1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hacking Team: Eine Spionagesoftware…

Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: ffx2010 17.07.15 - 13:59

    Tja, wenn der Staat mit schlechtestem Beispiel voran geht und sich nicht um Grundgesetz, Moral und Ethik schert, kann man ja nicht erwarten, dass sich Firmen oder Bürger an die Gesetze halten müssen. Das ist demokratisch nicht vermittelbar. Es sei denn, man gibt offen zu, dass wir in einer Art Scheindemokratie leben und Gesetze nur für Untertanen gelten.

    Das Problem fängt bei unserer Regierung an. Durch sie befinden wir uns in einem rechtsfreiem Raum.

  2. Re: Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.15 - 14:27

    Nein das Problem beginnt damit das das Volk derartige Machenschaften zulässt.

  3. Re: Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: Érdna Ldierk 17.07.15 - 14:30

    Es geht uns noch zu gut, aber wir werden noch andere Zeiten erleben. Meine Prognose: innerhalb der nächsten 20 Jahre haben wir Bürgerkrieg in der EU und dann wird kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. Anschließend haben wir dann wieder viele kleine, regionale "Fürstentümer", und werden sehen, dass heutige kleine Menschen sich genauso zu machthungrigen Despoten aufschwingen, wie wir das in der Vergangenheit schon unzählige Male mitbekommen haben. Star Trek ist halt leider wirklich Sci-Fi.

  4. Re: Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: Shadow27374 17.07.15 - 15:29

    In 20 Jahren klingt gar nicht mal so unwahrscheinlich, aber vermutlich wird es (vorerst) nur ärmere EU Staaten betreffen, also die südländischen.
    Das wird den Rest von Europa nicht interesseren, genau wie momentan mit Griechenland. Ich kenne niemanden den das aktuelle Thema wirklich interessiert, bin da selber auch nicht anders.

  5. Re: Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: Niaxa 17.07.15 - 15:41

    Was für scheinheiliges Geschwätz. Typisch wie eh und je. Als ob ich gezwungen bin, die Fehler anderer zu begehen. Hauptsache keine Verantwortung für die eigenen Verfehlungen übernehmen. Und dazu noch null Ahnung haben von was man redet. Ich bin sicher kein Freund von egal welcher Regierungspartei, aber an allem sind sie dann doch nicht schuld. Und glaub mir eins, wir haben solche Dinge nicht im geringsten von unserer Regierung gelernt. Die haben das von uns gelernt. Hacks etc. sind in der Bevölkerung entstanden und man hat den Regierungen lediglich gezeigt, was alles möglich ist!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.15 15:42 durch Niaxa.

  6. Re: Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.15 - 22:23

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und glaub
    > mir eins, wir haben solche Dinge nicht im geringsten von unserer Regierung
    > gelernt. Die haben das von uns gelernt. Hacks etc. sind in der Bevölkerung
    > entstanden und man hat den Regierungen lediglich gezeigt, was alles möglich
    > ist!

    Pfft. Was für ein alberner Käse. Abhörmaßnahmen gab es schon vor dem Computerzeitalter.

  7. Re: Wenn der Staat das Gesetzt bricht, ist er das alleeschlechteste Beispiel

    Autor: Niaxa 18.07.15 - 00:59

    Und Gummi gab es vor dem Kaugummi, was willst jetzt damit sagen? Klar gabs den Brennstoff vor dem Feuer...das gebietet die Logik mein freund!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rosenheim
  2. Hays AG, München
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht