Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hacker: Was ist eigentlich ein…

"IT-News für Profis" ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "IT-News für Profis" ...

    Autor: Dipl_Inf_Millionaire 16.06.18 - 16:21

    "IT-News für Profis" ...

    heute ... "Was ist eigentlich ein Exploit?"
    morgen ... "Wie man ganz alleine ohne Hilfe in die Hände klatscht?"
    übermorgen ... "Was ist ein Computer?"

    diese Seite ist eine Beleidigung für alle Ingenieure/Informatiker, die wirklich professionell im Bereich IT arbeiten

  2. Re: "IT-News für Profis" ...

    Autor: Galde 16.06.18 - 17:30

    Und wieso?

    Es ist doch überall so...
    Man kennt und verwendet Begriff XY, teilt sie auch mit anderen, hat den grundsätzlichen Sinn daran verstanden...
    Jedoch versteht jeder im Detail etwas anderes darunter, merkt es aber nicht weil man nicht darüber spricht.

    Ich persönlich mag Menschen die auch mal ihre Gedanken zu etwas teilen, was ermöglicht über die eigenen Sichtweisen nachzudenken ob diese richtig oder falsch sind oder diese ergänzen kann.

    Es sei den man gehört zu denen die sich für die einzig perfekten auf dem Planeten halten, da ist natürlich jegliche Fremdmeinung unangebracht :-)

  3. Re: "IT-News für Profis" ...

    Autor: lost_bit 17.06.18 - 08:55

    Dipl_Inf_Millionaire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese Seite ist eine Beleidigung für alle Ingenieure/Informatiker, die
    > wirklich professionell im Bereich IT arbeiten


    Wenn ich als Elektrotechnik Ingenieur bin und nicht weiß was die genau Definition von einem exploit ist, ist das dann schlimm? Ich glaube hier vergessen manche, dass die IT doch recht umfangreich ist. Der eine beschäftigt sich mehr mit Hardware, der andere mit Software.

  4. Hast du den Artikel gelesen?

    Autor: janoP 17.06.18 - 22:09

    Deines Kommentars zufolge eher nicht. Hier geht es um theoretische Informatik.

    Wenn es bisher noch keine theoretische Definition für einen Exploit gab, ist das ein großes Problem, weil das bedeutet, dass es gar nicht möglich war, wissenschaftich über Exploits zu sprechen. Da Exploits, wie du selbst implizierst, ein sehr grundlegendes Thema in der praktischen IT sind, ist es sehr problematisch, wenn sie in der Wissenschaft nicht vorkommen, da zu dem Thema so auch nicht geforscht werden kann.

    Du kannst gerne die theoretische Informatik hals Beleidigung für alle Ingenieure/Informatiker, die wirklich professionell im Bereich IT arbeiten abtun, aber vergiss dabei bitte nicht, dass es ohne die theoretische Informatik keine Ingenieure/Informatiker, die wirklich professionell im Bereich IT arbeiten geben würde.

  5. Re: Hast du den Artikel gelesen?

    Autor: gadthrawn 18.06.18 - 10:01

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deines Kommentars zufolge eher nicht. Hier geht es um theoretische
    > Informatik.

    Ich denke eher es geht um die Überhöhung eines Autors.

    "Der Begriff ist aber auch einer derjenigen, die am häufigsten falsch verstanden oder zumindest irrtümlich eingesetzt werden. Der Hacker Thomas Dullien - in der Szene vor allem unter dem Pseudonym Halvar Flake bekannt - hat sich dem Thema auf einer theoretischen Ebene genähert."

    Also haben wir hier Punkt 1:
    Viele verstehen unter dem Begriff etwas anderes als Dullien. Er möchte aber eine aus seiner Sicht theoretische Definition für etwas liefern.
    Im Grunde wird in vielen echten wissenschafltichen Arbeiten auf Publikationen beim ACM verwiesen. Da gibt es sprichwörtlich hunderte von Abhandlungen die sich teilweise auf Exploits beziehen, diese gegen Bugs abgrenzen.
    Die Grunddefinition, mit der fast alle übereinstimme, ist übersetzt im wesentlichen "Ein Programm welches Sicherheitslücken oder Schwachstellen von Software ausnutzt".

    Theoretische Definition bedeutet nicht theoretische Informatik. Das ganze ist angewandte Informatik, mit etwas Wohlwollen praktische Informatik.

    "Denn nur über ein solches Modell sei es überhaupt möglich, Annahmen zu treffen, ob ein bestimmtes System durch einen Exploit angegriffen werden kann oder eben nicht."

    Das ist die angesprochene Überhöhung. Und der Punkt der in Richtung praktische Informatik geht, die nicht so praktisch ist wie man sich denken mag. In der Theorie kann man mit wp-Kalkül etc.pp. "beweisen" das ein Programm korrekt läuft (bei beliebig kleinen Programmen).
    Die theoretische Informatik bügelt z.B. mit dem Halteproblem schon drüber, dass nicht mal immer bewiesen werden kann, dass ein Algorithmus überhaupt endet.

    Es wird nur mit vielen Worten versucht, etwas bekanntes, schon vorher oft etwas anders definiertes neu zu gestalten.

  6. Re: "IT-News für Profis" ...

    Autor: LordSiesta 18.06.18 - 11:14

    warten_auf_godot, bist du's?

  7. Ich glaube nicht, dass Dipl_Inf_Millionaire so weit gedacht hat

    Autor: janoP 18.06.18 - 18:49

    Sein Beitrag impliziert mehr, dass er das im Artikel dargelegte für trivial hält, so wie das Händeklatschen oder das Wissen, was ein Computer ist.

    Deine Kritik hingegen kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe mein Studium vor einer Weile abgebrochen und bin nicht wirkich in der Materie drin, daher wusste ich nicht, inwieweit der Begriff Exploit schon wissenschaftlich definiert war. Der Artikel liest sich, als sei das die erste Definition des Begriffs Exploit überhaupt, und als sei der Begriff vorher lediglich umgangssprachlich verwendet worden.

    Für meine fälschliche Einordnung der Definition in die theoretische Informatik entschuldige ich mich, bei Definitionen mit Automaten kommt bei mir einfach ein theoretische-Informatik-Feeling auf.

  8. Re: "IT-News für Profis" ...

    Autor: Truster 21.06.18 - 12:50

    Da liegt dein Fehler

    Es heißt "IT-News für Profis" und nicht "IT-News für IT-Profis"

    Auch ein Gelernter Koch ist ein Profi :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. UDG United Digital Group, Herrenberg
  4. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  4. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11