1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hacking der Playstation 3 macht…

Die Homebrew Lüge reloaded

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Cpt Klugschiss 25.01.10 - 13:38

    Nachdem der erste Thread zu diesem Thema auf der Trollwiese gelandet ist stell ich mir (und Golem) die Frage nach dem Warum?
    Hat der/die Poster(in) doch recht. Für die allerwenigsten geht es um die Freiheit Homebrew-Software zu installieren. Proof of Concept schön und gut und als Beweis der Fähigkeit des Hackers. Aber auch wenn die Ziele sportlicher Natur sind, wird die Absicht dadurch kontakariert, dass der überwältigende Teil der Nutzer den Hack lediglich zum Ausführen von kopierten Spielen nutzen wird. Wenn das PS3 Spiel keine 60-70€ mehr kostet, und man auch nicht auf Platinum Editions warten muss, weil man "mal eben" 'n 15 GB-torrent saugen kann wirds doch für den Großteil erst interessant...

    Ich hab mich zwar nicht intensiv damit befasst (was vielleicht als Argument anzuführen ist) aber man kann sicherlich Statistiken aufstellen, in welche Maße der Verkauf von Spielen nach "Erst-Freischaltung" einer Konsole ab (oder auch zu?)-nimmt.

  2. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: HierKönnteIhreWerbungNerven 25.01.10 - 14:02

    70 Euro für ein Spiel ist auch unglaublich Teuer, und ich Spiele nichtmal viel, ich habe oft nach 30 Minuten keine Lust mehr und dafür soll ich 70 Euro ausgeben? Ich hatte in meinem Gamecube auch einen Modchip drinn, weil ich das damals schon nicht einsah. Ich hab dann die Spiele runtergeladen, die gespielt, nach ein paar Minuten den Spass verloren aber so musste ich mir den Müll nicht kaufen, sonst hätte ich jetzt 10 Spiele hier die Nintendo zwar reich gemacht hätten, aber mir keinen Spass.

  3. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: birne 25.01.10 - 14:06

    MS ist auch fast daran zugrunde gegangen weil die Leute ihr Zeug kopiert haben ... ;)

    es gibt wirklich tolle Homebrew Projekte (XBMC, Wireless Tether, Neutrino,Emulatoren, ect..) und was die leute im Endefekt mit der unlcoked Hardware machen liegt an jedem selber.

  4. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: analüse 25.01.10 - 14:06

    dann lass es?
    was für freaks! "nö, ich kauf mir nix, aber spielen will ich trotzdem".

    sony hat aber ienen vorteil: noch(!) wären bd-brenner nicht so nennenswert verbreitet, dass unglaublich viele menschen so was nutzen würden. noch ;)

  5. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Cpt Klugschiss 25.01.10 - 14:33

    HierKönnteIhreWerbungNerven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 70 Euro für ein Spiel ist auch unglaublich Teuer, und ich Spiele nichtmal
    > viel, ich habe oft nach 30 Minuten keine Lust mehr und dafür soll ich 70
    > Euro ausgeben?

    Habt ihr alle nen Beißrelex?

    Richtig, 70€ IST unglaublich teuer, aber mein Argument besteht doch darin, dass der erste Thread zu diesem Thema auf die Trollwiese verschoben wurde. Was jemand mit der Möglichkeit macht, die Hardware zu hacken ist mir vollkommen egal. Meine PS1 hatte auch nen Modchip drin, weil ich das Geld für evtl .besch....ne Spiele nicht bezahlen wollte.
    Nochmal: "Homebrew" ist in 99% der Fälle NICHT der Grund für eine gehackte Konsole. Das ist das Thema.

  6. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: lool 25.01.10 - 15:05

    Das mit den Preisen der Brenner ist ziemlich egal. Bei der PS3 wird doch eh fast jedes Spiel wie beim PC installiert und die Disc nur noch für Videosequenzen und Kopierschutz genutzt.

  7. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: ertert 25.01.10 - 15:18

    Wenn dir 70 Euro für ein Spiel zu viel sind, warum spielst du dann überhaupt? Wenn ich mir etwas nicht leisten kann/will, verzichte ich eben. So einfach ist das. Niemand zwingt dich, eine PS3 zu besitzen. Und Gruppenzwang ist die dümmste aller Ausreden.

  8. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: PanZa 25.01.10 - 15:20

    HierKönnteIhreWerbungNerven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 70 Euro für ein Spiel ist auch unglaublich Teuer, und ich Spiele nichtmal
    > viel, ich habe oft nach 30 Minuten keine Lust mehr und dafür soll ich 70
    > Euro ausgeben? Ich hatte in meinem Gamecube auch einen Modchip drinn, weil
    > ich das damals schon nicht einsah. Ich hab dann die Spiele runtergeladen,
    > die gespielt, nach ein paar Minuten den Spass verloren aber so musste ich
    > mir den Müll nicht kaufen, sonst hätte ich jetzt 10 Spiele hier die
    > Nintendo zwar reich gemacht hätten, aber mir keinen Spass.


