1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hamburg: Polizei nutzt Corona…

Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: Micha_T 06.07.20 - 21:52

    Klar könnte man nun meinen das wäre hart an der Grenze zum Überwachungsstaat.
    Aber von mir aus könnten sie sogar wieder gsm daten auswerten wenn es hilft gefährliche Idioten zu finden.


    Ich hab absolut keine Angst vor einem Staat der uns überwachen will. Selbst wenn sie es versuchen würde es in Europa scheitern.
    Wir sind nicht Russland oder China oder irgendein dubiose dritte welt Land das korrupt ist. Unsere Korruption ist Lobbyarbeit und Interessenvertretung der privaten Konzerne, Arbeitsplätze und investoren gelder.

    Ich hab Angst vor privaten Unternehmen die mich in echt schon heute bespitzeln und das ganz legal.

    Wer nachts bei rot über die Ampel fährt soll dafür bestraft werden auch wenn niemand weit und breit zu sehen war.
    Denn eben die Leute machen auch anderen scheiß wenn niemand guckt (um ein Beispiel zu nennen)

  2. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: tomatentee 06.07.20 - 22:45

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nachts bei rot über die Ampel fährt soll dafür bestraft werden auch
    > wenn niemand weit und breit zu sehen war.
    >
    Warum?

    Und gilt das auch für Radfahrer? Und Fußgänger?

  3. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: Analysator 06.07.20 - 22:48

    Frage ich mich auch.
    Fällt mir besonders in London immer auf, alles läuft über die Straße, außer einer kleinen Menge, die sich so gut wie immer als Touristen aus DE und AT rausstellen. Und wenn sie nicht gestorben sind, warten sie auch nach 3 Minuten noch, die völlig freie Straße überqueren zu können.

    (Zugegeben, ist da auch erlaubt und in DE verboten - was in so einen Fall sinnlos ist aber ok - aber die bekommen das auch im Urlaub nicht raus, so sind "wir" eben)

  4. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: Peter V. 06.07.20 - 23:39

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?
    Weil Erziehung und gerecht.

    > Und gilt das auch für Radfahrer? Und Fußgänger?
    Natürlich.

  5. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: HeroFeat 07.07.20 - 01:25

    In fremden Ländern hält man sich (wenn man die lokalen Gesetzte nicht genau kennt) lieber penibel an sowas. Es könnte ja auch sehr hohe Strafen für sowas geben. Und "zufälligerweise" werden dann nur die Touristen abkassiert oder dergleichen.

  6. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: User_x 07.07.20 - 02:16

    Letztens erst gelesen, wer die Steuerabgabefrist überschreitet betreibt definitiv Steuerhinterziehung, sonst würde er sie ja nicht überschreiten. Auch wäre eigentlich das aktive Suchen der Finanzbehörden nach Vergehen aufgrund bestehender Datenlage die bei jeder Bank vorliegt eigentlich völlig rechtens.

    Gesetze sind da um eingehalten zu werden, jeder der es nicht tut gehört umerzogen!...

  7. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: TrollNo1 07.07.20 - 07:48

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nachts bei rot über die Ampel fährt soll dafür bestraft werden auch
    > wenn niemand weit und breit zu sehen war.

    Ach ja?
    Punkt eins: Wenn niemand sonst da war, warum dann bei rot nicht doch fahren? Man gefährdet ja keinen.
    Punkt zwei: Was machst du, wenn du nachts im Winter an der Ampel stehst und das Kontaktding im Boden ist eingefroren? Nach 5 Minuten springt die Ampel immer noch nicht auf grün. Es kommt kein anderes Auto. Ist meinem Kumpel genau so passiert. Er und ein anderer, der gegenüber gewartet hat, haben sich dann abgesprochen, dass sie jetzt beide langsam losfahren.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  8. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: AlexanderSchork 07.07.20 - 07:55

    Analysator schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > (Zugegeben, ist da auch erlaubt und in DE verboten - was in so einen Fall
    > sinnlos ist aber ok - aber die bekommen das auch im Urlaub nicht raus, so
    > sind "wir" eben)

    Man muss in Deutschland nur die Rote Fußgängerampel umlaufende, dann ist es nicht strafbar.
    Natürlich sollte man das trotzdem immer mit bedacht machen. Z. B laufe ich über keine Rote Ampeln wen Kinder in der Nähe sind.
    Aber Typisch Deutsch ist auch, bei Strömenden Regen vor einer roten Ampel zu warten bis es grün wird, obwohl von nirgends ein Auto kommt.

  9. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: BlindSeer 07.07.20 - 08:10

    Und sich dann im Auto sitzend über die anderen beschweren, die sich nicht an Regeln halten. Die gelten halt nicht nur wenn es einem passt. Ist leider so.

