Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hackerangriffe: Obama will Einfluss…

Hoffentlich lernen die USA daraus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: AlexanderSchäfer 10.12.16 - 12:40

    Natürlich ist es unschön, wenn solche Geheimnisse nur einseitig aufgedeckt werden, aber vielleicht lernen dann die USA einmal, wie es ist, wenn fremde Regierungen auf Wahlen Einfluss nehmen. Gerade in Südamerika und dem Nahen Osten waren die USA doch in viel drastischere Manipulationen verwickelt. Selbst die WaPo berichtet davon: https://www.washingtonpost.com/news/worldviews/wp/2016/10/13/the-long-history-of-the-u-s-interfering-with-elections-elsewhere/

  2. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: Flexy 10.12.16 - 13:12

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist es unschön, wenn solche Geheimnisse nur einseitig aufgedeckt
    > werden, aber vielleicht lernen dann die USA einmal, wie es ist, wenn fremde
    > Regierungen auf Wahlen Einfluss nehmen. Gerade in Südamerika und dem Nahen
    > Osten waren die USA doch in viel drastischere Manipulationen verwickelt.
    > Selbst die WaPo berichtet davon: www.washingtonpost.com


    Noch gibt es für das "Die Russen warens!!1!ELF!!" noch überhaupt keine Beweise. Und da das Ganze sich im Digitalraum abspielt dürfte es auch reichlich schwer sein hier echte Beweise zu finden. Die Mails können nämlich genau so gut auch von einem frustrierten Insider an Wikileaks gegangen sein.

  3. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: MarioWario 10.12.16 - 13:15

    Es ist auch eher eine hysterische Reaktion - offenbar will Trump viele Deals von Obama vom Tisch fegen (siehe Global-Warming-Funds - die waren so spannend das sich Putin hat breitschlagen lassen 'ManMadeGlobalWarming' als potenzielle Gefahr (/Profitquelle) einzustufen).

    Am Ende war Obama der Präsident der weißen WholeFoods-Käufer der sich am Schluß als 'Lame Duck' nicht zu schade war 'Black Lifes Matter' zu instrumentalisieren (in den ersten zwei Jahren hatte er jede Macht die notwendigen Weichen zu stellen, aber wahrscheinlich war der Profit seiner demokratischen Milliardärskumpel wie Bill Gates (Hauptprofiteur/-Investor in schwaren-ausbeutenden Privatgefängnissen) wichtiger).

  4. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: Moe479 10.12.16 - 13:55

    was hatte erich in seiner marzahner plattenbauwohnung dazu gemeint, also außer dass er es schon immer gewusst hat - wenn man böcke zu gärtnern macht?

  5. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: Noppen 10.12.16 - 22:20

    Meiner Erfahrung nach unterscheiden Amerikaner eine Tat alleine dadurch, ob sie von einem Amerikaner oder von einem Nicht-Amerikaner vorgenommen wurde.

    Deshalb werden sie daraus auch nichts lernen. Die verstehen überhaupt nicht, dass ihre Einflussname und die Einflussname Russlands das Gleiche sind.

  6. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: MarioWario 11.12.16 - 12:54

    Für diese Posten muß man kein guter Mensch - bei Honni und Bock denk'ich gleich an Ulbricht (ein zickenbärtiger Unmensch par excellence dem sein Kumpel doch noch eins übergeholfen hat).

    Ich denke die Clinton hat genug Menschen töten lassen (als Secretary Of State) und hinreichend Staaten erpresst um in die Hölle zu kommen - genauso wie Miethai-Trump. Aber wer weiß - vllt. ist uns mit Sanders ein gnadenloser Stalinist erspart geblieben (obwohl Trump's Wahlkampfveranstaltungen teilweise auch die Anmutung realsozialistischen Pionierfesten hatten).

  7. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: MarioWario 11.12.16 - 12:57

    Per se ist der Mensch zwar lernfähig, nur ist die Wahrheit des Menschen immer subjektiv - ergo ohne wirklichen nutzen.

  8. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    Autor: Moe479 11.12.16 - 22:39

    du meinst also man soll nicht nicht nach größererem wissen und weisheit streben, weil auch das nur egoistisch sein kann? na dann ist dumm bleiben ja besser, lasst uns verblöden!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB241Hbmipr für 299€ statt 364,90€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. Elektroauto: Die Post darf den Streetscooter in Großserie bauen
      Elektroauto
      Die Post darf den Streetscooter in Großserie bauen

      Künftig fährt er wohl nicht mehr nur in Gelb: Die Deutsche Post hat die Zulassung erhalten, den Streetscooter Work in Großserie zu fertigen. Das soll es laut Post ermöglichen, die steigende Nachfrage nach dem Elektroauto zu befriedigen.

    2. Microsoft Surface 3: Firmware-Update nach dreieinhalb Jahren
      Microsoft Surface 3
      Firmware-Update nach dreieinhalb Jahren

      Microsoft hat ein UEFI- und Treiber-Update für das Surface 3 veröffentlicht. Aktualisiert wird das UEFI sowie WLAN- und Bluetooth-Treiber. Das ist bemerkenswert, da das Gerät inzwischen über dreieinhalb Jahre alt ist.

    3. Magic The Gathering: 75.000 US-Dollar für jeden der 32 Sammelkartenprofis
      Magic The Gathering
      75.000 US-Dollar für jeden der 32 Sammelkartenprofis

      Ein Preispool mit 10 Millionen US-Dollar plus eine Liga mit 32 Profis: Die Firmen hinter dem Sammelkartenspiel Magic: The Gathering investieren in E-Sport. Trotz hoher Summen dürfte es schwierig werden, gegen den Hauptkonkurrenten Hearthstone zu bestehen.


    1. 11:19

    2. 11:04

    3. 10:49

    4. 10:11

    5. 09:20

    6. 09:02

    7. 08:06

    8. 07:54