1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hacker: Weev gründet Troll…

"Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: g0r3 29.04.14 - 13:37

    "... hält Auernheimers Vorgehensweise zwar für legal und bei Hedgefonds für üblich, aber dennoch für fragwürdig. Er wünsche sich, dass Auernheimer sein Hackertalent besser einsetzen würde, sagte Aquila zu CNBC."

    Das gilt für einen Großteil der Wirtschaftstreibenden. Würden sie ihr Talent nicht so dermaßen in den Dienst der Besitzanhäufung stellen, wäre die Welt wohl eine bessere.

  2. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: strauch 29.04.14 - 14:04

    Endlich dreht einer den Spieß um und zeigt wie pervers das Finanzsystem ist. Für mich ist es nach wie vor unbegreiflich, das man an der Börse wetten darf, wo es sonst nahezu überall verboten ist. Man könnte die Leerverkäufe etc. ja verbieten.
    Den ganzen Müll haben wir hier in D der Regierung Schröder zu verdanken....

  3. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Matixmer 29.04.14 - 14:09

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt für einen Großteil der Wirtschaftstreibenden. Würden sie ihr
    > Talent nicht so dermaßen in den Dienst der Besitzanhäufung stellen, wäre
    > die Welt wohl eine bessere.

    Sorry, aber wenn ich solchen Mist schon wieder lese. Die Welt wäre keine bessere! Höchstens in den Augen der Öko-Faschisten von Greenpeace, aber ohne das dem Menschen inhärente "streben nach mehr" wären wir heute noch in der Steinzeit, würden höchsten 30 und 3 von 4 Kindern würden das Erwachsenenalter nicht erleben!

    Diese Konsumkritik ist so ein typisch marxistisches Gedankenkonstrukt. Ja der Kapitalismus ist nicht perfekt, aber die Gegenentwürfe aus der marxchen Ecke haben nie dafür gesorgt das es jemandem besser ging, im Gegenteil.
    Wie hat Winston Churchill es so schön euphemisiert: "Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends."

  4. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Carl Weathers 29.04.14 - 14:14

    Und zwischen "Turbokapitalismus" und "Elendssozialismus" gibt es nichts? Immer schön alles schwarzweiß malen, das kommt an.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 14:16 durch Carl Weathers.

  5. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Destroyer2442 29.04.14 - 14:19

    Obvious troll is obvious :)

    Und weils so gut passt hier noch ein Gegenzitat:
    "Reich ist nicht, wer viel hat, sondern wer wenig braucht – arm ist nicht, wer wenig hat, sondern wer viel begehrt."
    - Johannes Chrysostomos



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 14:22 durch Destroyer2442.

  6. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: bofhl 29.04.14 - 14:20

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "... hält Auernheimers Vorgehensweise zwar für legal und bei Hedgefonds für
    > üblich, aber dennoch für fragwürdig. Er wünsche sich, dass Auernheimer sein
    > Hackertalent besser einsetzen würde, sagte Aquila zu CNBC."
    >
    > Das gilt für einen Großteil der Wirtschaftstreibenden. Würden sie ihr
    > Talent nicht so dermaßen in den Dienst der Besitzanhäufung stellen, wäre
    > die Welt wohl eine bessere.

    Der Unterschied ist blos, dass die meisten der Wirtschaftstreibenden genau das studiert haben - anders als Andrew Auernheimer!

  7. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: JimKnopfloch 29.04.14 - 14:23

    "Reich ist nicht, wer viel hat, sondern wer wenig braucht – arm ist nicht, wer wenig hat, sondern wer viel begehrt."

    *Schluchz* - wie aus einem Poesiealbum - herzerweichend!

  8. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Matixmer 29.04.14 - 14:23

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zwischen "Turbokapitalismus" und "Elendssozialismus" gibt es nichts?
    > Immer schön alles schwarzweiß malen, das kommt an.