  10. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: BlindSeer 07.07.20 - 08:12

    Bei Defekten ist es ggf. erlaubt. Gab da mal eine Ampel die einfach defekt war und nicht auf grün sprang. Da war IIRC ein vorsichtiges überfahren nach einer angemessenen Wartezeit erlaubt. Aber ja, jeder legt sich seine Regeln aus wie es ihm passt, regt sich über andere auf die es anders tun und wenn es schief läuft war man ja nicht schuld.

  11. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: AllDayPiano 07.07.20 - 08:12

    Darum zahlst du ja auch für jeden überschrittenen Monat Strafe.

    Ach das wusstest du gar nicht?

    Ich entschuldige mich schon jetzt dafür: Falls ein Beitrag beim falschen Adressat landet, oder gar beim ganz falschen Thema landet, dann liegt es

    AN DER VERDAMMTEN SPRINGEREI VON GOLEM.DE!

  12. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: censorshit 07.07.20 - 08:19

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer nachts bei rot über die Ampel fährt soll dafür bestraft werden auch
    > wenn niemand weit und breit zu sehen war.

    Schrödingers Ampel. Niemand weiß ob ich bei Rot über die Ampel gefahren bin, bevor nicht jemand nachschaut.

  13. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: joshlukas 07.07.20 - 08:29

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatentee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum?
    > Weil Erziehung und gerecht.
    >
    > > Und gilt das auch für Radfahrer? Und Fußgänger?
    > Natürlich.

    Was genau hat das mit Gerechtigkeit zu tun. Kannst du das bitte erörtern?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.20 08:31 durch joshlukas.

  14. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: chefin 07.07.20 - 08:32

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer nachts bei rot über die Ampel fährt soll dafür bestraft werden auch
    > > wenn niemand weit und breit zu sehen war.
    > >
    > Warum?
    >
    > Und gilt das auch für Radfahrer? Und Fußgänger?


    Das warum ist relativ einfach zu beantworten: Wenn wir 100% sicher sind, nichts zu übersehen, würden wir garkeine Schilder und Ampeln brauchen. Weil dann ja jeder alles sieht und korrekt drauf reagiert.

    Nur, man sieht eben nicht immer alles. Es ist schwer das einzuschätzen was man nicht sieht. Und dann passiert eben der Unfall. Deswegen gibts es Regeln, das sind keine unverbindliche Hinweise, sondern auch dann gültige Gesetze, wenn keiner hinschaut.

    Würden Gesetze nicht mehr gelten, wenn es keiner sieht, was sollte mich dann davon abhalten, mir bei dir was auszuleihen aus deinem haushalt, während du nicht hinschaust? zB weil du die Türe nicht vollständig zugezogen hast oder sonst eine Kleinigkeit, die mir ermöglicht ohne überwindern von Schutzmassnahmen an den Leihgegenstand ranzukommen.

    Wo also ziehst du nun die Grenze? Bei Sachbeschädgung? Bei Körperverletzung?

    Sachbeschädigung ist es auch, wenn du über Rot fährst und jemand deswegen sich den Kotflügel verbeult.

  15. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: Iruwen 07.07.20 - 08:35

    Ich habe mich einmal nach einem Fall von Sachbeschädigung als Zeuge angeboten, danach musste ich dreimal vor Gericht erscheinen, Zivilprozess, Strafprozess und einmal bin ich umsonst aufgelaufen weil der Angeklagte nicht erschienen ist. Das war für mich erheblicher Aufwand und Zeitverschwendung, vor allem der Strafproozess weil die Richterin die Zivilprozessakte einfach nicht angefordert hatte und ganz verdutzt schaute als ich meinte aller guten Dinge sind drei.
    Ich würde mir zukünftig zweimal überlegen ob ich mich bei irgendwas anderem als Körperverletzung freiwillig melde. Ich Zweifelsfall von vornherein abwimmeln.

  16. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: CK75 07.07.20 - 08:38

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gesetze sind da um eingehalten zu werden, jeder der es nicht tut gehört
    > umerzogen!...

    Menschen, die solche Pauschalaussagen ernst meinen, lassen mich erschaudern - oder zumindest lassen sie mich erkennen wie NS-Dikatur oder DDR funktionieren konnten.

  17. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: TrollNo1 07.07.20 - 09:02

    Und was hast du mit dem Giftfläschchen gemacht?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  18. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: Dwalinn 07.07.20 - 09:12

    Also ich finde es gruselig wie man von "bei Rot an der Ampel warten" zu Unterstützern der DDR und NS Diktatur kommt.

  19. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: do5rsw 07.07.20 - 09:37

    Ein KUmpel von mir berfuhr mal eine rote Ampel mit Starenkasten weil alle querenden Straßen und Rad/Fusswege durch Autostau ohnehin blockiert waren. Er wurde vom Gericht freigesprochen. Aus genau vorgenanntem Grund.

  20. Re: Naja... Augenzeugen auffinden ist doch legitim

    Autor: censorshit 07.07.20 - 09:42

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hast du mit dem Giftfläschchen gemacht?

    Ich war nüchtern. Isch schwör!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. NEW AG, Mönchengladbach
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 142,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte