1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handheld: Nintendo zahlt bis zu 20…

Jetzt wo der 3DS sowieso schon "offen" ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt wo der 3DS sowieso schon "offen" ist...

    Autor: EpicLPer 07.12.16 - 11:19

    Nintendo hätte das ca. 2 Jahre früher starten müssen, dann wäre die Hacking-Szene nämlich noch nicht so weit fortgeschritten wie sie heute bereits ist.

    Fast alle Exploits und Lücken sind öffentlich, manche davon unpatchbar oder nur mit viel Mühe seitens Nintendo zu schließen.
    Mit Basis auf den bereits öffentlichen Informationen kann fast jeder 3DS gehackt werden und die Community wird auch weitermachen weil die meisten im Endeffekt nur auf die Fundstücke anderer aufbauen, selber aber keine neuen Entdeckungen machen.

  2. Re: Jetzt wo der 3DS sowieso schon "offen" ist...

    Autor: thecrew 07.12.16 - 11:47

    So isses und man braucht dafür auch keine teuren Slot 1 Karten. Wenn das 3DS selbst erst mal offen ist können die Spiele einfach so auf eine SD Karte kopiert werden. Auf eine 32 GB Karte passen ca 10-20 Spiele drauf.

  3. Re: Jetzt wo der 3DS sowieso schon "offen" ist...

    Autor: gettingbetter 07.12.16 - 12:40

    Aber noch rechtzeitig für Nintendo Switch :)

  4. Re: Jetzt wo der 3DS sowieso schon "offen" ist...

    Autor: Legacyleader 12.12.16 - 16:39

    Jap A9LH ist unpatchbar! Wie will Nintendo das Loch flicken? Die Frage ist doch ist das Hacken des 3DS so populär? Oder besser gefragt kriegt das auch ein DAU hin? Mittlerweile muss man ja Downgraden usw usw...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 3,58€
  3. 4,25€
  4. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00