    Dazu zitier ich einfach mal:

    "Allerdings ist hier die Rede von einer ganz bestimmten Art von Marktwirtschaft. Sozial, gerecht, nachhaltig, innovativ und moralisch muss sie sein, Arbeitsplätze soll sie schaffen und sichern. Und statt bloß quantitativen Besitz für den Einzelnen, muss sie qualitativen und genfreien Wohlstand für jeden erzeugen. Alles Mögliche darf sie sein, nur allzu frei, das darf sie nicht sein."

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/was_das_schlachten_einer_giraffe_und_ein_freihandelsabkommen_gemeinsam_habe

    PS: Um es auch mal in eigenen Worten zu sagen: Der Kapitalismus ist unser aller Segen, aber in der sonderbaren romatischen Verklärung die auch das Mittelalter erfährt (Wahrheit: Krieg - Elend - Hunger) wird auch jede Form von Kapitalismus-Kritik zu einer Heilsbotschaft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 14:29 durch Matixmer.

  9. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Carl Weathers 29.04.14 - 14:30

    Dennoch wirfst du Kritik an den "Wirtschaftstreibenden" und die "Marxsche Ecke" in einen Eintopf. Oben drauf noch ein Wenig "Öko Faschismus" und fertig ist die Brühe.

  10. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Matixmer 29.04.14 - 14:42

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch wirfst du Kritik an den "Wirtschaftstreibenden" und die "Marxsche
    > Ecke" in einen Eintopf.

    Meine Kernaussage ist das "Streben nach mehr" was jeden Menschen antreibt und ohne das wir nich wären was wir heute sind. Das ist nur eine Form von Egoismus! Was mir sonnenklar ist, aber ich sehe auch das uns das besser gediehnt hat als jedewede Form von staatlichem Altruismus!

    >Oben drauf noch ein Wenig "Öko Faschismus" und fertig ist die Brühe.

    Weil es perfekt passt: Greenpeace ist nicht anders (mehr). Früher war das mal eine Friedensbewegung darum auch das Peace im Namen. Da ging es auch noch um den Menschen. Heute geht es nur noch um Kritik an allem was Menschen eben so tun, ausser - um es mal zynisch auszudrücken - sterben!

    Die Botschaft ist rettet die Natur koste es was es wolle und seien millionen von Menschenleben! Die dürfte der erfolgeiche Kampf gegen den goldenen Reis nämlich mittlerweile gekostet haben.

  11. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: He Knows 29.04.14 - 14:48

    Letztendlich hat das bedingungslose Streben nach mehr doch zu all den Problemen geführt, die Verbände wie Greenpeace heutzutage versuchen, zu lösen!

    Und noch etwas: Nicht Kapitalismus, noch Egoismus haben der Menschheit den Fortschritt gebracht, sondern Menschen, die ihre Fähigkeiten nicht mit sinnloser Wirtschaftspolemik vergeudet, sondern in den Dienst der Forschung gestellt haben. Menschen, die nach mehr Wissen strebten, nicht nach mehr Geld...

  12. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: cry88 29.04.14 - 14:49

    Destroyer2442 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weils so gut passt hier noch ein Gegenzitat:
    > "Reich ist nicht, wer viel hat, sondern wer wenig braucht –

    Aha, da die Toten am wenigsten brauchen, wäre also kollektiver Selbstmord erstrebenswert ... Klingt einleuchtend.

  13. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: caso 29.04.14 - 14:54

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich dreht einer den Spieß um und zeigt wie pervers das Finanzsystem
    > ist. Für mich ist es nach wie vor unbegreiflich, das man an der Börse
    > wetten darf, wo es sonst nahezu überall verboten ist. Man könnte die
    > Leerverkäufe etc. ja verbieten.
    > Den ganzen Müll haben wir hier in D der Regierung Schröder zu verdanken....


    Wenn der Handel mit Unternehmensanteilen für dich Wetten ist dann kannst du auch auf eine Immobilie "wetten" oder beim Gebrauchtwagenkauf.

