Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hamburger Grundschule: Kein Essen für…

Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: SoniX 08.08.13 - 10:58

    Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Das ist doch eine Grundschule. Diejenigen die da Nahrung zu sich nehmen sind Kinder. Die erkennt man doch schon aufgrund Ihrer Grösse als Kinder. Da brauchts doch nichtmal ne Chipkarte. Oder hat man Angst Schüler aus anderen Schulen würden vorbeikommen und das Essen wegessen?

    Bei einer Betriebskantine sehe ich eine Kontrolle ein, aber doch nicht an einer Grundschule...

  2. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: zonk 08.08.13 - 10:59

    gute Frage, ja.

  3. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: der kleine boss 08.08.13 - 11:01

    keine ahnung, wollzen vlt einfach mal NSA spielen und essensprofile erstellen...

  4. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: shazbot 08.08.13 - 11:01

    +1
    Etwas übertrieben, finde ich.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  5. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: der kleine boss 08.08.13 - 11:04

    nicht mal in einer betriebskantine wären fingerabdruckscanner angemessen, jeder ne chipkarte und gut is...

  6. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: SoniX 08.08.13 - 11:05

    Ja :-)

  7. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: Esquilax 08.08.13 - 11:06

    Ich vermute mal, dass das Essen etwas kostet und nur die Kinder, die dafür angemeldet sind auch etwas bekommen?! Die anderen haben halt ihre Brotzeitbox dabei.

    Grüße,
    Alex

  8. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: mxcd 08.08.13 - 11:07

    Kann doch sein, dass Karlchen es nicht schafft, seine Essenmarke gegen Kevin zu verteidigen. Da Kevin zuhause nur RTL2 aber kein Frühstück bekommt, ist Kevin immer sehr hungrig und der kleine Karl hat einfach Angst.

    *und da sollte man auf keinen Fall die sozialen Ursachen angehen, sondern lieber ALLE Kinder elektronisch überwachen

  9. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: theFiend 08.08.13 - 11:07

    Ohne jetzt konkretes zu wissen, könnte ich mir vorstellen das dort "per essen" abgerechnet wird. Sprich keine monatliche Pauschale erhoben wird, sondern jede Malzeit abgerechnet wird.
    Also braucht man irgendein Nachweissystem dafür.
    Chipkarten bieten sich da zwar an, aber wer Kinder hat weiss wie oft sowas dann daheim vergessen wird.

    Die Methodik ist natürlich fragwürdig, aber gefühlt wird hier der Brei mal wieder deutlich heisser gekocht als er gegessen wird.

    Und auch die Piraten gehen mir bei sowas langsam auf den Sack. Statt mal praxisbezogene Lösungen anzusprechen kommt da auch nur noch der selbe Reflex wie bei allen anderen Parteien: ES MÜSSEN KÖPFE ROLLEN!

  10. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: wurstfinger 08.08.13 - 11:08

    Weil das Essen von den Eltern ja schließlich auch bezahlt wird. An den meisten Schulen übernimmt meiner Erfahrung nach auch ein externer Dienstleister die Kantine. Und da hat dann jeder Schüler (bzw. die Eltern) einzeln zu zahlen.

    Aber biometrische Daten dafür abzufragen ist schon krass. Bei uns gab es einfache Marken aus Papier und keinerlei Probleme. Auch wenn mal einer seine Marke vergessen oder verloren hat, wurde da halt eine Aussnahme gemacht (die Firma gibt es immer noch und sind an ein klein wenig Kulanz tatsächlich nicht zugrunde gegangen).

  11. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: coldbeer 08.08.13 - 11:09

    Das Essen kostet etwas, aber trotzdem Fingerabdrücke zu nehmen ist übertrieben. Essensmarken würden ausreichen, meinetwegen auch eine ID-Card mit Bild wenn die Kids mal die Karte ihren Freund/in ausleihen möchten und man das verhindern will.

  12. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: Quantium40 08.08.13 - 11:12

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch eine Grundschule. Diejenigen die da Nahrung zu sich nehmen
    > sind Kinder. Die erkennt man doch schon aufgrund Ihrer Grösse als Kinder.
    > Da brauchts doch nichtmal ne Chipkarte. Oder hat man Angst Schüler aus
    > anderen Schulen würden vorbeikommen und das Essen wegessen?

    Da die Eltern der Schüler für das Mittagessen zahlen müssen, hat man die durchaus berechtigte Angst, dass plötzlich arme KInder ebenfalls in den Genuss von Mittagessen kommen.

  13. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: SoniX 08.08.13 - 11:13

    Bei deiner Beschreibung musste ich lachen :-D

    "Da Kevin zuhause nur RTL2 aber kein Frühstück bekommt"

    Hammer :-D

  14. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: der kleine boss 08.08.13 - 11:20

    früher hat man das einfach mit bargeld gemacht...^^

  15. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: DiDiDo 08.08.13 - 11:20

    Also im meiner Kindheit gabs Essensmarken und falls man die Vergessen hatte, hat die Dame von der Ausgabe noch mal eine Vergleichsliste gehabt.

    Und Essen wurde am Monats Anfang aus gewählt.

    Aber mal ehrlich so ein Terminal kostet dann mehr als es nutzen Bringt

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  16. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: Esquilax 08.08.13 - 11:21

    ja, klar. Fingerabdruck halte ich auch für total übertrieben. Aber die Frage war ja, warum überhaupt kontrolliert werden muss.
    Eine RFID-Karte etc. reicht da leicht...

    Grüße,
    Alex

  17. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: modd 08.08.13 - 11:25

    Also mal ganz ehrlich, als ich mir den Artikel durchgelesen hab dacht ich auch zuerst " Das kann doch nicht sein grad jetzt mit dem Datensammelwahn"
    Aber wenn man mal in Ruhe drüber nachdenkt das es tatsächlich vernünftige, logische Gründe gibt die man auch nachvollziehen kann ist das alles in meinen Augen verständlich.

    Es wurde gesagt die Abdrücke sind nur auf dem Terminal ist das ja schonmal gut. Das kann man jetzt glauben oder nicht ich für mein Teil bin skeptisch, aber wenn ich nicht will das ich unter Generalverdacht gestellt werde maße ich mir auch nicht an das mit anderen (Firmen) zu tun.

    Das sind Grundschüler, die vergessen/verlieren ihre Karten, Chips etc dauernd, den Finger kann man nicht so leicht zu hause liegen lassen und gerade wenn auch nicht mit einer Pauschale von allen bezahlt wird sondern jedes Essen einzeln abgerechnet wird kann man da auch nicht dauernd eine Außnahme machen. Wenn es dann heisst "Kind vergisst zum 3ten mal in Folge den Chip und bekam kein Mittagessen ausgehändigt" wird hier wieder der Aufschrei groß sein.

  18. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: JanGrode 08.08.13 - 11:27

    Die Antwort is doch recht simpel, weil die IT Firma dadurch Fingerabdruckscanner und Einrichtung in Rechnung stellen kann. Und da das ganze ja so wunderbar funktioniert wie im Artikel steht kommt nochmal ordentlich Servicezeit mit drauf.

  19. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: tonictrinker 08.08.13 - 11:27

    > Ich vermute mal, dass das Essen etwas kostet und nur die Kinder, die dafür
    > angemeldet sind auch etwas bekommen?!

    Ich finde es unangemessen, dass Kinder für das Schulessen (wenn man es denn so nennen darf) bezahlen müssen. Wenn das Essen für alle Kinder kostenfrei wäre, gäbe es das Problem nicht und es wäre garantiert, dass jedes Kind, unabhängig von den Eltern, täglich eine warme Mahlzeit erhielte. Das verstehe ich unter Fürsorge einer Gesellschaft für ihren Nachwuchs. Aber das wäre ja sozialistisch und ist damit igittibah.

  20. Re: Wozu da überhaupt eine Kontrolle?

    Autor: shazbot 08.08.13 - 11:30

    Aber Fingerabdrücke? Im Ernst? Wir haben Chipkarten hier, mit denen wir bezahlen. Oder eben mit Bargeld.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  2. Dataport, Hamburg
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. IGEL Technology GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59