Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handy-Kontakte und Passwörter: USA…

Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: Mopsmelder500 05.04.17 - 19:55

    in USA lebten schon immer eine weiße Führungsschicht. Alle anderen gehören eine anderen Rasse an. Und die Ureinwohner Amerikas sind selber Einwanderer, deswegen darf man auch Pipelines durch Ihr Land legen.

    Und früher war alles besser

  2. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: ArcherV 05.04.17 - 20:54

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in USA lebten schon immer eine weiße Führungsschicht. Alle anderen gehören
    > eine anderen Rasse an. Und die Ureinwohner Amerikas sind selber
    > Einwanderer, deswegen darf man auch Pipelines durch Ihr Land legen.
    >
    > Und früher war alles besser


    Es gibt keinen Gott.

  3. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: TC 05.04.17 - 21:51

    Beweise es.

  4. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: azeu 05.04.17 - 21:53

    Du zuerst.

    Deine Frau geht fremd, beweis mir das Gegenteil...

    ... OVER ...

  5. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: ArcherV 05.04.17 - 21:56

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beweise es.


    Da er die Behauptung aufgestellt hat, muss auch er den Beweis bringen und nicht umgekehrt..

  6. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: User_x 05.04.17 - 22:23

    ...kommt darauf an, was man als Gott einstuft? Eine Anomalie in der Ewigkeit? Ein Stein der die Zeit überdauert? Eine Personifizierung die erst deren Entfaltung nach dem Wunder "Leben" entfaltet? Oder die Instrumentalisierung von lebenden Massen die man damit nach seinen Vorstellungen strukturieren, verwalten und monetisieren kann?

  7. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 05.04.17 - 23:04

    Man könnte es beweisen.
    Aktuell scheint ja jeder Gott einer jeden Religion zufrieden zu sein. Passiert ja nix, was das Gegenteil bezeugen würde.

    Die tausende Religionen an die heute keiner mehr glaubt können auch nicht die richtigen gewesen sein. Glaubt keiner dran und passiert trotzdem nix.

    Was wäre nun der logische Schluss eines überzeugten Vertreters einer Glaubensrichtung, um andere davon zu überzeugen, dass der eigene Glaube der Richtige ist? Daran zu glauben hilft ja nicht, Gott scheint zufrieden und gibt sich nicht zu erkennen. Also:
    -> Aufhören den Glauben zu verfolgen.
    Wenn das dann alle gemacht haben, wird der Gott erbost sein und wir werden ihn in Aktion sehen. Dann wären alle überzeugt und könnten ihn folgen. Dabei ist es wichtig den Glauben genau zu dokumentieren bevor man aufhört ihn nachzugehen, so dass im Fall eines erbosten Gottes man schnell wieder zum Regelbetrieb des Glaubens übergehen kann.

    Für den überaus unwahrscheinlichen Fall, dass kein erboster Gott in Erscheinung tritt, kann man sich ein neues Hobby suchen.

    Dem Glauben zu entsagen, wäre eins der größte Opfer, die ein Gläubiger tun kann. All das, um die anderen davon zu überzeugten, das ihr Glaube der wahrhaftige ist. Es wäre also auch im Sinne des Glaubens, man brauch sich also vor dem möglichen Gericht Gottes nicht zu fürchten. Man hat ja alles in Anbetracht des Glaubens für Gott getan.

    Viel Erfolg

  8. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: longthinker 05.04.17 - 23:13

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mopsmelder500 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in USA lebten schon immer eine weiße Führungsschicht. Alle anderen
    > gehören
    > > eine anderen Rasse an. Und die Ureinwohner Amerikas sind selber
    > > Einwanderer, deswegen darf man auch Pipelines durch Ihr Land legen.
    > >
    > > Und früher war alles besser
    >
    > Es gibt keinen Gott.

    Du kannst recht haben - aber du kannst nicht wissen, ob du recht hast.

  9. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: User_x 05.04.17 - 23:55

    und wer springt zuerst? - evtl. wäre es auch eine Frage sich mit Scientologen oder gar den Zeugen Jehovas zu unterhalten?

    Das Problem was ich eher sehe, jeder denkt anders und es gibt Lebenssituationen die ein glauben an einen Gott befürworten. Gerne kannst du etwas einem von Gott erzählen dem es gut geht, er reich und gesund ist. Doch lass diese Person mal selbst oder einen engsten Familienangehörigen unheilbar erkranken - da rückt die Sterblichkeit und das Warum und Überhaupt wenn danach eh alles zu ende ist ganz schnell in den Fokus. Jeder geht damit anders um, der eine verfällt in Depressionen der andere fängt an zu kämpfen oder stürzt sich in irgendwelche arbeit um abzulenken - letztendlich endet unser "Erschaffen" und man sträubt sich vor dem Verfall, wäre ja sonst alles umsonst gewesen?

    Ist nicht alles so einfach wie man glaubt. Und welchem Namen man hinterherbetet ist letztlich auch eine Antwort auf "Wer bin ich und wo gehöre ich hin" was richtig ist und was falsch, entscheiden wir zur hälfte mit dem Verstand und zur hälfte durch Erziehung - ist halt nicht so einfach, sich in andere zu versetzen?

    Was eben nicht geht und außerhalb Europas noch nicht kulturell anerzogen wurde, dass man jedem seine eigene Freiheit lassen soll wie man sich diese auch für sich selbst wünscht. Aber auch hier gibt es immer wieder Anstrengungen diese Blase zu zerplatzen, am einfachsten wenn wir uns hier in Foren mit Meinungen übertrumpfen jeweils den anderen zu überzeugen und damit "Anhänger für eine <?gute?> Sache gewinnen wollen".

  10. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: q0r0 06.04.17 - 01:17

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem was ich eher sehe, jeder denkt anders und es gibt
    > Lebenssituationen die ein glauben an einen Gott befürworten. Gerne kannst
    > du etwas einem von Gott erzählen dem es gut geht, er reich und gesund ist.
    > Doch lass diese Person mal selbst oder einen engsten Familienangehörigen
    > unheilbar erkranken - da rückt die Sterblichkeit und das Warum und
    > Überhaupt wenn danach eh alles zu ende ist ganz schnell in den Fokus.

    Das geht aber genauso andersrum. Ein Leben lang an Gott geglaubt, dann qualvoll an Krebs gestorben mit Kot erbrechen und allem drumunddran. Selbst erlebt in der Familie.

    Es ist nunmal so, dass jeder der festen Überzeugung ist, er würde an "den richtigen Gott" glauben und dass es bereits tausende Götter gab, an die aber jetzt niemand mehr glaubt (z.B. die römischen/griechischen Götter). Es ist also nicht sehr wahrscheinlich, dass einer tatsächlich an "den richtigen Gott" glaubt.

    Vielleicht gibt es ja einen Gott, bloß woher kam der? Und woher kam das wiederum? Letztendlich ist die zentrale Frage doch, was die Existenz ist. Wieso gibt es alles, ob mit oder ohne Gott, überhaupt? Gibt es immer etwas "außerhalb"?

    Ich weiß es nicht, aber ich habe damit auch kein Problem. Ich finde es aber schade, dass der bei weitem größte Teil der Menschheit nicht mit Logik an die Sache rangeht, so wie DreiChinesenMitDemKontrabass. Emotionale Gründe für den Glauben haben ja wohl nichts mit der Realität zu tun.

  11. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: ChMu 06.04.17 - 02:12

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mopsmelder500 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in USA lebten schon immer eine weiße Führungsschicht. Alle anderen
    > gehören
    > > eine anderen Rasse an. Und die Ureinwohner Amerikas sind selber
    > > Einwanderer, deswegen darf man auch Pipelines durch Ihr Land legen.
    > >
    > > Und früher war alles besser
    >
    > Es gibt keinen Gott.