  14. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Carl Weathers 29.04.14 - 14:58

    Ich gehe mich dann mal trollen, viel Spaß noch.

  15. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: King Lui* 29.04.14 - 15:38

    Was ist denn das für ein dämlicher vergleich? Ein Shortsale ist eine Wette auf fallende Aktienkurse, was genau hat das mit deinem Vergleich zu tun?

  16. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: echtwahr 29.04.14 - 15:52

    Matixmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Carl Weathers schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dennoch wirfst du Kritik an den "Wirtschaftstreibenden" und die
    > "Marxsche
    > > Ecke" in einen Eintopf.
    >
    > Meine Kernaussage ist das "Streben nach mehr" was jeden Menschen antreibt
    > und ohne das wir nich wären was wir heute sind.
    > Das ist nur eine Form von
    > Egoismus! Was mir sonnenklar ist, aber ich sehe auch das uns das besser
    > gediehnt hat als jedewede Form von staatlichem Altruismus!
    >
    > >Oben drauf noch ein Wenig "Öko Faschismus" und fertig ist die Brühe.
    >
    > Weil es perfekt passt: Greenpeace ist nicht anders (mehr). Früher war das
    > mal eine Friedensbewegung darum auch das Peace im Namen. Da ging es auch
    > noch um den Menschen. Heute geht es nur noch um Kritik an allem was
    > Menschen eben so tun, ausser - um es mal zynisch auszudrücken - sterben!
    >
    > Die Botschaft ist rettet die Natur koste es was es wolle und seien
    > millionen von Menschenleben! Die dürfte der erfolgeiche Kampf gegen den
    > goldenen Reis nämlich mittlerweile gekostet haben.

    Selten so viel Unfug über Kapitalismus, Marxismus und Umweltschutz in einem Beitrag gelesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 15:53 durch echtwahr.

  17. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: g0r3 29.04.14 - 16:21

    Matixmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber wenn ich solchen Mist schon wieder lese. Die Welt wäre keine
    > bessere! Höchstens in den Augen der Öko-Faschisten von Greenpeace, aber
    > ohne das dem Menschen inhärente "streben nach mehr" wären wir heute noch in
    > der Steinzeit, würden höchsten 30 und 3 von 4 Kindern würden das
    > Erwachsenenalter nicht erleben!

    Den Forscher- und Entwicklungsdrang gibt es schon weit länger wie etwa Geld. Ich habe auch nix gegen Besitzanhäufung, sofern sie in einem vernünftigen Maß erfolgt. Das Problem sind die einen wenigen, die das Spiel so dermaßen auf die Spitze treiben, dass jeder andere auf der Strecke bleibt, sofern er es nicht in einem gewissen Maß mitspielt.

    Und sorry, das Treiben eines Hedgefondsmanager bzw. vieler Witschaftsteilnehmer hat einen Bullshit mit der Weiterentwicklung der Menschheit zu tun. Wenn ihr Handeln dazu beiträgt, gut. Wenn nicht, auch egal. Viele in der Wirtschaft verdienen ihr Geld damit, Errungenschaften zu verhindern oder kaputt zu machen. Schlicht weil diese ihren finanziellen Interessen entgegen stehen.

  18. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: g0r3 29.04.14 - 16:45

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > strauch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich dreht einer den Spieß um und zeigt wie pervers das Finanzsystem
    > > ist. Für mich ist es nach wie vor unbegreiflich, das man an der Börse
    > > wetten darf, wo es sonst nahezu überall verboten ist. Man könnte die
    > > Leerverkäufe etc. ja verbieten.
    > > Den ganzen Müll haben wir hier in D der Regierung Schröder zu
    > verdanken....
    >
    > Wenn der Handel mit Unternehmensanteilen für dich Wetten ist dann kannst du
    > auch auf eine Immobilie "wetten" oder beim Gebrauchtwagenkauf.

    Wenn ich Aktien kaufe und langfristig halte, weil ich die Idee des Unternehmens gut finde, ist es keine Wette. Wenn ich Aktien kaufe, weil ich denke, dass sie in naher Zukunft teurer gehandelt werden (wahrscheinliche Übernahme, anstehender Produktlaunch), ohne mich für die Firma selbst abseits vom Finanziellen zu interessieren, dann ist es wetten. Also ja, auf der Börse wird heutzutage großteils gewettet, da ansonsten solche Handelsvolumina gar nicht zustande kommen würden.

    Und ja, weil du sie erwähnt hast: Immobilienmakler und Gebrauchtwagenhändler dürften mit die verruchtesten Geschäftemacher sein, mit denen man es in seinem Leben als Normalsterblicher zu tun bekommen wird.

  19. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: Emulex 29.04.14 - 16:53

    Matixmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das gilt für einen Großteil der Wirtschaftstreibenden. Würden sie ihr
    > > Talent nicht so dermaßen in den Dienst der Besitzanhäufung stellen, wäre
    > > die Welt wohl eine bessere.
    >
    > Sorry, aber wenn ich solchen Mist schon wieder lese. Die Welt wäre keine
    > bessere! Höchstens in den Augen der Öko-Faschisten von Greenpeace, aber
    > ohne das dem Menschen inhärente "streben nach mehr" wären wir heute noch in
    > der Steinzeit, würden höchsten 30 und 3 von 4 Kindern würden das
    > Erwachsenenalter nicht erleben!

    Kommt stark darauf an wonach gestrebt wird.
    Strebt man nach Wissen und Wahrheit, wie Einstein, Newton, Tesla und dergleichen, dann spielt es kaum eine Rolle ob es aus egoistischen Motiven geschieht oder aus anderen.
    Aber welchen Beitrag zum Fortschritt leisten denn Menschen die lediglich Geld anhäufen?

    >
    > Diese Konsumkritik ist so ein typisch marxistisches Gedankenkonstrukt. Ja
    > der Kapitalismus ist nicht perfekt, aber die Gegenentwürfe aus der marxchen
    > Ecke haben nie dafür gesorgt das es jemandem besser ging, im Gegenteil.
    > Wie hat Winston Churchill es so schön euphemisiert: "Dem Kapitalismus wohnt
    > ein Laster inne: Die Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt
    > eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends."

    Ja aber genau deswegen weil auch hier der Egoismus der Vater allen Handelns ist.
    Weil der Mensch nur an sich denkt, wird es nie Gerechtigkeit geben.
    Das gilt für den korrupten Sozialismus-Politiker genauso wie für die faule Sau die sich lieber durchfüttern lässt.

    Der Egoismus ist GANZ SICHER nicht die Triebfeder der Menschheit...

  20. Re: "Der Anwalt für Wirtschaftsrecht Frank Aquila ..."

    Autor: caso 29.04.14 - 18:32

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt stark darauf an wonach gestrebt wird.
    > Strebt man nach Wissen und Wahrheit, wie Einstein, Newton, Tesla und
    > dergleichen, dann spielt es kaum eine Rolle ob es aus egoistischen Motiven
    > geschieht oder aus anderen.
    > Aber welchen Beitrag zum Fortschritt leisten denn Menschen die lediglich
    > Geld anhäufen?


    Glaubst du dass sich ein Durchschnittsbürger ein Auto anschaffen könnte wenn niemand von der Produktion profitieren würde?
    Das ist meiner Meinung nach ein bedeutender Fortschritt auch wenn es nicht um Wissenschaft geht wie in deinen Beispielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  2. IT System Engineer (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
  3. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€ (Vergleichspreis 42,94€)
  2. (u. a. Creative Sound BlasterX G5 für 89,99€ inkl. Versand und AKRacing Core SX für 229€ + 19...
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  4. 69,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de