: Hotohori 11.01.19 - 22:39

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hat sich der "Hacker" einfach den Benutzernamen und das Passwort
    > genommen und sich eingeloggt? Was ist daran hacken?
    >
    > Ja, seine Zugangsdaten wurden durch einen Hack verbreitet. Dies geschah
    > allerdings woanders. Warum wird der Hersteller dieser Kamera nun
    > angeprangert?

    Wo wird denn der Hersteller angeprangert? Das habe ich im Artikel überhaupt nicht empfunden, weil dann wäre er ganz anderes geschrieben worden.

    Und ich finden wenn Jemand Zugriff auf etwas erhält, auf das er keinen Zugriff haben sollte, kann man das schon als hack ansehen, ganz egal wie er den Zugriff erlangt hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau
  3. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  4. über duerenhoff GmbH, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  2. 65,99€ + Versand oder Marktabholung
  3. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    1. Quake 2 RTX: Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake
      Quake 2 RTX
      Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake

      GTC 2019 In wenigen Wochen von Pathtracing zu RTX: Nvidia hat basierend auf der Quake-2-Version eines deutschen Studenten eine neue erstellt, welche HDR sowie God Rays und gläserne Oberflächen in den Shooter integriert.

    2. Boundless XR: Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC
      Boundless XR
      Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC

      GDC 2019 Die Kombination aus 60-GHz-WLAN und Snapdragon-basiertem Headset soll für eine drahtlose VR-Erfahrung sorgen: Qualcomm nennt das Boundless XR, erste Hersteller wie Pico arbeiten bereits mit der Technik.

    3. Ice Lake U: Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik
      Ice Lake U
      Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik

      Ende 2019 erscheinen die Ice Lake genannten Intel-Chips für Ultrabooks. Deren Gen11-Grafikeinheit weist viele Neuerungen auf, etwa bei den Shadern, beim L3-Cache oder beim Speicherinterface.


    1. 14:53

    2. 13:44

    3. 13:20

    4. 12:51

    5. 00:00

    6. 18:05

    7. 16:39

    8. 13:45