    Welt am Draht, 1973, Fassbinder. Erklaert alles. Sollte im Forum von Computernews fuer Profis bekannt sein.

  12. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: thinksimple 06.04.17 - 09:08

    Gott ist ein Mann. Wäre Gott eine Frau würde sie den ganzen Tag mit uns reden.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  13. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: MaWoihf 06.04.17 - 10:19

    Wie beweist man einen Gott, der nicht eingreift? Der neutral allen menschlischen Bewertungen und Handlungen gegenüber steht?

  14. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: PiranhA 06.04.17 - 14:09

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keinen Gott.

    Ketzerei! Wie kann man es wagen ihre heilige Nudelheit anzuzweifeln?

  15. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 06.04.17 - 15:33

    MaWoihf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie beweist man einen Gott, der nicht eingreift?
    > Der neutral allen menschlischen Bewertungen und
    > Handlungen gegenüber steht?

    Ich find's grundsätzlich immer wieder possierlich, dass die Art, wie sich viele Atheisten den für sie nicht existenten Gott vorstellen, viel naiver ist als das Gottesbild, dass aufgeklärte Gläubige haben. Bei den meisten Christen, Juden und Moslems hat sich irgendwie schon herumgesprochen, dass Gott vermutlich kein älterer Herr mit Rauschebart ist. Und selbst frühe Polytheisten waren schon so weit, ihre Göttergestalten als *Konzepte* zu verstehen.

    Und als Konzepte existieren Gott bzw. Götter selbstverständlich, sonst könnte man sich schließlich keine Gedanken darüber machen.

    Ansonsten mache ich's mir einfach: Wenn es Gott gibt, ist er/sie/es für mich erst einmal genauso relevant wie ein mir unbekannter Mensch, der keinerlei Berührungspunkte mit meinem Leben hat. Und wenn er/sie/es für mein (Nach-) Leben relevant werden sollte, werde ich das schon merken, wenn's soweit ist!

  16. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 06.04.17 - 15:35

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ketzerei! Wie kann man es wagen ihre heilige Nudelheit
    > anzuzweifeln? www.starbase1.co.uk

    Welcher Ketzer hat es gewagt, ein Bildnis von Seiner Teigigkeit anzufertigen? Büttel, herbei!

  17. Re: Gott erschuf die Erde in 7 Tagen, Beweise liegen in Utah

    Autor: Captain 07.04.17 - 12:05

    Die Behauptung, das es Götter gibt , ist älter ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VascoMed GmbH, Binzen
  2. Rodenstock GmbH, Regen
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Registries: Die Verwalter der Top-Level-Domains
    Registries
    Die Verwalter der Top-Level-Domains

    Top-Level-Domains (TLDs) sind ein wichtiger Bestandteil jeder Internetadresse. Jeder kennt und benutzt sie, aber wer oder was dahintersteht, wissen wohl nur wenige. Dabei haben die Registries, also die Betreiber von TLDs, eine verantwortungsvolle Aufgabe.

  2. Quartalsbericht: Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz
    Quartalsbericht
    Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz

    Eine Werbe-E-Mail an Amazon-Marketplace-Händler in Deutschland enthält eine wichtige Rechenhilfe. Damit kann der genaue Umsatz für den Bereich in Deutschland erstmals berechnet werden. Das wurde bislang geheim gehalten.

  3. Verbraucherschutz: Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten
    Verbraucherschutz
    Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten

    Wer einen Vodafone-Tarif mit Vodafone-Pass hat, kann bestimmte Apps ohne Anrechnung auf das Datenvolumen nutzen. Das ging bisher nur in Deutschland, muss aber auch für das EU-Ausland gelten, hat das Landgericht Düsseldorf entschieden.


  1. 12:11

  2. 12:05

  3. 11:35

  4. 11:03

  5. 10:48

  6. 10:36

  7. 10:10

  8. 09:40