1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halo Reach: Finale Version für 99.999…

komisches System

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komisches System

    Autor: Missingno 24.08.10 - 16:50

    Es sollte doch möglich sein Downloads _nur_ gegen Eingabe eines Codes freizuschalten. Und selbst das würde nichts nützen, weil es ein Presse-Exemplar genauso in die Tauschbörsen schaffen kann.

  2. Re: komisches System

    Autor: Herb 24.08.10 - 17:10

    Missingno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte doch möglich sein Downloads _nur_ gegen Eingabe eines Codes
    > freizuschalten.

    Ich gehe davon aus, dass der Code in den heruntergeladenen Content "gedongelt" wurde.

    > Und selbst das würde nichts nützen, weil es ein
    > Presse-Exemplar genauso in die Tauschbörsen schaffen kann.

    Die "leckende" Presse-Stelle wird jetzt in schweres Fahrwasser geraten - zu recht.


    Jedem (Experten) ist klar, dass immer irgendwo einer das in ihn gesetzte Vertrauen nicht wert ist - und es kein Mittel gibt, solche Leute aufzuhalten, bevor sie Schaden anrichten.

    Aber man kann(/könnte) die undichte Stelle heutzutage eindeutig und sicher identifizieren und abschalten - siehe Filmbranche: von den (Oscar-)Juroren leckt keiner mehr, Abfilmen von der Leinwand ist bei Schnorrers wieder angesagt.

  3. Re: komisches System

    Autor: Trollexorzist 24.08.10 - 17:17

    Missingno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil es ein Presse-Exemplar genauso in die Tauschbörsen schaffen kann.


    Korrekt, wäre das in den Tauschbörsen ein Presseexemplar, würde das Microdoof anhand des versteckten Kennmusters, welches die Jungs üblicherweise anwenden, sofort identifizieren können. Dadem aber nicht so ist und wohl auch der Download der Punkteversion bekannt ist, hat sich das in diesem Fall erledigt.

  4. Re: komisches System

    Autor: Hotohori 25.08.10 - 14:10

    Wenn es denn wirklich aus der Quelle kommt, in der Vergangenheit kamen ja oft genug solche Kopieen auch direkt von einem Angestellten eines Presswerkes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. generic.de software technologies AG, Karlsruhe
  2. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  3. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms
  4. TGW Software Services GmbH, Teunz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31