    Sag mal, wozu spielst du denn überhaupt, wenn es Dir keinen Spaß macht ??? Gruppenzwang ???

  9. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Vollstrecker 25.01.10 - 15:21

    Der Wii USB-Loader bereichert die Konsole ungemein. Nie wieder Discjockyspielen oder ein Spiel verlegen. Zusätzlich ein funktionierender Jugendschutz.

    PS.: www.homebrewwelt.com

  10. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Panza 25.01.10 - 15:22

    Opps.. da war wohl einer zur gleichen Zeit mit den gleichen Gedanken am gleichen (virtuellen) Ort...

  11. Gegenfrage

    Autor: d2 25.01.10 - 15:30

    Hast du denn wirklich die Spiele gekauft, die du länger als 30 Minuten gezockt hast?

  12. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Pansenmann 25.01.10 - 15:35

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wii USB-Loader bereichert die Konsole ungemein. Nie wieder
    > Discjockyspielen oder ein Spiel verlegen. Zusätzlich ein funktionierender
    > Jugendschutz.
    >
    > PS.: www.homebrewwelt.com

    Jopp, die MP3-/DVD-Player sind auch nicht zu verachten. Alles schön von der Couch aus.

    Dass die meisten Leute das nur machen um gebrannte Spiele zu spielen, ist wohl richtig. :/
    Es fällt mir allerdings unheimlich schwer Mitleid für Nintendo & Co. zu empfinden, wenn ich mir angucke welche gequirtle Sch**** für die Wii zum Vollpreis verkauft wird.
    Für die PS3 gibts ja wenigstens sogar "richtige" Spiele...

  13. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Molly 25.01.10 - 15:43

    60-70€ muss halt der Ausgeben der nicht den Blick über den Ärmelkanal wagt.
    Mein teuerstes Spiel bisher war Uncharted 2 für 42€.

    Für das Stressfreie spielen geb ich dann eben so einen Betrag aus.

  14. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: X99 25.01.10 - 16:39

    Genau und wie du schon sagst, werden immer noch Dateien von der Bluray geladen. Die Dateien fehlen also und somit wird die Bluray immer noch benötigt. Es wird sich auch keiner die Mühe machen jedes Spiel umzuprogrammieren, nur damit es von Festplatte läuft. Zumal die Möglichkeiten hierfür nahezu unmöglich sind.

  15. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Rama Lama 25.01.10 - 20:04

    Cpt Klugschiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem der erste Thread zu diesem Thema auf der Trollwiese gelandet ist
    > stell ich mir (und Golem) die Frage nach dem Warum?
    > Hat der/die Poster(in) doch recht. Für die allerwenigsten geht es um die
    > Freiheit Homebrew-Software zu installieren.

    Du gibst zu das es einigen Leuten um die Freiheit geht, Homebrew-Software zu installieren?

    Gut das wir das mal geklärt haben.

  16. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: sadsad 25.01.10 - 21:09

    sony wird das halbwegs egal sein, das system hat lange genug durchgehalten (wharscheinlich laenger wie geplant) und mittlerweile verdienen sie ja auch an den konsolen. spiele werden trotzdem noch genug verkauft und wahrscheinlich viiiel mehr konsolen, weil man die spiele ja jetzt kopieren kann. mich wuerde es nicht wundern, wenn die PS3 jetz nochmal richtig aufwind bekommt, so wie die PS2 in ihren alten tagen. sony wird so oder so nicht verhungern... zumindest nich in der konsolen-sparte

  17. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Hotohori 25.01.10 - 21:31

    Wenn du online spielst sollte es dir aber nicht egal sein, was die Leute mit ihrer gehackten Konsole anstellen, denn nach spiele von kopieren kommt online Cheaten direkt an zweiter Stelle.

  18. Re: Gegenfrage

    Autor: Hotohori 25.01.10 - 21:33

    Gut Frage, es macht nämlich durchaus einen Unterschied bei der Motivation für das Spiel wenn man ein Spiel kauft oder einfach "so" "kriegt".

  19. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Hotohori 25.01.10 - 21:35

    Sagst du letzteres auch noch bei online Cheatern?

  20. Re: Die Homebrew Lüge reloaded

    Autor: Hotohori 25.01.10 - 21:37

    Muss dich leider enttäuschen, Sony zahlt bei den Konsolen immer noch drauf.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. PKS Software GmbH, Ravensburg, München
  4. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...
  2. 28,99€
  3. (-27%) 14,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
      Norbert Röttgen
      Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

      In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
      2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
      3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus