1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hackerethik: Wann ist ein Hacker ein…

finde ich auch zu apolitisch und zu Teletubby-mäsig

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. finde ich auch zu apolitisch und zu Teletubby-mäsig

    Autor: spiderbit 22.05.12 - 14:44

    Hacken ist ja schon eine abgrenzung zu den bösen Crackern, wenn man sich jetzt jetzt quasi vom hacken nochmal abgrentzt in eine noch systemkompatiblere Art und Weise wirds schwer, dann ist der Hacker nur noch ein Opensource Programmierer oder ein reiner Technik-club wo Jugendlichen irgendwie Technik nahe gebracht werden kann mehr nicht.

    Gut gesteht habe sie jetzt nicht gelesen und würde mich auch nicht als Hacker bezeichnen auch wenn es manche andere vielleicht täten, aber ich schaue auch mit Wohlwollen auf Anonymous auch wenn hier und da mal was übers Ziel hinaus schießt.

    Die Konzerne haben momentan weitgehend die Politik im Würgegriff und auch die Wirtschaft hier braucht es jedes Gegengewicht und Hacker wie z.B. Anonymous sind eine Form dessen, eine wichtige.

    Der Staat versagt gerade auf vielen gebieten, Wettbewerbsrecht, Sozialstaat (Art. 1 des GG ist momentan zum Teil außer kraft gesetzt) etc, in solchen Zeiten kann man sich nicht neutral verhalten, ob es nun das Hacken ist das Demonstrieren auch wie in Frankfurt wo ja auch das Demonstrieren verboten wurde und es wichtigerweise trotzdem gemacht wurde, falls dieses Gleichgewicht wieder hergestellt werden könnte, und wir diese Finanzdiktatur überwinden können, können wir gerne über striktere Hacker-ethiken diskuttieren, momentan seh ich das aber noch nicht.

    Im Grunde wäre sowas wie Wikileaks auch schon nimmer in Ordnung das ist aber wichtig. Weil die ja auch an DAten ran gekommen sind mit illegalen Mitteln.

    Naja müsste das Orginaldokument mal nochmal lesen, vielleicht interpretiere ich den Artikel auch falsch, aber das war das was ich daraus gelesen/interpretiert habe. Falls ich was falsch interpretiert haben sollte bin ich gere offen für eine korrektur.

    Aber an sich ists sicher nicht Falsch mal so ne Diskussion anzustoßen.

    Andererseits sind diese Regeln eh nicht so wichtig wer will hält sich an das Orginal selbst wenn das neue irgendwie von wem auch immer vom ccc? beschlossen wird, wem die schon zu strickt sind hält sich halt an gar nichts, also gehts im grunde nicht um viel. Vor gericht hilfts wohl auch nicht wenn man sich darauf berufen kann sich an eine der Hackerethiken gehalten zu haben, die nehmen Gesetze als Massstab.

  2. Re: finde ich auch zu apolitisch und zu Teletubby-mäsig

    Autor: Flying Circus 22.05.12 - 15:29

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [Einiges]

    Lies bitte mal die Folien mit dem Vorschlag der neuen Hackerethik.

    Es geht NICHT darum, aktuelle Probleme zu lösen (Blockupy etc.).
    Es geht darum, Hackern und solchen, die es werden wollen, Richtlinien an die Hand zu geben. Eine Unterscheidung zwischen ethischem und unethischem Verhalten zu ermöglichen.

    Du magst meinen, daß das nicht wichtig sei, der Sachzwänge wegen. Der Zweck heilige die Mittel. Ich sehe das anders.
    Und die Bemerkung, vor Gesetz gälte die Hackerethik eh nicht, ist eine Binse. Darum geht es in der Diskussion überhaupt nicht.

    Übrigens ist der Vorschlag kein bißchen "Teletubby-mäßig" - Du solltest ihn schon lesen, ehe Du ihn auf diese Weise abwertest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland
  3. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme